ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 15.02.2019 01:17

15. Februar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

ratiopharm ulm siegt gegen s.Oliver Würzburg mit 77:99 Punkten


ratiopharm ulm meldete sich nach zwei bitteren Niederlagen eindrucksvoll mit einem klaren 77:99-Sieg in Würzburg zurück. Die Ulmer Basketballer waren stark in der Verteidigung und spielten als Team gut zusammen, was 26 Assists belegen Ingesamt punkteten sieben Ulmer Spieler zweistellig. Der Ulmer Neuzugang Ra‘Shad James setzte mit fünf von sieben Dreiern und 21 Punkten ein klares Zeichen. Bogdan Radosavljevic, der gegen am Dienstag gegen Jena nicht einmal vier Minuten spielte, erzielte gegen Würzburg in 22 Minuten Spielzeit 11 Punkte und spielte fünf Ballvorlagen zum Korberfolg.  

Ismet Akpinar fasste den Game Plan nach dem höchsten Ulmer Saisonerfolg anschaulich zusammen. „Wir sind rausgegangen und haben uns gesagt, den Würzburgern schenken wir heute gar nichts. Die Intensität war der Schlüssel“, so der 23-Jährige, der mit elf Punkten einer von sieben Ulmern war, die zweistellig punkteten. Was schon gegen Jena der Plan war, ging in Würzburg überzeugend auf. Mit enormer Lauffreude und flinken Fingern klauten die Gäste Würzburg 14 Mal den Ball und sicherten sich in Kombination mit neun Offensivrebounds 21 Würfe mehr als der Gegner. Angeführt von Ra’Shad James, der fünf von sieben Dreiern versenkte, gewann ratiopharm ulm zum siebten Mal in Folge in der „Turnhölle“ und beendete damit die längste Siegesserie der Würzburger Vereinsgeschichte (6). Der elfte Saisonerfolg bedeutet vor der Nationalmannschaftspause nicht nur Rang sechs in der Tabelle, sondern auch einen Big Point gegen einen direkten Konkurrenten im Playoff-Kampf. Offensiv im Spiel und mit sechs Assists begannen die Gäste das erste Viertel, in dem sie zwar zunächst hinterherliefen, sich aber auch nicht abschütteln ließen.
Wenngleich treffsichere Würzburger sich zwischenzeitlich mit 13:7 in Front brachten, glich ratiopharm ulm in der zehnten Minute durch James aus (19:19), der dann mit Beginn des zweiten Durchgangs aus der Distanz die erste Ulmer Führung erzielte. Und James legte einen weiteren Dreier nach, sodass es nach 12 Minuten 21:25 stand. Nachdem Thompson in der Folge der schon vierte Ulmer Steal gelang, der in einem unsportlichen Foul von Cooks endete, konnten die Gäste ihren Run fortsetzen. Während Würzburg den Gästen mit ihrem agilen Power Forward Devin Oliver Probleme bereitete, hieß die Ulmer Lebensversicherung Ra’Shad James: Mit seinem fünften Dreier – ohne Fehlwurf – erzielte er in der 18. Minute die bis dato höchste Ulmer Führung (31:45). Mit einem 7:2-Run drückten die Gastgeber den Rückstand zur Pause allerdings nochmal unter die Zehn-Punkte-Marke (38:47). Doch die Ulmer Reaktion fiel spektakulär aus: Erst hämmerte Green seinen Signature Move – einen Alley-Oop nach Anspiel von Thompson – durch den Ring, dann folgten die Steals Nummer acht und neun bzw. einfache Fastbreak-Punkte. Als dann Green erneut einen 360-Grad-Dunk vollendete, stand es 39:58 und in der „Turnhölle“ waren nur noch die Ulmer Fans zu hören. Die aufkommende Ulmer Lockerheit beantworteten die Würzburger mit deutlich besserer Verteidigung. Beflügelt durch zwei Dreier und bedingt durch Ulmer Nachlässigkeiten, verkürzten die Gastgeber in der 27. Minute auf 55:64. Dann packte ratiopharm ulm allerdings wieder zu: Green sicherte den elften Steal und das Würzburger Powerplay hatte sein Ende. Als Akpinar kurz vor der Viertelsirene den achten Ulmer Dreier versenkte, war der Vorsprung wieder auf 14 Punkte gewachsen (70:84). Im Schlussabschnitt war der Würzburger Widerstand dann endgültig gebrochen: Angeführt von Patrick Miller, der in dieser Phase zehn Punkte erzielte und von keinem Gegenspieler zu stoppen war, führte ratiopharm ulm schon nach 32. Minuten mit 20 Punkten (60:80) und gab diesen Vorsprung auch nicht mehr her. Spätestens als Radosavljevic seinen Point-Guard-Qualitäten (fünf Assists, ein Steal) auch noch einen Dreier hinzufügte (71:89, 35.), war das Spiel entschieden.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 24

Frau fällt beim Pinkeln in die Blau
Gegen 20.45 Uhr wurde am Freitag die Polizei in Ulm gerufen, als Zeugen beobachteten, wie ein Mann eine...weiterlesen


Aug 22

Streit zwischen Joggerin und Spaziergängerin
Am Mittwochabend gegen 18 Uhr gerieten eine 29-jährige Joggerin und eine 60-jährige Spaziergängerin mit...weiterlesen


Aug 10

Polizei sorgt für Ordnung bei Pokalspiel
Eine verhaltene Bilanz zieht die Polizei nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den 1. FC...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben