ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 17.10.2019 18:56

17. Oktober 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Körperanalysewaagen: Möglichkeiten und Grenzen


Körperanalysewaagen sind derzeit sehr beliebt, so beliebt, dass es wohl kaum noch irgendwo eine »normale« Waage zu kaufen gibt, die einfach nur das Gewicht misst und nichts anderes.

Doch die multifaktorielle Körperanalyse hat durchaus ihren Sinn: Um etwa zu wissen, ob man Muskel- oder Fettmasse abgebaut hat, reicht es nicht aus, bloß das Gewicht oder den BMI zu kennen; vielmehr muss man alle Parameter einzeln erfassen. Körperanalysewaagen bieten diese Möglichkeit und eröffnen damit auch die Chance, seinen Körper gezielt zu trainieren. Wir zeigen auf, wie sie funktionieren und was es bei der Messung zu beachten gibt.

Wie funktionieren Körperanalysewaagen?

Die Funktionsweise von Körperanalysewaagen beruht auf dem sogenannten Bioimpedanzverfahren (BIA). Hierbei werden mittels spezieller Elektroden, die in den Trittflächen der Waagen verbaut sind, elektrische Impulse durch den Körper gesendet. Dabei treffen diese auf verschiedene Widerstände wie Knochen-, Muskel- oder Fettmasse. Auf der Grundlage einer speziellen Formel, die je nach Hersteller variieren kann, werden dann die jeweiligen Anteilsverhältnisse in Prozent berechnet.
Es gibt mittlerweile viele Modelle, die die gemessenen Ergebnisse via Bluetooth auch an ein Smartphone oder Tablet übertragen können. Mithilfe einer speziellen Software lassen sich diese dann sammeln, graphisch darstellen und auswerten. So wird eine Langzeitbeobachtung der Entwicklung des persönlichen Gesundheits- und Trainingszustandes ermöglicht. Entsprechend lassen sich dadurch auch einschlägige Erfolge und Misserfolge genauer analysieren sowie gezieltere Maßnahmen ableiten. Die elektrischen Impulse, die Körperanalysewaagen aussenden, gelten indes als ungefährlich, da sie eine Stromstärke von 0,5 Milliampere nicht überschreiten, denn bis zu einem Milliampere gilt Strom nämlich als unschädlich. Gleichwohl gilt dies nur für gänzlich gesunde Menschen. Menschen mit einem Herzschrittmacher oder Schwangere dürfen sich ausdrücklich nicht auf eine Körperanalysewaage tellen.

Messfehler und Ungenauigkeiten vermeiden

Vor allem im Breitensport stellen Körperanalysewaagen wichtige Helfer dar, um seinen Fitnesslevel auf ein höheres Niveau befördern zu können. Für Leistungs- bzw. Hochleistungssportler sind sie allerdings weniger geeignet, sofern sie nicht die Qualität von Profigeräten aufweisen, wie sie etwa Sportmediziner verwenden. Man sollte demnach in Rechnung stellen, dass es Ungenauigkeiten und Messfehler bei der Messung von Körperdaten mit Körperanalysewaagen geben kann. Ein wesentlicher Faktor ist beispielsweise die Messmethode selbst.
So verfügen viele Waagen nur über Fußelektroden. So wird der Fettanateil des Oberkörpers nicht oder nur unzureichend erfasst. Um dies zu gewährleisten, sind zusätzliche Handelektroden vonnöten. Zudem können sich Messfehler einschleichen, wenn etwa mit nassen Füßen, einem vollen Magen oder einer vollen Blase gemessen wird. Um dem vorzubeugen, sollte daher immer zur selben Tageszeit, am besten nach dem Toilettengang, gemessen werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Körperanalysewaagen insbesondere für Breitensportler eine große Hilfe sein können. Sie bieten vielleicht keine exakten Messergebnisse, aber geben dennoch Orientierungspunkte, mithilfe derer sich der persönliche Trainings- und Gesundheitszustand doch deutlich verbessern und kontrollieren lässt.
Zudem erweist sich die Anbindung bzw. Kommunikation mit Smartphones und Apps als hilfreich, um Entwicklungen in einer Langzeitübersicht betrachten und bewerten zu können.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Dez 02

Zu schnell auf A 8 unterwegs: Bußgeld von 1200 Euro und dreimonatiges Fahrverbot
Am Freitag in den späten Vormittagsstunden fiel einer Zivilstreife der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm...weiterlesen


Dez 01

Vorfahrt missachtet - 27 000 Euro Schaden
Über 27.000 Euro Schaden entstanden am Samstag beim Zusammenstoß zweier Pkw in Ulm.  weiterlesen


Dez 05

Lastwagen schiebt Auto vor sich her
 Unverletzt überstand eine 19-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in...weiterlesen


Dez 01

Auto überschlägt sich mehrfach
Leichtverletzt überstand am Samstag bei Scharenstetten eine 20-jährige Autofahrerin den Überschlag...weiterlesen


Dez 05

Kleiner Wintereinbruch im Ulmer Norden
Industrieschnee hat am Donnerstagmorgen nördlich von Ulm zu einem regionalen Wintereinbruch geführt....weiterlesen


Nov 28

Zeugen halten Mäuse fest
Zwei Männer sollen versucht haben, in Ulm eine Frau auf dem Weihnachtsmarkt zu bestehlen.  weiterlesen


Dez 10

Junge Frau angegriffen und begrapscht
Eine 23-Jährige befand sich mit einer Gruppe auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt. Gegen 17 Uhr traten sie den...weiterlesen


Nov 28

Auto fährt in abbiegenden Lastwagen - 47-jährige Pkw-Fahrerin wird schwer verletzt
Schwerverletzt wurde eine 47-jährige Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag bei...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben