ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.11.2019 18:14

5. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Auswertung der Verkehrszählung kommt später: Herdbruckerstraße in Ulmer Innenstadt bleibt gesperrt


Seit Februar 2019 ist die Durchfahrt vom Marktplatz zur Herdbruckerstraße versuchsweise vor allem auf Druck der Anwohner gesperrt. Weil sich die Ergebnisse einer Untersuchung verzögern, bleibt die aktuelle Verkehrsregelung mit gesperrter Durchfahrt vorerst  bestehen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, soll eine endgültige Entscheidung über die künftige Verkehrsführung getroffen werden. Das teilt die Stadt Ulm in einer Pressemeldung mit. 

Auslöser für den Verkehrsversuch war eine Unterschriftenaktion, die Anwohnende der Herdbruckerstraße und des Marktplatzes im Jahr 2017 initiiert hatten. Sie wiesen auf die hohe Verkehrsbelastung in der Herdbruckerstraße hin: Der Durchgangsverkehr passiere mit hohen Geschwindigkeiten die bisher schon als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesene Straße und den Marktplatz. Die Interessensgemeinschaft forderte daher verkehrsberuhigende Maßnahmen. Eine von der Stadt durchgeführte Verkehrszählung bestätigte die Argumente der Anwohnenden. Der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt beschloss daraufhin im November 2018 den Verkehrsversuch. Die Sperrung soll verhindern, dass Autofahrende den Knotenpunkt Neue Straße / Donaustraße aufgrund des Rückstaus über die Herdbruckerstraße in Richtung Neu-Ulm umfahren. Damit soll der Abkürzungsverkehr verhindert, die Lärmbelastung reduziert und die Aufenthaltsqualität im Bereich des Marktplatzes insgesamt erhöht werden. Der Verkehrsversuch wird durch Verkehrszählungen an fünf verschiedenen Knotenpunkten sowie durch eine Befragung der Anwohnenden und Gewerbetreibenden evaluiert werden. Dabei soll ebenfalls die fehlende Linksabbiege-Möglichkeit von der Neuen Straße in die Donaustraße, die von der Bürgerschaft häufig als Problematik angesprochen wird, untersucht werden. Dies erfolgt durch das eingangs genannte Ingenieurbüro.
Mit einer ersten Bilanz war frühestens nach einem halben Jahr zu rechnen. Wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilt, werden die Auswertungen voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres vorliegen. Aufgrund der Arbeitsauslastung sowohl der Verkehrsabteilung als auch des beteiligten Ingenieursbüros kann die 
Evaluation nicht eher abgeschlossen werden. Vorerst bleibt die aktuelle 
Verkehrsregelung mit gesperrter Durchfahrt also bestehen. Sobald die 
Ergebnisse vorliegen, soll eine endgültige Entscheidung über die künftige 
Verkehrsführung getroffen werden.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Nov 14

Tragischer Unfall bei Unterhaslach: Getötete Joggerin ist identifiziert
Am Donnerstagmorgen gegen 6.15 Uhr erfasste ein Auto eine Frau auf der B19 nördlich von Ulm-Böfingen....weiterlesen


Nov 12

14-Jährige in Halloween-Nacht vergewaltigt? - Polizei ermittelt gegen fünf junge Männer
Eine 14-Jährige soll in der Halloween-Nacht in einer Gemeinde im südlichen Alb-Donau-Kreis Opfer eines...weiterlesen


Nov 14

Frau kommt bei Unfall bei Ulm ums Leben
 Hinweise erbittet die Polizei nach einem schweren Unfall am Donnerstag bei Ulm. Gegen 6.15 erfasste ein...weiterlesen


Nov 13

Vergewaltigung einer 14-Jährigen - Wurde das Opfer mit Drogen betäubt?
Im Zusammenhang mit der Vergewaltigung einer 14-Jährigen in der Halloween-Nacht in einer Unterkunft in...weiterlesen


Nov 16

1800 "Bandidos" feiern Geburtstag in Ulm - Hunderte Bereitschaftspolizisten bewachen Rocker-Party
In einer Halle im Ulmer Gewerbegebiet Donautal feiern am Samstagabend rund 1800 Mitglieder der...weiterlesen


Nov 12

Fahndung in ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ nach geflohenen Straftätern
Die Kriminalpolizei Neu-Ulm fahndet noch immer nach den beiden Männern, die in der Nacht des 22. auf 23....weiterlesen


Nov 07

Mann tot geschlagen: Polizei nimmt vierten Tatverdächtigen fest
Nach dem gewaltsamen Tod eines 39 Jahre alten Mannes in Göppingen ist nun ein vierter junger...weiterlesen


Nov 05

Bärin Susi im Tiergarten Ulm verstorben
Susi , die Braunbärin im Tiergarten Ulm, ist am 30. Oktober gestorben. Sie musste eingeschläfert...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben