ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 20.03.2015 16:47

20. März 2015 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Eine future4you mit fast unbegrenzten Berufsmöglichkeiten


Die 13. future4you 2015 in Biberach ist mit über 3500 Besuchern wieder auf große Resonanz bei Schülern, Eltern und Lehrern gestoßen. Am Tag der partiellen Sonnenfinsternis behielten die Jugendlichen auf der größten Bildungsmesse im Kreis Biberach den Durchblick und informierten sich bei rund 80 Ausstellern über 100 Studien- und Berufsmöglichkeiten, ganz nach dem Motto: Greif zu – future4you. Austragungsorte waren die Stadthalle und die Gigelberghalle in Biberach.

Schon die Eröffnung der mittlerweile 13. Ausgabe der großen Bildungsmesse gelang den Organisatoren der Messe unter Federführung des Rotary Clubs Weißer Turm. In kurzen Interview-Sequenzen stellten die Mitorganisatoren den jugendlichen Besuchern ihre Sichtweise in Sachen gute Ausbildung dar. Norbert Zeidler, Oberbürgermeister Stadt Biberach, war erstmals auf der Messe und lobte die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten und den Ideenreichtum der Aussteller. Dr. Heiko Schmid, Landrat des Landkreises Biberach, hob das große Angebot an Berufsschulen im Kreis hervor, das der Landkreis für die jungen Menschen vorhalte. Karin Schmid, Geschäftsführerin Recht und Ausbildung bei der Handwerkskammer Ulm, unterstrich die Vielfalt an Berufsmöglichkeiten im Handwerk. Wolfgang Mäder, Leiter des Staatlichen Schulamts Biberach, unterstrich die vielen schulischen Möglichkeiten. Betriebe profitierten von schulisch gut ausgebildeten Schulabgängern. Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, schob die Duale Ausbildung in den Vordergrund. Die Politik entscheide oftmals pro Studium, dabei sei die duale Ausbildung mit Lehre und Berufsschule  meist viel wichtiger für die Betriebe der Region. Für die Metall- und Elektroindustrie als größte Branche hierzulande sprach Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall Ulm. Die Betriebe freuten sich auf den Nachwuchs und böten ihnen moderne Arbeitsplätze und eine gute Zukunft. Peter Kaltenmark, neuer Geschäftsstellenleiter Biberach der Agentur für Arbeit, berichtete, dass man im Kreis Biberach aus rund 250 verschiedenen Berufen und schulischen Weiterbildungen auswählen könne, und das noch ohne die Studienmöglichkeiten gerechnet.

Tenor bei den Ausstellern war, dass die Jugendlichen zumeist gut vorbereitet auf die future4you kamen. Hier hatten im Vorfeld auch viele Lehrer ganze Arbeit geleistet. Ausrichter der Messe ist der Rotary Club Weißer Turm Biberach. Federführend für die Organisation war in den vergangenen vier Jahren äußerst erfolgreich Christian Schmid, im Hauptberuf Mitgeschäftsführer des gleichnamigen Bauunternehmens in Baltringen. Dieser gab nun turnusgemäß seinen Organisationsvorsitz ab. Manfred Reiffen, Präsident des Rotary Clubs Weißer Turm, überreichte symbolisch den Staffelstab an Renate Granacher-Burow, Leitern der Karl-Arnold Schule im Berufschulzentrum Biberach.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 27

Lehrer in Wiblingen niedergeschlagen - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Am Montag, gegen 16 Uhr, wurde ein Mann von einem bislang unbekannten Täter im Benediktinerweg im Ulmer...weiterlesen


Feb 26

Stopp für Elterntaxis am Ulmer Schulzentrum St. Hildegard
Seit Montag ist die Kleine Zinglerstraße in Ulm direkt vor dem Schulzentrum St. Hildegard während der...weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 23

Tragischer Vermisstenfall: Säugling stirbt, Mutter in lebensbedrohlichem Zustand
Ein Säugling starb am Freitag im Krankenhaus. Die Mutter kam mit einem lebensbedrohlichen Zustand in...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen


Feb 20

Tödlicher Unfall auf Autobahn - Polizei sucht weiteres Unfallfahrzeug
 Bereits am 4. Februar in den frühen Morgenstunden starb einem Unfall bei Neu-Ulm auf der A 7,...weiterlesen


Feb 23

Pure Zerstörungswut: Scheiben von 45 Autos in Ulm eingeschlagen
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in Ulm an etwa 45 Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen....weiterlesen


Feb 22

Rotorblatt abgebrochen
Am Donnerstagnachmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Rotorblatt eines Windrades bei Temmenhausen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben