ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 09.05.2024 19:56

9. Mai 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Heimsieg im PlayOff-Härtetest


ratiopharm ulm bezwang die EWE Baskets Oldenburg im letzten Heimspiel der Hauptrunde mit 91:74 und macht damit einen wichtigen Schritt in Richtung Heimrecht für die Endrunde. Der Ticketvorverkauf für die PlayOffs startet am Montag um 18 Uhr.

Viele zweite Chancen ermöglichten hellwachen Oldenburgern den besseren Start in die Begegnung (7 OR) und damit die erste Führung. Nach kurzer Anlaufzeit brachten sich dann auch die Ulmer erstmals aufs Scoreboard und fanden in einer hektischen Anfangsphase langsam aber sicher in den offensiven Rhythmus. Karim Jallow krachend zum Korb, ein hoch abgelegter Figueroa-Floater und der gekonnte Jessup-Wurf von außen untermauerten schnell die erste Führung (14:9, 6.), welche bis zum Viertelende bestand haben sollte (19:18). In einem umkämpften Spiel schraubten nun auch die Hausherren an der Intensität und konterten die aggressive Gangart der Gäste mit hoher Durchschlagskraft zum Korb (8/12 2P). Gerade der höheren Abschlussquote aus dem Feld (50%/30% FG) war es geschuldet, dass die Ulmer sich trotz 16 Würfen weniger mit einer 11-Punkte-Führung in die Pause verabschieden konnten (39:28).

Fallende Würfe, hohes Tempo im Spiel und eine gehörige Portion Spektakel waren in der ausverkauften ratiopharm arena nun geboten. In Halbzeit zwei starteten beide Teams mit mehr Offensivpower und sahen den Höhepunkt in zwei unnachahmlichen Dunks von Energizer Jallow (52:39, 25.). Als die Motoren auf dem Weg nach vorne wieder ein wenig ins Stocken gerieten, verhinderten bekannte Baustellen beiderseits einen größeren Run. Zu viele ermöglichte Offensivrebounds bei den Hausherren (22 OR) und eine überschaubare Dreierquote der Oldenburger (19% 3P) hielten das Spiel entsprechend offen. Angeführt von Kapitän Tommy Klepeisz ging es mit schnellen Händen und hoher Physis zu einem 7:0-Lauf in der Anfangsminute. Angepeitscht von den Rängen ließen die Ulmer in der Folge keinen Zweifel am unbändigen Willen, dieses Spiel zu gewinnen, nutzten mit Topscorer Justinian Jessup (20 Pkt) nahezu jede Gelegenheit, um sich davonzustehlen. Ein 31:19-Schlussspurt besiegelt am Ende Saisonsieg 23 und mindestens Platz fünf. Für Heimrecht in den PlayOffs brauchen die Ulmer ein Sieg in Braunschweig und müssen auf Schützenhilfe von Chemnitz im Duell mit Würzburg hoffen.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jun 13

Ex-Gastronom Paul Staffen in Brasilien verstorben
Paul Staffen , legendärer Gastronom in den 1980er und 1990er Jahren in Ulm, ist in Salvador in Brasilien...weiterlesen


Jun 09

Hagel fließt durch das Stadttor von Weißenhorn
Eine Gewitterzelle mit großen Hagelkörnern ist in mehreren Streifen über die Region gezogen und hat...weiterlesen


Jun 02

Weihung überflutet Unterdorf von Unterkirchberg
Während in Ulm und Neu-Ulm die Lage trotz der Hochwasser führenden Donau und Iller einigermaßen...weiterlesen


Jun 05

Schüler löst Großeinsatz aus
Eine bewaffnete Person an einer Schule ist am Mittwochmorgen der Polizei in Weißenhorn gemeldet...weiterlesen


Jun 04

Frau ertrinkt im Auto
Am Montagmittag ereignete sich in Rettenbach im Unterallgäu ein tragischer Unfall, bei dem eine...weiterlesen


Jun 03

Bruce Springsteen geht 2025 erneut auf Europa-Tour
Bruce Springsteen hat nach Problemen mit seiner Stimme vier Stadionkonzerte seiner aktuellen Konzerte...weiterlesen


Jun 05

Zwei Autos überschlagen sich auf A 8
Zwei Schwerverletzte und zwei zerstörte Autos sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Montagabend auf der...weiterlesen


Jun 08

Stille Gedenkfeier auf dem Ulmer Münsterplatz für erstochenen Polizisten
Hunderte Polizistinnen und Polizisten sowie zahlreiche Passanten haben am Freitag dem 29-jährigen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben