ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 11.07.2019 09:00

11. Juli 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Friedensnobelpreisträger Thomas Gebauer spricht beim "Allerwelts-Sommerfest" im Roxy


 schließen


Foto in Originalgröße



Das beliebte "Allerweltsfest" findet am Sonntag, 14. Juli, von 12 bis 18 Uhr im Roxy-Biergarten statt.  Auf dem Welt-Markt präsentieren sich Gruppen, Vereine und Initiativen aus der Region, die sich für eine andere Welt einsetzen. Im Rahmen des Festes spricht Friedensnobelpreisträger Thomas Gebauer von der Stiftung „medico international“. 

Das Allerweltsfest steht seit über 20 Jahren für eine Welt mit Nachhaltigkeit, Regionalität, Fairness, und zwar für alle und überall. Dieses Jahr gibt es wieder mehrere Höhepunkte: Einen Vortrag mit Friedensnobelpreisträger Thomas Gebauer von der Stiftung „medico international“, Musik vom Chor Kontrapunkt, der Grupo Solentiname und von SIYOU mit Joe Fessele und Chor, Welt-Foren zum gemeinsamen Diskutieren, der Markt der Ideen mit Demokratie-Mobil, Kleidertausch, Berechnung des ökologischen Fußabdruckes, Kindertheater Maluki, Kinderschminken, Clown und vielem mehr. Der Welt-Markt findet in allen Hallen und draußen statt. Auf dem Welt.Markt präsentieren sich Gruppen, Vereine und Initiativen aus der Region, die sich für eine andere Welt einsetzen. Sie laden ein zum Mitmachen, Mitdenken,Ausprobieren, Informieren und Engagieren. Die Besucher können ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck berechnen, sich im Demokratie-Mobil informieren und an den Ständen ins Gespräch kommen.
Auf der Bühne im Biergarten präsentiert der Chor Kontrapunkt  internationale Lieder. Außerdem unterhalten Grupo Solentiname und  
Siyou mit Joe Fessele und kleinem Chor die Besucher.
 
Um 16.30 Uhr referiert  der Friedensnobelpreisträger Thomas Gebauer über das Thema „Die Utopie des Helfens“. Thomas Gebauer ist Sprecher der stiftung medico. Von 1996 bis 2018 war er Geschäftsführer
von medico international. Als Zivildienstleistender ist er Ende der 1970er Jahre zu medico gekommen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Fragen der internationalen Friedens- und Sicherheitspolitik und die sozialen Bedingungen globaler Gesundheit. Der Psychologe erhielt 2014 die Goethe-Plakette, mit der die Stadt Frankfurt Persönlichkeiten des kulturellen Lebens würdigt.
Thomas Gebauer war Teil der Delegation, die 1997 in Oslo den Friedensnobelpreis für die von „medico international“ mitgegründete „Internationale Kampagne zum Verbot von Landminen“ entgegennahm.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jul 07

16-jähriger Gliedvorzeiger schlägt drei Jugendliche nieder
 Gleich mehrerer Straftaten beging ein junger Mann am Sonntag in der Ulmer Oststadt.   weiterlesen


Jul 07

Sieben Verletzte bei Unfall mit Streifenwagen im Einsatz in Ulm
 Insgesamt sieben Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Samstagabend im Ulmer Westen. Insgesamt fünf...weiterlesen


Jul 11

Sechs lebensgefährlich und schwer verletzte Autofahrer nach Unfallserie am Stauende auf A 8
Drei zusammenhängende Unfälle am Mittwochabend haben auf der A 8 bei Dornstadt bei Ulm in...weiterlesen


Jul 08

40-Jähriger stirbt in öffentlicher Toilette
Ein 40-jähriger Mann ist Sonntagnacht in der öffentlichen Damentoilette am Marktplatz in Senden...weiterlesen


Jul 01

Blitzer beschädigt
Am Samstag schlug ein Unbekannter in Ulm an einem Blitzer die Scheiben ein.  weiterlesen


Jul 05

Trauerfeier für verstorbenen Ulmer Polizeipräsidenten Christian Nill im Münster
Im Ulmer Münster fand am Freitagnachmittag die Trauerfeier für Christian Nill statt. Der Ulmer...weiterlesen


Jul 13

Räuber sticht auf sein Opfer ein
 Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am Freitagabend im Bereich Fort Unterer Eselsberg in Ulm  Opfer einer...weiterlesen


Jul 01

Drogen und Diebstähle bei Tanzveranstaltung im Donaubad
 Im Rahmen des „Wave Open Air“ im Donaubad kam es zu einem erhöhten Einsatzaufkommen der...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben