ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.09.2019 16:08

13. September 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Grundstein für das neue Parkhaus am Bahnhof in Ulm gelegt


Mit mehr als 250 Interessierten wurde am Freitag, 13. September, im feierlichen Rahmen der Grundstein für das neue Parkhaus am Bahnhof in Ulm gelegt. In der Tiefgarage wird es dann rund 540 Parkplätze geben. Die Kosten belaufen sich auf rund 60 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist voraussichtlich für Frühjahr 2021 geplant. 

Die Grundsteinleger Oberbürgermeister Gunter Czisch, Erster Bürgermeister Martin Bendel, Baubürgermeister Tim von Winning, der Vorstandsvorsitzende der Scherr+Klimke AG Markus Sailer, Peter Dechant von der Baufirma Dechant aus Weismain und Adrian Hochstrasser von hochstrasser.architekten legten zur Dokumentation aktuelle Tageszeitungen, den letzten Jahresabschluss der PBG, ein Luftbild von der Baustelle von Juli 2019, die Bauphasenpläne, ein historisches Relikt und Visualisierungen, wie alles einmal im Endzustand aussehen wird, in die Zeitkapsel. Baustart für das Parkhaus war im März 2017; die Inbetriebnahme der Tiefgarage ist für September 2021 geplant. Bisher wurden bestehende Infrastrukturelemente abgebrochen und Erdmassen ausgehoben. Nun beginnt der eigentliche Bau der Tiefgarage. Zu diesem Anlass wurde die Grundsteinlegung durchgeführt. Die Grundsteinlegung fand im ersten Bauabschnitt der zukünftigen Bahnhofspassage statt, von der man einem Blick über die gesamte Baugrube der Tiefgarage hatte. Dort wird in den nächsten Monaten abschnittsweise die Bodenplatte gegossen. Dann starten die Arbeiten zur Herstellung der Wände und Decken für die vier Parkebenen.
Passend zum Alltag auf der Baustelle gab es unter anderem eine ehrliche Baustellen-Bratwurst mit Bier. Die musikalische Begleitung lieferte das Blechbläserensemble "Blechlabor" bestehend aus 11 Blechbläsern, einem Schlagzeuger und dem Dirigenten Tobias Rägle, der als Posaunist im Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm arbeitet. Was bisher geschah? Zunächst wurde die im Baufeld liegende Leitungsinfrastruktur weitgehend gesichert und neu verlegt. Dazu zählen die 110 KV-Stromleitung, Steuerkabel, die sich im ehemaligen Blaukanal befinden, der neue Anschluss des Intercity-Hotels an das Fernwärmenetz, die Trinkwasserversorgungsleitung und ein Entwässerungskanal. Vollständig abgebrochen wurden bislang die ehemalige Intercity-Tiefgarage, der Kanal der "Kleinen Blau" und größtenteils das Kanalbauwerk "Lohstockgraben". Die Umschließung der Baugrube, die Bohrpfahlwand - eine Wand aus mehr als 1.000 Bohrpfählen mit einer einzelnen Länge von bis zu 24 Metern und jeweils einem Durchmesser von circa 1 Meter - ist nahezu fertiggestellt und im Erdreich mit rund 1.000 Ankern gesichert . Darauf liegen bereits Teile der fertigen Tiefgaragendecke. Die Deckelbau-Fertigteile mit einer Spannweite von jeweils 12 Metern wurden auf die eingebrachten Stahlstützen gesetzt. Der Teildeckel vor dem Intercity-Hotel dient zum einen zur Fußgängerführung und zum anderen als Fläche für die Baustelleneinrichtung. Straßenbahnen, Busse und PKWs fahren auf dem im Februar 2019 fertiggestellten Provisorium.
Im Juli 2019 wurde die Baugrubensohle bzw. die endgültige Tiefe mit rund 18 Metern erreicht. Das alles - in knapp sechs Minuten zusammengefasst- wurde in einem Halbzeit-Film dokumentiert, der die wichtigsten Meilensteine des Baustellengeschehens am Ulmer Hauptbahnhof zeigt, zu sehen auf dem YouTube-Kanal der Stadt Ulm: https://youtu.be/tp43LkYC3PU
Was noch zu machen ist? Von der Fußgängerpassage aus, in der die Grundsteinlegung stattfand, konnte man schon den „Durchbruch“ zu den Sedelhöfen und zum Albert-Einstein-Platz erkennen. Dort sind die Ausbauarbeiten in den Untergeschossen der Sedelhöfe schon in vollem Gange. 
Mit der Eröffnung der Sedelhöfe im Mai 2020 wird auch die Passage, die ebenfalls von den Ulmer Parkbetrie ben (PBG) gebaut wird, für Fußgänger zur Verfügung stehen. Pa rallel dazu arbeiten die SWU Verkehr und die Stadt weiter an der neuen Straßenbahntrasse und den Haltestellen m it neuen Dächern und Fahrgastunterständen. Die Neugestaltung des Bahnhofplatzes und der Friedrich-Ebert-Straße wird dann die Infrastrukturmaßnahmen abschließen.

50 Jahre PBG (1969 - 2019)

PBG hat dieses Jahr gleich mehrere Gründe zu feiern. Die Ulmer Parkbetriebsgesellschaft wurde am 19. März 1969 geründet. Mit dem Parkhaus Am Bahnhof setzt die PBG neue Maßstäbe für die weitere Entwicklung der Ulmer Parkhäuser. Anlässlich dieses 50-jährigen Jubiläums wurde eine Festschrift erstellt, die die Entwicklung der PBG von ihren Anfängen bis heute dokumentiert, welche sich die Gäste mitnehmen.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 03

Mehrere Männer verprügeln junge Leute im Ulmer Bahnhof
Zur einer körperlichen Auseinandersetzung ist es am Montagabend gegen 23:15 Uhr am Hauptbahnhof in Ulm...weiterlesen


Sep 15

Rottweiler beißt Passant in den Arm
Am Samstagvormittag befand sich eine 48-jährige Hundehalterin mit ihrem Rottweiler in einer...weiterlesen


Sep 07

Schläge an der Tanke
Am Freitagabend, gegen 23:50 Uhr, befanden sich ein bislang unbekannter Mann und eine unbekannte Frau auf...weiterlesen


Sep 02

Pasta-Kette Vapiano eröffnet Restaurant in Ulm
Die Pasta-Kette Vapiano hat am Sonntag ihre Niederlassung in Ulm eröffnet. Der Eröffnungstermin musste...weiterlesen


Sep 06

Mädchen schlagen 17-Jährigen mit Eisenstange nieder
 Bei einer Auseinandersetzung erlitt ein 17-Jähriger in Ulm schwere Verletzungen. Er wurde am...weiterlesen


Sep 02

Handy gefunden: 70-Jähriger fordert Geld statt Finderlohn
Am Samstagabend wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weißenhorn, im Rahmen eines Einsatzes,...weiterlesen


Sep 06

Zu laut: Polizei findet bei Einsatz in Ulm kiloweise Rauschgift
 Polizisten, die in Ulm einer weinenden Frau zu Hilfe eilten, stellten bei diesem Einsatz mehrere...weiterlesen


Sep 04

Mann dreht durch
 Ein renitenter 24-Jähriger löste am Mittwochmorgen in Ulm einen größeren Polizeieinsatz aus.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben