Sparkasse Ulm links
Hilde Mattheis

Ulm News, 04.03.2010 18:18

4. März 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Netzwerk für Integration im Landkreis Neu-Ulm


„Entsprechend der demographischen Entwicklung in Deutschland wird der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund weiter zunehmen. Deshalb wird Integrationsarbeit immer wichtiger.“ Dies stellte die Integrationsbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm, Renate Kögel, bei der ersten Tagung des „Netzwerkes für Integration im Landkreis Neu-Ulm“ in diesem Jahr heraus.

30 Vertreterinnen und Vertreter aus Rathäusern, der Projektgruppe „Integration“ in der Kreisverwaltung, von Migranten-Beratungsstellen, Wohlfahrtsverbänden, Stadtteiltreffpunkten und der Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm trafen sich hierzu im Landratsamt in Neu-Ulm.
„Das Netzwerk Integration im Landkreis Neu-Ulm“ ist im Herbst 2009 in das vierte Jahr seines Bestehens gegangen. Es dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Stellen im Landkreis, die mit Integrationsaufgaben befasst sind und der gemeinsamen Kooperation. Renate Kögel zog eine Bilanz der bisher verwirklichten Projekte.
Weiter stellte Christiane Lembert von der Transferstelle „MigraNet“ Augsburg das  bayerische Netzwerk zur Verbesserung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund vor. Im „MigraNet“ haben sich verschiedene Institutionen, Organisationen und Einrichtungen zusammengefunden, um gemeinsam Unterstützungsangebote zur Integration von Migrantinnen und Migranten zu entwickeln, zu erproben und dauerhaft zu verankern.
Dazu gehören zum Beispiel Fortbildungen für Migranten sowie Hilfen bei der Unternehmensgründung und/oder bei der Anerkennung beruflicher Qualifikationen, die im Ausland erworben wurden. Im Internet ist „MigraNet“ unter der Webadresse www.migranet.org präsent.
 Ingrid Binder berichtete über den neuen Integrationsbeirat der Stadt Neu-Ulm, der im Juli 2009 gewählt wurde. Wahlberechtigt waren rund 6000 Migrantinnen und Migranten, die in der 53 000-Einwohner-Stadt wohnen. Der Beirat, dem Oberbürgermeister Gerold Noerenberg vorsitzt, setzt sich aus weiteren 14 Mitgliedern zusammen: acht Migrantinnen und Migranten sowie sechs Stadträtinnen und Stadträten. Das Gremium tagte bislang zweimal. Vorrangiges Ziel des Integrationsbeirates ist es, ein Integrationskonzept für die Stadt Neu-Ulm zu erarbeiten.
„Kon-Lab“ heißt das Sprachförderprogramm der Gemeinde Elchingen, das Kindergartenkinder ab dem Alter von drei Jahren auf den Schuleintritt vorbereitet.
Wie die Integrationsbeauftragte der Gemeinde Elchingen, Irmtraud Thiess, und Gemeinderätin Monika Kühl erläuterten, werden damit sowohl einheimische Kinder mit Verzögerungen bei der Sprachentwicklung als auch Kinder mit Migrationshintergrund gefördert. Das Projekt, über das man sich im Internet unter www.kon-lab.com näher informieren kann, werde gut angenommen und mache den Kindern Freude.



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Grüne

Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sep 07

Bedrohung in Ludwigsfeld - SEK rückt an
Wegen einer unklaren Bedrohungssituation kam es heute in der Wileystraße zu einem Polizeieinsatz....weiterlesen


Sep 18

Harter Polizeieinsatz am Infostand der AFD - AFDler klatschen Beifall
 Eine Gruppe hat am Samstag den Infostand der AFD  in der Ulmer Fußgängerzone blockiert. Darauf kam es...weiterlesen


Sep 14

Tragischer Unfall auf der Baustelle - 21-Jähriger tödlich verletzt, 29-Jähriger schwer verletzt
Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Donnerstag Mittag auf einer Baustelle neben der A8 bei...weiterlesen


Sep 20

Zwei Tote nach Reifenplatzer - Tragischer Unfall auf B 30
Am Mittwochmorgen kam es auf der Bundesstraße 30 zwischen Biberach und Ulm zu einem schweren...weiterlesen


Sep 19

Den Falschen ausgesucht
Keinen Spaß verstand am frühen Dienstag in Ulm ein Unbekannter.  weiterlesen


Sep 11

Sachbeschädigungen an der Ulmer Synagoge - Polizei sucht mit Fotos nach den Tätern
Im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen an der Ulmer Synagoge in den vergangenen Wochen...weiterlesen


Sep 18

Motorradfahrer tödlich verunglückt - Radler filmt statt zu helfen
Tödliche Verletzungen erlitt am Sonntagnachmittag kurz nach 15 Uhr in Heidenheim ein 29-Jähriger...weiterlesen


Sep 09

Ohne Führerschein und Unfall verursacht
Ein 16-jähriger Türke hat mit dem Auto seines Onkels am Donnerstag in Illertissen einen Unfall...weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

katrin albsteigerHirschInhofer Krone
Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren