ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.10.2010 14:59

1. Oktober 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Fernwärme in Neu-Ulm wird rund fünf Prozent teurer


Gestiegene Brennstoffkosten wirken sich aus.

Nach zwölf Monaten Preisstabilität hebt die SWU Energie ihre Fernwärmepreise wieder an. Zum 1. Oktober bezahlen die rund 1.700 fernwärmeversorgten Haushalte in den Neu-Ulmer Stadtteilen Vorfeld, Wiley und Ludwigsfeld 0,41 Cent brutto mehr für die Kilowattstunde. Auch die Grundpreise erhöhen sich leicht (siehe Tabelle). Unter dem Strich erhöht sich die Fernwärme-Rechnung eines typischen Mehrpersonenhaushalts – Jahresverbrauch 20.000 Kilowattstunden, Wärme-Anschlusswert 13 Kilowatt – ab Oktober um rund 87 Euro pro Jahr. Das entspricht einer Mehrbelastung von 4,9 Prozent. Auch im Ulmer Fernwärmegebiet Ochsensteige am Eselsberg werden die Preise angehoben. Dort bezahlt der erwähnte Musterhaushalt rund 110 Euro mehr im Jahr, das sind 6,5 Prozent. Rund 50 Haushalte sind betroffen.

„Die Preisformel bei Fernwärme bestimmen laut Vertrag mehrere Faktoren. Der wichtigste Faktor ist der Erdgaspreis. Steigt dieser – wie geschehen um rund 5 Prozent im Jahresverlauf 2010 –, so verteuert das auch die Fernwärme“, erläutert Thomas Deyerberg, Geschäftsführer der Stadtwerke-Vertriebsgesellschaft die Gründe für die Preisanpassung. Immerhin hatten die Stadtwerke ihre Fernwärmepreise ein Jahr lang stabil halten können. Die letzte Preiserhöhung liegt sogar zwei Jahre zurück. Und im Jahr 2009 konnten die Preise zweimal gesenkt werden, in Summe um 15,4 Prozent. „Gegenwärtig schlägt das Pendel in der Rohstoff-Beschaffung wieder leicht in die andere Richtung aus“, resümiert Thomas Deyerberg.

 

Fernwärmpreise Neu-Ulm, alt und neu

 

 

bisher

ab 1. Okt. 2010

Anhebung

je verbrauchte kWh

6,81 Cent

7,22 Cent

+ 0,41 Cent

Jahresgrundpreis je angefangene 10 Liter/Std. eingestellte Heizwassermenge

 

 

 

 

13,28 Euro

 

 

 

13,42 Euro

 

 

 

 

+ 14 Cent

Mess- und Verrechnungspreis

47,41 Euro

unverändert

 

 

 

 

 

Verbrauchsbeispiel:

 

 

 

20.000 kWh/Jahr

13 Kilowatt Anschluss

 

1.780,65 Euro

1.867,77 Euro

+ 87,12 Euro

gleich 4,9 %

 

Alle Preise verstehen sich brutto.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben