ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 16.04.2018 22:44

16. April 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Starkes Zeichen: "Bands gegen Rechts" rocken vor 125 Zuhörern im Beteigeuze


Das 18. Konzert der Ulmer "Bands gegen Rechts-"Reihe fand am Samstag im Beteigeuze am Türmle statt. Insgesamt kamen 125 Zuhörer und gaben damit auch gleichzeitig ein starkes, politisches Statetement ab.

 Bereits frühzeitig füllte sich der Raum mit den ersten Gästen. Am Ende eines friedlich, fröhlichen Abends steigerte sich die Anzahl der Gäste auf 125 Besucher. Insgesamt wurden 628 Euro eingenommen. Das Geld wird abzüglich der Kosten für die Veranstaltung nach dem Sommer Open Air (11. August in der Teutonia Friedrichsau) an die Amadeo Antonio Stiftung gespendet. Das gesammelte Geld kommt Opfern rechter Gewalt zu Gute.
Der "Rock gegen Rechts"-Abend begann mit "Der Andreas + Band". Zwei junge Künstler mit einer Vielzahl von Instrumenten, die den Abend mit ihrer Comedy Art gut anheizten. Es folgrte "All for Mono", eine junge Band, die sich um die nicht unbekannte Lina gefunden hat. Auch wenn die Musik gelegentlich melancholisch war, beeindruckte die junge Sängerin mit ihrer starken Stimme die Zuhlörer. Im Anschluss kamen die Pogo-Freunde durch "Sick of Society" auf Ihre Kosten. Das regionale Urgestein mit über 25 Jahren Erfahrung drehte richtig auf, bevor "KTP – Rollstuhlpogo" und die Newcomer aus Langenau "Moltke und Mörike" den Abend mit lautem und hartem Sound abrundeten und beendteten. Unter dem Strich war es erneut ein sehr erfolgreicher Rockabend im Beteigeuze, an dem in Ulm erneut ein starkes Statement gegen Rechts von 125 Zuhörern und engagierten Musikbands abgegeben wurde.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben