ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.12.2018 12:01

13. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Die Boot Camps der E-Sportler


Kaum etwas hat in den letzten Jahren so einen Boom erlebt wie der E-Sport. Mittlerweile ist der E-Sport ein Millionengeschäft. Bei Turnieren von Spielen, wie Counter Strike, oder League of Legends treten mehrere Teams gegeneinander an und kämpfen um Millionen. Der Hype wird immer größer. Aber  wie läuft das Spiel ab und was schieht  hinter den Kulissen? 

E-Sport = Vor dem Computer sitzen und zocken?

Diese Frage kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Die Spiele selbst und alles was drum herum passiert hat wesentlich mehr als nur mit spielen zu tun. Mittlerweile besteht ein E-Sport Team aus mehr Personen, als nur den Spielern an sich. Es gibt Trainer, Sportpsychologen, Sponsoren und viele mehr. Genauso, wie bei einer richtigen Fußballmannschaft. Wochen vor dem eigentlichen Turnier versammelt sich die Mannschaft meist in der Stadt, wo das Turnier stattfindet. Dort wird dem Team meist ein eigenes Gaming Haus bereitgestellt. Bis zu zehn Stunden kann der Arbeitstag eines E-Sportlers haben. Dieser besteht aber nicht nur alleinig aus dem zocken von den Computerspielen. Zusammen mit dem Coach werden gegnerische Mannschaften analysiert und Taktiken ausgefädelt. Nur gut zu spielen reicht nicht mehr aus. Der mentale Druck auf einem Turnier ist hoch, weswegen ein Sportpsychologe sehr wichtig ist.

Privates Vergnügen im Boot Camp?

Neben dem Zocken von Computerspielen ist es sehr wichtig, dass der Kopf frei bleibt und, dass die Spieler auf Ihre Gesundheit achten. Eine ausgewogene Ernährung und auch körperlicher Sport ist deshalb meist Pflicht. Nur 10 % aller E-Sportler sind übergewichtig. Sport ist für den Körper sehr wichtig und ein mentaler Ausgleich, wenn man während des Trainings oder auch beim Turnier bis zu zehn Stunden sitzen muss.
Die meisten Spieler machen aber von sich aus aktiv Sport und versuchen sich weitestgehend gesund zu ernähren und nicht ständig Party zu machen. Das merken sie einfach selbst, dass ihre Leistung dann rapide sinken würde und das würde dann allen schaden. Damit die Spieler sich wohlfühlen, können sie ihre Zimmer nach belieben einrichten. Viele nehmen sich daher Bilder aus einem Fotoalbum von zu Hause mit und legen dies unter ihr Kissen, oder rahmen es ein und stellen es auf ein Regal. Denn nicht selten ist man mehrere Wochen von der Familie entfernt. Zumal E-Sportler meist noch sehr jung sind.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 12

200 Polizisten bei Drogen-Razzia in Neu-Ulmer Innenstadt im Einsatz
 Über zweihundert Polizisten waren am Freitagabend bei einer Drogen-Razzia in der Neu-Ulmer Innenstadt...weiterlesen


Jan 11

Schneechaos auf der A 8: 35 Kilometer Stau in der Nacht - Frau stirbt in ihrem Pkw
In der Nacht zum Donnerstag zwischen 20 und 5 Uhr staute der Verkehr auf der A 8 in Fahrtrichtung...weiterlesen


Jan 13

17-Jähriger nach Messerangriff gestorben
Am Samstag soll ein junger Mann einen Jugendlichen in Biberach getötet haben. Der 20-jährige Täter soll...weiterlesen


Jan 12

Nach Großrazzia in Neu-Ulm: Polizei nimmt sechs Männer fest
Wie bereits von ulm-news berichtet, wurde infolge der Durchsuchungen in der vergangenen Nacht eine nicht...weiterlesen


Jan 17

Kopfhörer auf und Ampel ignoriert – Schüler bei Zusammenstoß mit Straßenbahn verletzt
Mit Kopfhörern in den Ohren überquerte ein 15-Jähriger am Mittwochvormittag das Straßenbahngleis am...weiterlesen


Jan 07

Ziemlich dreist
Ziemlich dreist zeigte sich ein 21-Jähriger in der Nacht zum Samstag.  weiterlesen


Jan 20

Kleiner Mann im Schlafanzug auf Entdeckungstour
 Ein dreijähriger Bub war am Samstagmorgen im Schlafanzug allein n Ulm unterwegs. Er wurde von einem...weiterlesen


Jan 20

Streit über Rechnung für eine Stunde mit drei Frauen
Sowohl in einem Saunaclub als auch in einem Bistro in Neu-Ulm kam es am Wochenende zum Streit über die...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben