ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 21.02.2024 18:07

21. Februar 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Mehr Platz für Fahrräder: Vier Monate Einbahnstraße auf der Münchner Straße in Ulm


Die bisher vierspurige Münchner Straße in Ulm, die den Willy-Brandt-Platz mit der Gänstorbrücke verbindet, bekommt ab Anfang März in beiden Richtungen Fahrradstreifen. Während der Bauarbeiten, die bis zum Schwörmontag abgeschlossen sein sollen, kann der Verkehr nur in Richtung Neu-Ulm fließen. 
Text/Fotos für ulm-news: Thomas Heckmann 

Bereits im Jahr 2020 ermächtigte der Ulmer Gemeinderat die Verwaltung, den Bau eines Radweges an der Nord-Süd-Verbindung östlich der Altstadt zu prüfen. Es wurden Varianten erstellt und bewertet, die Enge zwischen den Gebäuden machte es schwierig. Die Stadtverwaltung wollte nach den Worten von Baubürgermeister Tim von Winning nicht nur eine Markierungslösung, sondern eine richtige bauliche Lösung, die allen Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit bietet. 

Problematisch waren bei der Planung vor allem die Kreuzungen, sowohl am Willy-Brandt-Platz als auch am Gänstorknoten. Nördlich des Willy-Brandt-Platzes wird der Radweg seit vielen Jahren auf der Westseite der König-Wilhelm-Straße in beiden Richtungen geführt, damit auch Platz für Bäume bleibt. Der Verkehr in diese Richtung muss nun an der Kreuzung so verschenkt werden, dass der Seitenwechsel gefahrlos gelingt. Gleichzeitig wird aber eine Aufstaufläche benötigt, damit der Verkehr von und zur Olgastraße und der Wielandstraße fließt. Die Straßenbahn und Busse queren die Kreuzung. 
Die Lösung bietet für Kraftfahrzeuge in Richtung Norden eine Geradeausspur und eine Linksabbiegespur sowie eine Linksabbiegespur für Radfahrer, von der aus es auch mit einem Rechtsschwenk schließlich geradeaus weitergeht. 
Anfangs wird in der Münchner Straße aus Platzgründen nur ein eineinhalb Meter breiter Streifen markiert, im weiteren Verlauf wird ein richtiger Radweg daraus, der mit Betonsteinen von der Spur für Kraftfahrzeuge abgetrennt wird. Die Kraftfahrzeuge bekommen dann am Gänstorknoten wie bisher drei Spuren, um sich an den Ampeln aufzustellen, zwei Spuren werden nach dem Neubau der Gänstorbrücke in Richtung Neu-Ulm führen. Auch von Neu-Ulm wird es drei Spuren geben, die links, geradeaus und recht weiter führen.
 
Der Leiter der Verkehrsabteilung, Michael Jung, hat ausrechnen lassen, dass diese Flächen für den Verkehr ausreichen werden. 
Tim von Winning gibt zu, dass auf der Münchner Straße bisher nahezu keine Radfahrer unterwegs sind, auch er meidet auf dem Fahrrad diese Straße. „Der Blick auf die Karte legt aber die Attraktivität dieser Strecke nahe“, blickt er in die Zukunft. Von der Gänstorbrücke gelangt man ab Sommer auf dem neuen Radweg Richtung Zundeltor und kann dann über die Heimstraße und die Olgastraße sicher und bequem zum Hauptbahnhof gelangen.  
Davor kommen noch die Bauarbeiten, die am 4. März beginnen. Am Willy-Brandt-Platz wird eine provisorische Ampelanlage installiert und dann führt während der gesamten Bauzeit bis Mitte Juli eine Einbahnstraße in Richtung Neu-Ulm. Zuerst werden die Entsorgungsbetriebe ihre Abwasserkanäle sanieren, danach kommt ein neuer Fahrbahnbelag. Bisherige Pflaster- und Asphaltflächen im Mittelstreifen werden begrünt. 
 
Der Verkehr aus Richtung Neu-Ulm wird über die Neue Straße und den Hauptbahnhof in Richtung Norden umgeleitet, alternativ geht es über die Basteistraße, die Löfflerstraße und den Staufenring in Richtung Norden. 
Die Baukosten schätzt die Stadt Ulm auf rund eine Million Euro. 


Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Apr 04

47-Jähriger verletzt: Angriff mit Schlagstöcken und Messer in Ulmer Innenstadt
Am Mittwoch kam es in der Ulmer Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren bewaffneten...weiterlesen


Apr 13

Frontal gegen Baum: 21-jähriger kommt bei Unfall ums Leben
Ein 21-jähriger Autofahrer ist am Samstagmorgen bei einem Unfall bei Amstetten ums Leben gekommen....weiterlesen


Apr 12

Ripple (XRP) Prognose 2024
Ripple (XRP) ist eine Kryptowährung, die 2012 entstand. Die von dem Unternehmen Ripple Labs eingeführte...weiterlesen


Apr 01

15-Jähriger auf Parkplatz von Auto überrollt
 Am Samstagabend überrollte ein Pkw in Ulm einen 15-jährigen Jungen. Dieser wurde bei dem Unfall auf...weiterlesen


Apr 05

Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß mit Straßenbahn
Am Donnerstag erlitten drei Personen bei einem Unfall in Ulm teils schwere Verletzungen.  weiterlesen


Mär 30

Zwei Männer bedrohen und filmen Busfahrer
 In der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, gegen 01:00 Uhr, kam es in Weißenhorn,...weiterlesen


Apr 01

Busfahrer geschlagen und beleidigt
Am Ostersonntag, gegen 7 Uhr, ist in einem Linienbus der SWU in Neu-Ulm ein Busfahrer geschlagen und...weiterlesen


Apr 09

Autobahn fünf Stunden gesperrt: Zwei Unfälle mit sechs Autos und vier Verletzten
Rund fünf Stunden musste in der Nacht zu Dienstag die Autobahn 8 zwischen Merklingen und Ulm-West nach...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben