ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 11.05.2019 22:14

11. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

SSV Ulm 1846 spielt gegen Eintracht Stadtallendorf 2:2 - Spatzen verabschieden sechs Spieler


Es ging um nichts mehr für den SSV Ulm 1846 und die Eintracht Stadtallendorf, die schon vor dem Anpfiff aus der Regionalliga abgestiegen war. Beim Spiel um die goldene Ananas  trennten sich die Teams 2:2-Unentschieden. Unter großem Beifall wurden vor dem Spiel  Marcel Schmitt, Tino Bradara, David Kammerbauer, Luigi Campagna und die Routiniers  Thomas Rathgeber und Alper Bagceci verabschiedet. 

Vor Beginn der Partie verabschiedete sich Sportvorstand Anton Gugelfuß von sechs Spielern des SSV und dankte ihnen im Namen des ganzen Vereins für ihren Einsatz. Neben Marcel Schmitt, Tino Bradara und David Kammerbauer, verlassen auch Alper Bagceci, Thomas Rathgeber und Luigi Campagna die Ulmer Spatzen und standen gegen die Eintracht aus Stadtallendorf ein letztes mal im Donaustadion auf dem Platz.
Mit dem Anpfiff starteten beide Mannschaften etwas zögerlich in die Begegnung und tasteten sich erstmal etwas ab. Nach 8 Minuten dann die erste Chance für die Spatzen. Mit einer tollen Kombination mit Vinko Sapina, konnte Thomas Rathge- ber sich durchsetzen. Sein Schuss aus rund 12 Metern ging jedoch knapp links vorbei. Allerdings war diese Aktion eine der wenigen torgefährlichen Situationen in der Anfangsphase, wobei die Spatzen mehr Ballbesitz aufweisen konnten.
Nachdem Sapina in der 19. Spielminute im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische sofort auf Straf- stoß. Thomas Rathgeber trat dafür an und versenkte den Ball souverän im linken, unteren Toreck. Der SSV lag nun mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später dann erneut eine gute Torchance für den SSV. Lennart Stoll konnte alleine auf das Tor zu laufen, doch im entscheidenden Moment wurde er noch abgedrängt, sodass sein Schuss in den Armen den Torhüters landete. In der 27. Spielminute erfolgte dann eine erneute Elfmeterentscheidung, allerdings auf der anderen Seite. In einem Zweikampf mit Florian Krebs, kam dieser etwas zu spät und brachte den gegenerischen Angreifer zu Fall. Felix Nolte, der Offensivspieler von Stadtallendorf schnappte sich den Ball, scheiterte aber am Ulmer Torhüter David Hundertmark. Dieser hatte die linke untere Ecke erahnt und konnte den Schuss stark parieren. So gingen die Ulmer Spatzen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn fanden die Stadtallendorfer den etwas besseren Start und konnten in der 55. Spielminute zum 1:1 ausgleichen. Der Ulmer Defensive gelang es nicht den Ball entscheidend zu klären und so konnte Nolte den Ball im Ulmer Tor unterbringen. Das Spiel nahm nun etwas Fahrt auf und beide Mannschaften kamen nun immer wieder vor das gegnerische Tor. In der 62. Spielminute waren es dann erneut die Stadtallendorfer, die den Ball im Tor unterbringen konnten. Laurin Vogts Schuss ging eiskalt ins untere, rechte Toreck der Spatzen und bedeutete die 1:2-Führung für die Gäste. Die Ulmer agierten nun wieder offensiver und erhöhten den Druck auf den Gegner. Nach einer Hereingabe gelangte der Ball über Umwege an Felix Higl. Dessen Schuss knallte an die Latte, von welcher der Ball hinter die Torlinie und wieder zurück ins Feld sprang. Das Schiedsrichtergespann entschied sofort auf Tor und den 2:2-Ausgleich für die Ulmer. Der Ausgleichstreffer beflügelte das Spiel und beide Mannschaften spielten fortan mit offenem Visier. So hatten Ardian Morina und Felix Higl in der Schlussphase noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen, scheiterten jedoch beide am Torhüter der Gäste. Somit blieb es beim 2:2-Unentschieden.



Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

11.05.2019 : 14:00 Uhr

SSV Ulm 1846 - Eintracht Stadtallendorf



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen


Sep 17

Gliedvorzeiger braucht Publikum
Am Sonntag nahm ein 50-Jähriger in Ulm sexuelle Handlungen an sich vor.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits