ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 23.05.2019 14:00

23. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Aktionstag der Intensivmedizin: Von der Intensivstation zurück ins Leben


  Am Samstag, 25. Mai informieren im Rahmen des Aktionstages „Zurück ins Leben“ Professor Dr. Hendrik Bracht des Universitätsklinikums Ulm, dessen Team sowie Kolleg*innen des Bundeswehrkrankenhauses (BWK) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) von 10 bis 14 Uhr auf dem Hans- und Sophie-Scholl-Platz in Ulm über die Intensivmedizin. 

Wie es sich anfühlt, monatelang auf einer Intensivstation zu liegen, weiß Harald Daiber nur zu gut. Der heute 39-Jährige wurde 2013 nach einem septischen Schock auf der Intensivstation der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Ulm behandelt – vier Monate davon lag er im künstlichen Koma. Seither wurde er 80 Mal operiert. Am Samstag, den 25. Mai wird er im Rahmen des Aktionstages „Zurück ins Leben“ gemeinsam mit Professor Dr. Hendrik Bracht des Universitätsklinikums Ulm, dessen Team sowie Kolleg*innen des Bundeswehrkrankenhauses (BWK) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Hans- und Sophie-Scholl-Platz in Ulm über die Intensivmedizin informieren.  Der bundesweite Aktionstag „Zurück ins Leben“ wird vom Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. sowie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI) veranstaltet. Bereits zum dritten Mal organisiert Professor Dr. Hendrik Bracht, Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie am Universitätsklinikum Ulm, einen Informationsstand in der Ulmer Innenstadt. In diesem Jahr wird auch ein spezielles Fahrzeug für den Intensivtransport vor Ort sein und Interessierte können sich mit Expert*innen aus Medizin, Pflege, Atemtherapie, Physiotherapie und Logopädie sowie ehemaligen Patient*innen austauschen. Ziel des Aktionstages ist es, die Menschen über die Intensivmedizin und Intensivstationen aufzuklären und mögliche Ängste und Sorgen in persönlichen Gesprächen zu nehmen. „Ich freue mich, dass meine Kolleg*innen auch in diesem Jahr wieder den Aktionstag hier in Ulm unterstützen und über die Intensivmedizin aufklären“, sagt Professor Dr. Hendrik Bracht und ergänzt: „In der Intensivmedizin arbeiten wir immer im Team, denn nur durch die Zusammenarbeit von Ärzt*innen, Pflegekräften und Therapeut*innen sind wir erfolgreich.“ Auch Harald Daiber ist sich sicher, dass er dank der Unterstützung der behandelnden Ärzt*innen und Pflegekräfte, seiner Familie und Freunden den Weg zurück in den Alltag schaffen konnte. „Ich habe in den letzten Jahren so viel Hilfe und Gutes erfahren und möchte nun etwas zurückzugeben. Deshalb unterstütze ich diese Aktion natürlich sehr gerne“, sagt der ehemalige Patient.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jun 29

Zehn Coronavirus-Infektionen: In Neu-Ulm, Senden und Vöhringen 98 Kinder und Erwachsene in Quarantäne
Im Landkreis Neu-Ulm gibt es aktuell zehn bestätigte Fälle für eine Coronavirus-Infektion. Unter den...weiterlesen


Jul 05

Junggesellenabschied auf der Donau: 30-jähriger Mann ertrinkt bei Bootstour
Ein 30-jähriger Mann ist am Samstag in der Donau bei Obermarchtal ertrunken. Er war möglicherweise...weiterlesen


Jul 05

Handy am Steuer: Vier Verletzte und hoher Sachschaden nach Frontalzusammenstoß
Insgesamt vier Verletzte forderte ein Frontalzusammenstoß am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 10...weiterlesen


Jul 07

27-jährige Frau in Bus erstochen - Tatverdächtiger Ex-Partner leistet erheblichen Widerstand bei Festnahme
Nach der Tötung seiner 27-jährigen Ex-Partnerin am Montagmittag in einem Linienbus in Obergünzburg...weiterlesen


Jun 29

31-Jähriger stirbt nach Messerstichen - 21-Jähriger Mann in Untersuchungshaft
 Nachdem am Freitagnachmittag ein 31-Jähriger im Verlauf eines Streits mit einem Messer getötet worden...weiterlesen


Jul 09

Fahrlehrer rastet aus
 Am Mittwoch gegen 17 Uhr kam es in der Kasernstraße in Neu-Ulm zu einem heftigen Streit zwischen einem...weiterlesen


Jun 30

Polizei und Angehörige suchen Dr. Felipe Caycedo-Soler aus Ulm
Seit vergangenen Dienstag wird ein 39 Jahre alte Felipe Caycedo Soler aus Ulm  vermisst. Der Mann...weiterlesen


Jul 03

Frontal gegen Lkw geschleudert - Junge Frau schwer verletzt
Eine Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte forderte ein schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben