ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.12.2011 08:00

5. Dezember 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

16-Jähriger Azubi lernt bei zwei Großunternehmen - Ulmer APV Personal Service GmbH bietet Ausbildung im Verbund


Mit einem in Ulm und Neu-Ulm einzigartigen Konzept, der „Ausbildung im Verbund“, ist der 16 Jahre alte Georg Steffen zu einer Ausbildungsstelle als Elektroniker für Geräte und Systeme gekommen. Er absolviert die Lehre bei den Großunternehmen AEG MIS und EADS/Cassidian, ist aber bei dem Ulmer Dienstleister APV Personal Service GmbH angestellt. Dieses Konzept der Firma APV Personal Service GmbH nennt sich Ausbildung im Verbund.

 Damit wurde das Ulmer Unternehmen mit seinen derzeit rund 60 Projektmitarbeitern von der IHK Ulm bereits im Jahr 2007 als erster Personaldienstleister als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Es ist wohl ein zukunftsweisendes Konzept. Denn so können auch Betriebe ausbilden, die dazu organisatorisch oder im Praxisteil nicht in der Lage sind. Georg Steffen profitiert vom Engagement von Thomas Schlömp, Geschäftsführer der APV Personal Service GmbH in Ulm. Mit seiner Bewerbung landete der 16-jährige Junginger nur auf einem Nachrückerplatz und bei EADS/Cassidian waren schon alle Lehrstellen besetzt. Schlömp stellte Georg Steffen in seinem Unternehmen an und empfahl ihn der Weltfirma AEG MIS.
„Das hat geklappt“, freut sich Steffen, der nun im ersten Jahr bei Cassidian lernt und die Ausbildung im zweiten Jahr bei AEG MIS fortsetzt. „Ich empfinde das als Vorteil, dass ich meine Ausbildung bei zwei großen Unternehmen machen kann“, versichert der Ulmer. „Wie viele Unternehmen ist auch APV auf der Suche nach Facharbeitern. Wir wollen Jugendlichen aber auch bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle helfen“, berichtet Thomas Schlömp, Geschäftsführer der APV Personal Service GmbH, von den ersten Überlegungen in Richtung Verbundausbildung.
Da seine Firma keine technische Ausbildungsstelle anbieten kann, suchte der Geschäftsführer die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. AEG-MIS und EADS/Cassidian nahmen daraufhin Georg Steffen auf, der nun zum „Elektroniker für Geräte und Systeme“ ausgebildet wird. Angestellt ist er aber bei der APV Personal Service GmbH, die den jungen Mann organisatorisch betreut und Lohn sowie sich die Ausbildungskosten von über 40 000 Euro mit AEG MIS teilt.
„Wir sind immer in Kontakt. Ich informiere mich natürlich über Leistung und Einsatz“, erklärt Schlömp. „Nach drei Jahren hat APV mit Georg Steffen einen ausgebildeten Fachmann, den wir in anderen Unternehmen einsetzen können“, erläutert Schlömp den Vorteil für seine Firma. Er hofft, dass der junge Mann nach der Ausbildung noch einige Zeit für seine Firma bei AEG MIS oder anderen Unternehmen arbeitet. Schlömp: „Ich fühle mich auch als kleiner Dienstleister verpflichtet, junge Leute auszubilden.“



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 21

Ulmer Fußgängerzone am Samstagmittag ungewöhnlich leer
Die Ulmerinnen und Ulmer haben sich ganz offensichtlich nach den Aufrufen der Politiker gerichtet und sind...weiterlesen


Mär 24

Zahl der Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an
Die Zahl der am Coronavirus Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an. Am Dienstagabend...weiterlesen


Mär 22

Polizei beendet private Partys im Haus und im Garten
Auch am  Samstag wurden durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm mit Unterstützung der Bayerischen...weiterlesen


Mär 23

Polizei ahndet Verstöße gegen Infektionsschutzgesetz im Landkreis Neu-Ulm
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz haben Polizisten am Wochenende im Landkreis Neu-Ulm...weiterlesen


Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben