ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 17.04.2018 12:09

17. April 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Liqui Moly aus Ulm ist offizieller Sponsor der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft


Das Ulmer Unternehmen Liqui Moly zündet in Dänemark die letzte Stufe seiner Wintersportwerberakete. Dort werden die besten Nationalmannschaften vom 4. bis 20. Mai die Schläger bei der 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft kreuzen. Der Ölhersteller ist offizieller Sponsor der Wettbewerbe, die in Kopenhagen und Herning ausgetragen werden. „Die von der IIHF organisierte Eishockey-Weltmeisterschaft ist das größte jährlich stattfindende Wintersportereignis und der ideale Schlusspunkt für unsere millionenschweren Werbemaßnahmen in dieser Saison“, sagt Peter Baumann, Marketingleiter bei Liqui Moly. 

Wie gut das Vehikel Eishockey läuft, veranschaulichen die Zahlen der vergangenen Titelkämpfe, die in Köln und Paris ausgetragen wurden. Dort war Liqui Moly erstmals als Werbepartner vertreten: Das Event wurde in insgesamt 166 Ländern mehr als 8.300 Stunden auf der ganzen Welt im TV ausgestrahlt, beinahe doppelt so viel wie vor fünf Jahren. Im gleichen Zeitraum ist die Gesamtzuschauerzahl um rund 30 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Zuschauer gestiegen. Auch die Zahl derer, die die Tore der Eishockeyarenen im Mai 2017 passierten, ist mit mehr als 686.000 der zweitbeste Wert aller Zeiten. „Derartige Werbekooperationen stärken unsere Bekanntheit im Heimatmarkt und global. Und weil wir damit Zuschauern die Marke Liqui Moly  näherbringen, die wir mit unserem Motorsport-Engagement nicht erreichen würden, bauen wir die Markenbekanntheit kräftig aus“, so Peter Baumann.
Nach dem sensationellen Gewinn der Silbermedaille der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Südkorea sind nicht nur die Fans in Deutschland besonders gespannt darauf, wie sich das Team in Dänemark schlagen wird. „Die entfachte Euphorie wird gewiss positiven Einfluss auf die Zuschauer- und Medienwerte haben“, vermutet der Marketingverantwortliche bei Liqui Moly. Das Teilnehmerfeld stellen fünf Mannschaften aus Osteuropa, vier nordeuropäische Länder, dazu Kanada und die USA sowie Deutschland, Frankreich, Österreich, Südkorea und die Schweiz. „In all diesen Ländern ist Eishockey sehr populär oder Nationalsport. Russland ist unser mit Abstand größter Exportmarkt und in Nordamerika wollen wir unseren Wachstumspfad weiter gehen. Dort sehen wir riesiges Potential“, erläutert Peter Baumann. Das Firmenlogo wird in beiden WM-Eisarenen in Kopenhagen und Herning auf einer Spielfeldbande im TV-relevanten Bereich platziert, auf sämtlichen offiziellen Druckunterlagen und Stellwänden sowie auf Werbeeinspielern auf den Stadion-Würfeln. Bei der 2019 in der Slowakei stattfindenden Weltmeisterschaft wird Liqui Moly ebenfalls als Sponsoringpartner fungieren.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Apr 18

Autofahrer ignorieren Sperrungen
Unverständliche Situationen spielen sich am Mittwoch rings um den Kreisverkehr bei Böfingen in Ulm ab. ...weiterlesen


Apr 20

18-Jähriger rast mit 105 km/h durch den Ort
Beim 24-Stunden-Blitzer-Marathon im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West mussten am Mittwoch...weiterlesen


Apr 12

Ibrahim Ürkündag aus Blaubeuren wird seit eineinhalb Jahren vermisst
Nach dem 25-Jährigen  Ibrahim Ürkündag aus Blaubeuren sucht seit Oktober  2016 die Kriminalpolizei. weiterlesen


Apr 10

Erneut 500 Kilo Fliegerbombe in Neu-Ulm gefunden - Entschärfung am Freitag geplant - Evakuierung der Häuser beginnt um 8 Uhr
Am Dienstagnachmittag wurde auf dem Baustellengelände des Südstadtbogens in der Neu-Ulmer Innenstadt ein...weiterlesen


Apr 22

Autofahrer prügeln sich in Tiefgarage - Beide Männer verletzen sich schwer
Schwere Verletzungen zogen sich zwei Verkehrsteilnehmer nach einem eskalierten Streit am Samstagnachmittag...weiterlesen


Apr 10

Erneut Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Neu-Ulm gefunden
Auf dem Gelände der Baustelle Südstadtbogen in Neu-Ulm wurde heute Nachmittag erneut ein Blindgänger...weiterlesen


Apr 16

Florian Fuchs wird neuer Citymanager in Neu-Ulm
 Die Stelle des Citymanagements in Neu-Ulm wird neu besetzt:  Florian Fuchs   (Event-, Projekt- und...weiterlesen


Apr 18

Der Avenio ist nachts auf Testfahrt
Ein Fahrzeug mit Blaulicht fährt langsam die Wagnerstraße in Ulm entlang und dahinter zwei...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben