ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 30.10.2017 14:59

30. Oktober 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Gianni Morello, Motor des American Footballs in Ulm/Neu-Ulm, gestorben


Am vergangenen Freitag verstarb Gianni Morello, der ab Ende der 80er und  Anfang der 90er der Motor des American Footballs in der Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm war.

Den Spartanern, welche schon bei den Barracudas gespielt haben, dürfte Gianni Morello ein Begriff sein, schreibt Klaus Weiß, Abteilungsleiter der Neu-ulm Spartans, in einem nachruf.
Im Sommer war der langjährige Inspirator des Neu-Ulmer Teils der Sparta-Fusion (eben der Barracudas) bei den Heimspielen von Sparta immer wieder präsent. Am vergangenen Wochenende ist Gianni Morello verstorben. Viele der aktuellen Spartans trauern um ihn und bekunden seinen Angehörigen ihr Mitgefühl.
Spartans-Abteilungsleiter Klaus Weiß: „Gianni hatte damals die Barracudas Jugend ins Leben gerufen. Er war mein erster Coach, damals war ich gerade mal zwölf. Mit viel Herz war er im TSV Neu-Ulm, aber auch im Verband aktiv. Meine Gedanken gehören der Familie und den Angehörigen.“
Spartans-Headcoach Daniel Koch sagt auf die Todesnachricht hin in einer sehr persönlichen Erinnerung: „Auch wenn Gianni Morello nie aktiv bei den Spartans war, so haben doch viele der Macher unter ihm ihre ersten Schritte im Football gemacht. Mich selbst hat er vor 25 Jahren persönlich im Bus angesprochen und so zu unserem Sport gebracht. Auch in meinen jungen Jahren als Trainer hat er mich sehr gefördert und unterstützt; und so verdanke ich ihm viel.“
Gianni Morello stammte aus Venedig, wo er in seiner Jugend Rugby gespielt hat. Zum Football hatte es ihn „verschlagen“, als er 1989 seinen Sohn Stefan zum Training der Jugend der Ulm Sparrows begleitete, schreibt Klaus Weiß.  Sofort packte ihn die Leidenschaft für diesen Sport, dem er sich jahrelang fast mit Haut und Haaren widmete (nur eine Leidenschaft konnte da mithalten: sein Faible für Orchideen).
1992 wechselte der „Mister Football“ in der Doppelstadt, zu den Neu-Ulm Barracudas, betrieb da sofort eine intensive Jugendarbeit und schmiss ansonsten den gesamten Abteilungsbetrieb fast im Alleingang. Außerdem engagierte er sich groß im Landesverband Bayern. Das blieb nicht in den Kleidern hängen.
Gesundheitliche Probleme zwangen ihn schon vor längerer Zeit, sein Ziehkind Football loszulassen. Der TSV 1880 Neu-Ulm wusste, was er dem Abteilungsleiter Football Morello zu verdanken hatte – und ehrte ihn dementsprechend.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Aug 03

Bewegung in der Gastronomie: Walter Feucht übernimmt "Cafe W" - "Yamas" schließt im Herbst
In der Ulmer Gastronomie ist Bewegung: Das "Yamas" schließt am 20. Oktober , Betreiber Haris...weiterlesen


Aug 02

Grausiger Fund: Arbeiter stoßen auf Teile eines menschlichen Skeletts
 Arbeiter haben am Donnerstag in Lonsee Teile eines menschlichen Skeletts im Bauschutt entdeckt. weiterlesen


Aug 07

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß an Stoppstelle
Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend bei Langenau schwer verletzt. ...weiterlesen


Aug 10

Spanner onaniert am Baggersee
Am Donnerstag, gegen 19.25 Uhr , fiel einer 48-jährigen Frau, welche am Ufer des südlichen Sendener...weiterlesen


Aug 10

Hund kotzt, Herrchen haut zu
Am Donnerstag, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei Senden wegen einer Körperverletzung in die Hauptstraße...weiterlesen


Aug 13

Junge Männer retten 74-Jährigen aus Elchinger Badesee
Zwei aufmerksame Männer haben am Sonntagabend an einem Badesee in Ellchingen das Leben eines Schwimmers...weiterlesen


Aug 10

22-jähriger Mann belästigt zwei Frauen
Einer Strafanzeige sieht ein 22-Jähriger nach einem Angriff am Donnerstag in Ulm entgegen. weiterlesen


Jul 31

Wäschetrockner fängt Feuer -15 000 Euro Schaden - Haus nicht mehr bewohnbar
 Nicht mehr bewohnbar ist ein Einfamilienhaus in Oberdischingen nach einem Brand am Montag.  weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben