ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 28.02.2024 11:28

28. Februar 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Parken in Ulm wird teurer


Ab dem 1. März 2024 wird das Parken in den Ulmer Parkhäusern teurer. Die Erhöhung betrifft das Parkhaus Am Rathaus und in den anderen Parkierungseinrichtungen der Ulmer Parkbetriebe, den Abend-, den Sonn- und Feiertagstarif.

Die Ulmer Parkbetriebsgesellschaft setzt in ihren Häusern auf einen hohen Standard und Personal vor Ort. Steigende Aufwendungen bei Personal, Energie, für Modernisierung und Instandhaltung – insbesondere auch Wartungsarbeiten durch externe Firmen - erfordern im März 2024 eine Anpassung der Tarife.
Die Ulmer Parkbetriebsgesellschaft (PBG) lege in ihren Parkhäusern größten Wert darauf, ihren Kundinnen und Kunden mit dem Service den Aufenthalt und das Parken so angenehm wie möglich zu machen. Dazu setze sie auf den "Ulmer Standard". Konkret bedeute das: "Wir haben zu anderen Städten vergleichsweise günstige Entgelte bei überdurchschnittlichem Dienstleistungsangebot", sagt Klaus Linder, Betriebsleiter der PBG.

Um diesen Standard zu halten, sind regelmäßige Investitionen sei die Modernisierung und Instandhaltung der Parkhäuser als auch in die Fort- und Weiterbildung unseres Personals notwendig. Damit diese steigenden Aufwendungen finanziert werden können, sei 2024 eine Anpassung der Parkentgelte notwendig, so Linder. "Sauberkeit, helle, sichere Parkhäuser und fachkundiges, freundliches Personal gehören bei uns schon lange zum Service dazu", sagt der Betriebsleiter der Ulmer Parkbetriebe.

Um diesen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es Änderungen an der Tarifstruktur, die in erster Linie das Parkhaus am Rathaus betreffen. Wer sein Auto dort abstellt, bezahlt vom 1. März 2024 an 2,50 Euro für eine Stunde Parken. Bislang lag der Tarif für eine Stunde bei 2 Euro, ebenso für jede weitere Stunde. Auch für diese werden mit dem neuen Tarif 2,50 Euro fällig. Es werden in den ersten 4 Stunden nach wie vor keine pauschalen Stundentaktungen vorgenommen.

Ab dem 1. März 2024 wird die Zeittaktung im Parkhaus am Rathaus von bisher 15 Minuten auf 12 Minuten angepasst. Kurzparker haben die Möglichkeit, die Parkentgelte in diesem Takt bis zum Erreichen der vierten Stunde abzurechnen. Am bestehenden Tageshöchstsatz von 18 Euro ändert sich im Parkhaus am Rathaus und in den anderen Parkhäusern der Ulmer Parkbetriebe nichts.

An Sonn- und Feiertagen sowie ab 19 Uhr zum Abendtarif ist es möglich, weiterhin günstig zu parken. Hier gibt es eine Anpassung um 50 Cent, so dass dafür in den Parkhäusern Am Rathaus, Am Bahnhof, Deutschhaus, Fischerviertel, Salzstadel, Theater und CongressCentrumNord 5 Euro entfallen.

Mehr Aufwand, höhere Kosten

 

Zu den Gründen, warum die Aufwendungen steigen, gehören die eingeplanten, tarifbedingten und marktbedingten Steigerungen der Aufwendungen für Personal sowie Material und Fremdleistungen. "In den kommenden Jahren werden Investitionen notwendig für einen technischen Ausbau, insbesondere im Bereich des Brandschutzes, sowie für die Instandhaltung und Sanierung der Parkhäuser", erklärt Klaus Linder.  „Außerdem stehen im Zusammenhang mit den Ausbaustufen ZUKUNFT weitere Maßnahmen an", so der Betriebsleiter der PBG. Das umfasst unter anderem die Modernisierung der Parkautomation, die Kennzeichenerkennung und die Installation modernster Sensor- und Kameratechnik.
Aktuelle Gebühren der oberirdischen, städtischen Stellplätze: Nach wie vor fallen für das Parken in den Parkhäusern um den Ulmer Altstadtring im Vergleich zu den oberirdischen Stellplätzen im öffentlichen Raum keine höheren Parkentgelte an. Das Parken bei den oberirdischen, öffentlichen Parkplätzen kostet derzeit 2,50 €/Std.

15 Minuten kostenloses Parken in Bahnhof-Tiefgarage

Ein kleiner Tipp: Im Parkhaus Am Bahnhof in Ulm kann man zur Zeit 15 Minuten kostenlos parken.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Apr 13

Frontal gegen Baum: 21-jähriger kommt bei Unfall ums Leben
Ein 21-jähriger Autofahrer ist am Samstagmorgen bei einem Unfall bei Amstetten ums Leben gekommen....weiterlesen


Apr 12

Ripple (XRP) Prognose 2024
Ripple (XRP) ist eine Kryptowährung, die 2012 entstand. Die von dem Unternehmen Ripple Labs eingeführte...weiterlesen


Apr 15

Frau lässt Mann nackt und ohne Wertsachen zurück
 Ein Mann stand am Samstag in Göppingen  ziemlich blank und ohne Wertsachen da. Der Grund war eine...weiterlesen


Apr 20

Mit Pkw frontal gegen Lkw: 28-Jähriger stirbt nach Unfall auf B 30
 Tödliche Verletzungen hat sich ein 28-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B 30...weiterlesen


Apr 15

Zeitungsausträger findet Kleinkind auf Straße
Ein 29-jähriger Zeitungsausträger staunte am frühen Samstagmorgen nicht schlecht, als er gegen 03.50...weiterlesen


Apr 09

Autobahn fünf Stunden gesperrt: Zwei Unfälle mit sechs Autos und vier Verletzten
Rund fünf Stunden musste in der Nacht zu Dienstag die Autobahn 8 zwischen Merklingen und Ulm-West nach...weiterlesen


Apr 09

Mit Handschuhen und Zangen ins Gebüsch: Uni-Mitglieder säubern Wald und finden Kurioses
Bei einer gemeinsamen Waldputzaktion von Universität Ulm und ForstBW haben rund 60 Freiwillige im...weiterlesen


Apr 15

Motorradfahrer Vorfahrt genommen und schwer verletzt
Schwer verletzt wurde eine 23-jährige Sozia bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag bei Neuhausen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben