ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 26.10.2019 18:43

26. Oktober 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Glücklose Spatzen verlieren gegen effektive Freiburger mit 1:3


Der SSV Ulm 1846 hat am Samstagnachmittag mit 1:3 gegen den SC Freiburg II verloren. Die  glücklosen Spatzen kassierten vor 1200 Zuschauern im Donaustadion schon in der 9. Minute den ersten Gegentreffer. 

 Der SSV Ulm 1846 Fußball begann mit der gleichen Aufstellung wie beim hervorragend herausgespielten 3:1-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Hoffenheim. Einzige Änderung: Die Ulmer spielten in den gift-grünen Ausweichtrikots gegen Freiburgerm die in weiß-schwarz aufliefen.
Die Gäste aus dem Breisgau erwischten vor 1200 Zuschauern im Donaustadion den besseren Start und gingen in der 9. Minute nach einem Eckball in Führung. Carlo Boukhalfa, dem die SSV-Abweh viel Platz gelassen hate, war per Kopf zur Stelle gewesen.
Die Spatzen hatten in der Anfangsphase zwar mehr Ballbesitz, es fehlten jedoch die Ideen. Die Breisgauer wiederum griffen die Ulmer Aufbauspieler schon früh in der eigenen Hälfte an und behinderten so einen ruhigen Spielaufbau.  
In der 18. Minute kamen die Spatzen aber zur ersten Torchance. Abwehrchef Florian Krebs stieg nach einem Eckball am höchsten, köpfte den Ball aber knapp über das Tor. Drei Minuten später parierte Freiburgs Torhüter Rafael Zbinden gegen den glücklos agierenden Haris Hyseni zur Ecke. Die Spatzen kamen in dieser Phase besser ins Spiel und waren nun das deutlich aktivere Team.
Der SC Freiburg II konterte dagegen gefährlich, wie in der 28. Minute als ein Freiburger Spieler alleine vor Christian Ortag auftauchte. Dieser war aber zur Stelle und verhinderte das zweite Gegentor. Der SSV war vorwiegend mit Standards gefährlich. So auch beim gefährlichen Freistoß von Nico Gutjahr in der 30. Minute. Kurz vor der Pause war wieder Freiburgs Keeper auf der Hut und konnte einen Kopfball von Vinko Sapina am langen Pfosten klären.
Nach der anschließenden Ecke war der Ball endlich im Freiburger Tor. Der  Schiedsrichter, wahrlich kein Heimschiedsrichter an diesem sonnigen Nachmittag, unterbrach jedoch den Ulmer Jubel und zeigte Abseits an.
Mittlerweile waäre aber der Ausgleich hoch verdient gewesen für den SSV Ulm 1846.
Doch auch in der zweiten Halbzeit spielte der SC Freiburg II sehr effektiv. In der 57. Minute erzielten die Gäste durch einen Schuss aus der Drehung von Boukhalfa das 2:0. Quasi im Gegenzug nahm Vinko Sapina aus 20 Metern Maß und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. Der Treffer liess nochmals Hoffnung bei den Fans im Stadion aufkommen, die in den 90 Minuten bestens unterhalten wurden. Auch die Ulmer Spieler bäumten sich noch einmal auf und warfen alles nach vorn. Zehn Minuten später konnte die U 23 des SC Freiburg wieder den alten Abstand herstellen. Marvin Pieringer marschierte von der linke Seite in die Mitte und hämmerte den Ball ungehindert aus gut 20 Metern in das rechte obere Toreck. Der Ulmer Keeper Christian Ortag war ohne Chance. Ansonsten hatte die zweite Halbzeit weniger Highlights zu bieten. Zehn Minuten vor dem Ende hatte Felix Higl noch eine gute Möglichkeit, erreichte den Ball aber nicht rechtzeitig vor dem Freiburger Keeper, dessen Mannschaft insgesamt sehr effektiv spielte. Dem SSV fehlte an diesem Nachmittag das Glück und auch der eine oder andere Schiedsrichterpfiff. Denn die Bachthaler-Elf zeigte großen Einsatz und kämpfte um jeden Ball. Durch die Niederlage ist der SSV Ulm 1846 Fußball nun wieder auf dem achten Tabellenplatz.  „Es war insgesamt ein Spiel, wie wir es uns nicht vorgestellt haben. Wir hatten beim 1:0 keinen Zugriff, was uns natürlich nicht passieren darf. Es gab in unserem Spiel zu viele Ungenauigkeiten wir haben teilweise schlecht verteidigt. Über 90 Minuten war es ein verdienter Sieg für Freiburg,“ sagte der Ulmer Trainer Holger Bachthaler entäuscht nach dem Spiel. 
Zufrieden war dagegen Christian Preußer, Trainer SC Freiburg II: „Wir kennen den Gegner sehr gut und wussten, was uns erwartet. Zu einem günstigen Zeitpunkt haben wir das 1:0 gemacht. Heute hatten wir wenig Ballbesitz und haben auf Konter gespielt, was für uns eigentlich untypisch ist. Wir hatten wenig Chancen aber diese haben wir genutzt. Außerdem haben wir die Standardsituationen gut verteidigt. Mit dem Auswärtssieg sind wir natürlich sehr zufrieden.“
 Am nächsten Samstag trifft der SSV Ulm 1846 Fußball auswärts auf den VfR Aalen.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 24

Grausame Tat: 26 Jahre alter Mann erschießt sechs Menschen
Ein 26 Jahre alter Mann hat Freitagmittag in Rot am See drei Männer und drei Frauen erschossen. Unter den...weiterlesen


Jan 15

Menschenhandel und Zwangsprostitution: 42 Jahre alter Rumäne festgenommen
Ein 42 Jahre alter Rumäne wurde in Ulm festgenommen: Ihm wird Menschenhandel und Zwangsprostitution...weiterlesen


Jan 25

Zum Rauchen aufs Dach: Junge Frau stürzt sieben Meter in die Tiefe
Eine 22-Jährige wollte nicht in ihrer Wohnung rauchen. Deshalb stürzte sie vom Dach. weiterlesen


Jan 12

Faschingsumzug mit Narrenfeier: Viel Spaß, viel Alkohol, viel Ärger
Am Samstag fand in Illertissen der traditionelle Faschingsumzug statt. 50 Fußgruppen zogen von der...weiterlesen


Jan 22

Wird aus Abt-Kaufhaus ein Hotel mit 150 Betten?
Der Unternehmer Erwin Müller will das Kaufhaus Abt am Münsterplatz in Ulm offenbar zu einem Hotel mit...weiterlesen


Jan 23

Leitplanke durchbohrt Auflieger
Rund 65 000 Euro Schaden und größere Verkehrsbehinderungen sind das Ergebnis eines Unfalles am...weiterlesen


Jan 20

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft
Am Dienstag beschlagnahmte die Polizei Ulm bei einem 29-Jährigen Waffen und Drogen. weiterlesen


Jan 15

Drogen, Uhren, Waffen, Geld: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen
Der Kriminalpolizei in Neu-Ulm lagen Erkenntnisse über einen 33-jährigen Mann vor, der im Verdacht...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben