ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 17.12.2010 10:49

17. Dezember 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Letztes Spiel der Handballer der TSG gegen Großsachsen dieses Jahr


Das Auswärtsspiel der Handballer der TSG am Samstag, 18.Dezember um 19.30 Uhr gegen den TV Großsachsen.

"Zu unserem letzten Spiel in diesem Jahr reisen wir am Samstag zum TV Großsachen. Die Distanz dorthin ist mit etwas mehr als 200 Kilometern vergleichsweise kurz. Größer ist der Abstand in der Tabelle. Der Gastgeber steht auf dem 9. Platz, wir sind dagegen zuletzt auf den 11. zurückgefallen.

Handicaps gibt es genug, wenn wir am Samstag auf die Reise gehen. Natürlich ist unsere Mannschaft durch die Serie von Niederlagen mental angeschlagen. Angeschlagen ist sie aber auch körperlich. Die Verletzung, die Simon Dürner im Spiel gegen Pforzheim davongetragen hat, war ebenso blutig wie schwer. Es handelt sich um eine tief klaffende Wund in und über der Oberlippe, die eine in diesem Bereich verlaufende Arterie erfasst und zerfetzt hat. Simon musste in der Ulmer Universitätsklinik mit 19 Stichen genäht werden. Bevor die Nähte nicht gezogen und die Wunde fest verheilt ist, scheidet jede Belastung aus. Mindestens noch bis Mitte kommender Woche darf Simon nicht am Training teilnehmen. Gegen Großsachen steht er nicht zur Verfügung, ebenso wenig wie Philipp Frey, der am Montag in der Klinik Markgröningen operiert worden ist. Repariert wurde ein Einriss der Gelenklippe im Schultergelenk und ein Anriss der Bizepssehne. Außerdem musste ein freies Knochenstück aus dem Schultergelenk entfernt werden. Mindestens noch weitere drei bis vier Wochen ist totale Pause angesagt.

Zum letzten Mal in diesem Jahr hat unsere Mannschaft die Chance, ihr Punktekonto, das ziemlich in den Miesen liegt, zu verbessern. Niedergeschlagenheit, Betroffenheit und Enttäuschung prägten die Stimmung noch am Montag, schnell war aber klar, dass uns nur ein radikaler Stimmungswechsel weiter bringen kann. Inzwischen herrscht wieder Optimismus und die Zuversicht, dass wir den Umschwung schaffen können. Dazu gilt es, an die Leistung der ersten Halbzeit gegen Pforzheim anzuknüpfen. Sie hat durchaus überzeugend gezeigt, dass wir das Handballlatein nicht verlernt haben. Der Kampf gegen den Abstieg, den wir zu führen haben, muss alle Kräfte freisetzen. Mehr Motivation, als die, das Klassenziel am Ende doch zu schaffen, kann es nun wirklich nicht geben. Jeder Einzelne unserer Mannschaft wird sich deshalb alle Mühe geben, den ihm möglichen Beitrag dazu zu leisten, dass wir wieder in ruhiges Fahrwasser kommen. Ein Auswärtssieg gegen Großsachen wäre ein erster Schritt. Ihn zu schaffen, wird aber enorm schwer, zumal die Gastgeber als besonders Heimstark gelten und die Atmosphäre in der Gastgeberhalle alles andere als Luftkurort für Gastmannschaften ist.

Ausreden werden aber nicht zählen. Zählbares brauchen wir auf dem Punktekonto, und zwar dort auf der Habenseite. Andernfalls geht es mit dem Fahrstuhl weiter bergab und wir müssten alle Hoffnungen auf einen guten Start in der Rückrunde setzen. Noch ist gar nichts verloren und wir haben alle Chancen, das Ruder wieder herum zu reißen. Diese Aufgabe kann aber nur unsere Mannschaft selbst lösen, wozu sie auch entschlossen ist. Wir alle wünschen ihr, dass sie es am Samstag schafft, sich ein Stückweit aus dem Schlamassel heraus zu ziehen." so Uli Gebhard, stellvertretender Vorsitzende der TSG

Mitfahrgelegenheit zum Auswärtsspiel besteht im Mannschaftsbus, der um 15 Uhr am unteren TSG Parkplatz an der Harthauser Straße abfährt.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 28

132 Lokale im Test: Restaurantführer kürt die Top-Restaurants der Region
Zum 19. Mal hat der Restaurantführer für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die kulinarische Landkarte der Region...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits