ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 08.03.2019 11:00

8. März 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

„Do-or-Die“-Spiel für OrangeAcademy gegen LOK Bernau


Vor heimischer Kulisse kann die OrangeAcademy am Sonntag die Best-of-Three-Serie gegen LOK Bernau im Achtelfinale der ProB-Playoffs ausgleichen.  Für die Schwaben heißt es am Sonntag „Do-or-Die“. Nach der 96:83-Niederlage im ersten Achtelfinale müssen die Ulmer siegen. Bei einer Niederlage ist die Saison beendet. Das Spiel in der Ulmer Kuhberghalle beginnt um 15 Uhr. 

It’s on! Die ProB-Playoffs sind zurück in der Stadt – und damit eine Saisonphase, an die die OrangeAcademy gute Erinnerungen hat. Als die Mannschaft von Danny Jansson das letzte Mal, vor zwei Jahren, an der „Postseason“ teilnahm, endete eine sensationelle Ulmer Spielzeit mit dem Titelgewinn und dem Aufstieg in die ProA. Es war der größte Moment des jungen Teams. Zwei Jahre später ist dieser Erfolg zwar eine schöne Erinnerung, aber ganz sicher nicht der Maßstab für eine blutjunge Ulmer Mannschaft, die mit dem Kader von 2017 nur noch wenig gemein hat.
Im Gegenteil: Für die Schwaben heißt es am Sonntag „Do-or-Die“. Nach der 96:83-Niederlage im ersten Achtelfinale müssen die Ulmer siegen, um ihre Saison am Leben zu halten. „Wir fokussieren uns nur auf Sonntag – es heißt: Alles oder Nichts!“, weiß Head Coach Danny Jansson um die Wichtigkeit des Spiels. Der Gegner, LOK Bernau, hat die Nord-Staffel nicht zufällig auf Platz zwei abgeschlossen. Der Kooperationspartner von ALBA Berlin gilt nach zehn Siegen in Folge als Team der Stunde in der ProB und vereint in seinem Kader eine spannende Mischung aus Erfahrung und Jugend. Da sind zum einen so klangvolle Namen wie die von Nicolai Simon oder Robert Kulawick, beide Ex-BBL-Profis, beide zentrale Spieler in einer der dreierlastigsten Offensiven der Liga (25,1 Dreierversuche). Zum anderen kann Bernau auf die Klasse mehrerer Talente aus der ALBA-Kaderschmiede bauen: Point Guard Bennet Hundt (14,7 Punkte; 6,7 Assists) und Neu-Nationalspieler Jonas Mattisseck (12,1; 4,3) sind die Leistungsträger im Backcourt. Wie heiß diese Mannschaft laufen kann, erlebte das Ulmer Team schon in Spiel eins, als Bernau insgesamt 32 Dreier nahm und davon 13 versenkte. „Mit ihren vielen Schützen können sie unglaubliche Läufe starten. Diese Runs müssen wir in Spiel zwei unbedingt kürzer halten und insgesamt defensiv etwas draufpacken“, betont Danny Jansson. Der Ulmer Head Coach setzt seine Hoffnung dabei nicht nur auf den Heimvorteil, sondern auch darauf, dass im zweiten Achtelfinale einige Leistungsträger ins Team zurückkehren. Jansson ist überzeugt: „Wenn wir auf unseren guten Phasen aufbauen können, wird das ein sehr interessantes Spiel.“



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 06

Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 04

Mann schießt auf Feiernde - Polizei stellt umfangreiches Waffenarsenal sicher
 Ein 50-jähriger Mann störte sich an dem Lärm durch eine Feier im Bürgerhaus in Ulm in  der...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben