ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 24.05.2019 11:37

24. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Autos in Flammen


Ein brennendes Auto hat am Donnerstagnachmittag zu Verkehrsbehinderungen zwischen Ulm und Blaustein geführt. Auch in Lehr ging ein Auto in Flammen auf. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

 Kurz nach halb eins in der Mittagszeit war ein Rentnerehepaar mit seinem Fiat auf der Bundesstraße 28 in Richtung Blaustein unterwegs. Hinter ihnen fahrende Autofahrer bemerkten, dass während der Fahrt Flammen am Heck des Fahrzeuges zu sehen waren. Auch das Paar aus dem Fiat wurde auf den Brand aufmerksam und stoppte kurz vor dem Blausteiner Ortsschild. Sie konnten das Auto rechtzeitig verlassen, bevor das ganze Auto in Flammen stand. Die Feuerwehr Blaustein war mit zwei Tanklöschfahrzeugen vor Ort, um genug Löschwasser außerhalb der Stadt dabei zu haben. Die brennenden Autoreste konnte die Feuerwehr ablöschen, aus Sicherheitsgründen musste dazu die Bundesstraße gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau bis zum Blautalcenter. Noch während der Löscharbeiten wurde das Ehepaar vom Rettungsdienst untersucht, ob sie durch die Brandgase geschädigt wurden. Unverletzt konnten die beiden Autoinsassen die Einsatzstelle verlassen. Bereits zu Beginn der Löscharbeiten hat die Feuerwehr Schutzwälle aus Ölbinder vor den Einläufen der Kanalisation aufgeschüttet. So konnten die gesamten 500 Liter Löschwasser aufgefangen werden, die sich zwischenzeitlich mit auslaufendem Öl und Benzin vermischt hatten. Die Feuerwehr Blaubeuren unterstützte mit einem Spezialfahrzeug und saugte das gefährliche Gemisch ab, um es umweltfreundlich entsorgen zu lassen. Anschließend musste die Straßenmeisterei die beschädigte Fahrbahn provisorisch instandsetzen. Durch die Hitze des Feuers hatten sich Metallteile des Autos in den Fahrbahnbelag hineingeschmolzen. Nach rund drei Stunden war die Bundesstraße wieder ungehindert befahrbar.

Auch in Lehr ein Auto in Flammen

 

Auch bei Lehr brannte ein Auto. Gegen 18.45 Uhr fuhr auf der B10 ein 
41-Jähriger in Richtung Dornstadt. Bei der Abfahrt Ulm-Lehr geriet 
sein Ford in Flammen. Die Feuerwehr kam und hatte den Brand schnell 
gelöscht. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei dürfte ein 
technischer Defekt ursächlich für den Brand sein. Das Auto wurde 
abgeschleppt.
Text/Foto: Thomas Heckmann



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 06

Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 04

Mann schießt auf Feiernde - Polizei stellt umfangreiches Waffenarsenal sicher
 Ein 50-jähriger Mann störte sich an dem Lärm durch eine Feier im Bürgerhaus in Ulm in  der...weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben