ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 21.05.2019 10:10

21. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ulrike Mandt von Brautmoden Renger: Brautkleid-Kollektionen für 2020 sind bestellt


"Häufig werde ich von meinen Bräuten bei den täglichen Anproben gefragt, woher ich denn überhaupt die ganzen tollen Kleider bekomme oder ob ich diese selber nähe?" berichtet Ulrike Mandt von Brautmoden Renger und sagt lachend: " „Um Gottes willen, ich kann nicht nähen und mein Mann ist schon dankbar wenn er mal einen abgefallenen Knopf wieder angenäht bekommt“. Wie die Ulmer Expertin für Brautmoden zu den außergewöhnlichen Hochzeitskleidern kommt, erklärte sie ulm-news.     

 

Hier der Bericht von Ulrike Mandt im Wortlaut: "Ich will allen Interessierten einen kleinen Einblick geben, welche Aufgaben man als Inhaberin zweier Brautstudios denn noch so hat, neben dem eigentlichen „Kleider verkaufen“. Was vielen Bräuten nämlich nicht bewußt ist: Die Kleider in den Brautstudios sind in der Regel keine Musterkleider und wir bekommen diese auch nicht von den Labels „zur Ansicht“ gestellt sondern müssen diese natürlich auch bezahlen. Das heißt im Umkehrschluss: Ich darf mich als stolze Besitzerin eines riesigen „Kleiderschrankes“ mit mehreren hundert Brautkleidern schimpfen.
„Da frage ich mich, warum ich jeden Morgen vor Selbigem stehe und eigentlich „nichts“ zum anziehen habe“? Auf der Suche nach den neuesten Trends und den schönsten Brautkleidern für die kommende Saison 2020 habe ich wie jedes Jahr tausende Kilometer zurückgelegt und die renommiertesten Fachmessen in Europa besucht. Nach München, Amsterdam, Mailand, Barcelona und Düsseldorf bin ich nun bis Ende des Jahres um einige hunderte neuer Brautkleider reicher, aber mein Geschäftskonto leider im Gegenzug um einen hohen sechstelligen Betrag ärmer. Ich gebe zu: Es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass solche Messebesuche und der damit verbundene „Kaufrausch“ keinen Spaß machen. Also in meinem Fall immer vorausgesetzt, dass ich auch den richtigen Schalter am Flughafen finde, es irgendwie in den richtigen Flieger schaffe, auch die Adresse des gebuchten Hotels in meinen Unterlagen wieder finde und zu guter Letzt dann auch ein Hotel gebucht habe, welches nicht eine halbe Tagesreise von der Messelocation entfernt ist (kaum zu glauben, dass ich zwei Geschäfte und weit über 20 Mitarbeiter führe).
Ist man dann endlich auf einer der besagten Messen angekommen kann es passieren, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Denn Marken von Brautkleidern gibt es wie Sand am Meer.
Da gilt es dann erstmal sich einen guten Überblick zu verschaffen. Neben der Optik der Kleider zählen in unserer Branche vorallem auch Kriterien wie die Qualität, Einkaufskonditionen, Liefertreue und Customerservice des jeweiligen Herstellers. Hinzu kommt, dass viele Hersteller einen Gebietsschutz auf Ihren Kollektion haben, was so viel heißt wie: Führt ein anderes Brautstudio drei Orte weiter schon diese Marke, schaut man selber dumm aus der Wäsche und wird nicht beliefert. In meinem Fall darf ich mich glücklich schätzen, dass ich bereits langjähriger und guter Kunde von zahlreichen renomierten Herstellern und deren Marken bin und somit dann eher neue Mitbewerber in meinem Umkreis dumm aus der Wäsche schauen. Man kann das Verhältnis zwischen den einzelnen Anbietern von Brautkleidern und den Brautgeschäften auch so formulieren: „Willst du weiterhin diese Marke führen, musst du ordentlich jede Saison einkaufen“.
So „schlendere“ ich also auf den besagten Messen durch starkt überfüllte Gänge auf der Suche nach neuen oder altbewährten Herstellern (ein Wahnsinn wieviele diesen Job neben mir auch noch ausüben). Am jeweiligen Ziel angekommen gilt es einen klaren Kopf zu bewahren und den weiblichen Instinkt „will am liebsten alles haben“ auszublenden.
Viele Hersteller bieten pro Kollektion z.T. mehr als 100 neue Modelle an die es zu sondieren gilt.
Da gehen einem dann Fragen durch den Kopf wie z.B. : Gefällt mir das Kleid? Ist es so kalkulierbar, dass die Bräute keinen Herzinfarkt beim Blic k aufs Preisschild bekommen? Nehme ich nun das Model mit der Blüte re chts oder links am Ausschnitt? Sieht das Brautkleid auch an einer normal gebauten Frau toll aus, oder nur an dem 180 Zentimeter großen, bildhübschen, sportlichen und manchmal leider auch halb verhungertem Modell?
Nach gefühlten 2000 und meist tatsächlich begutachteten Brautkleidern raucht mir Abends der Kopf und irgendwann sehen dann auch alle Kleider irgendwie „gleich“ aus. Und mit jedem eingekauften Kleid steigt deine Herzfrequenz ein klein wenig mehr mit Blick auf deinen Kontostand. Aber was soll`s! Die Vorfreude auf die vielen neuen tollen Kleider, welche dann einige Monate später bei dir im Laden hängen werden und hoffentlich auch die Herzfrequenz der zukünftigen Bräute ansteigen lässt, ist größer. Was mir neben dem „shoppen“ auf so einer Messe aber noch am meisten Spaß macht? Das Wiedersehen mit anderen Inhabern von Brautstudios, wo über die Jahre eine „kleine Freundschaft“ entstanden ist und man gegenseitig Erfahrungen, Sorgen und Nöte austauschen kann.
In der Regel trifft das natürlich auf Geschäfte zu, die nicht gerade deine direkten Mitbewerber vor Ort sind.
In meinem Fall habe ich auf den ganzen Messen wieder viele liebe Kollegen treffen können, welche gemeinsam mit mir für das VOX-Format zwischen Tüll und Tränen drehen", berichtet Ulrike Mandt von ihrer Suche nach außergewöhnlichen Brautkleid-Kollektionen für ihre Kundinnen. 



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 28

132 Lokale im Test: Restaurantführer kürt die Top-Restaurants der Region
Zum 19. Mal hat der Restaurantführer für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die kulinarische Landkarte der Region...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits