ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 03.01.2024 10:52

3. Januar 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Heimsieg gegen Braunschweig: Spielstark in einen Rausch gespielt


Die Ulmer Basketballer sind mit einem Sieg ins Jahr 2024 gestartet. In der ausverkauften ratiopharm arena gewann ratiopharm ulm gegen die Basketball Löwen Braunschweig mit 90:73 Punkten.

Ein verspielter Beginn ließ die Zuschauer gleichermaßen raunen und staunen. Zwar gaben die Ulmer kleine Geschmacksproben ihrer spielerischen Raffinesse, doch zeugte die Punkteausbeute auch dank stark agierender Defensivreihen von fehlender Entschlossenheit im ersten Viertel (15:11). Gerade über die beiden Ex-Löwen Karim Jallow und Tommy Klepeisz fanden die Ulmer dann gute Lösungen, konnten aber herausgearbeitete Punktepolster durch nachlässige Verteidigungsarbeit und einige zweite Chancen nicht vielsprechender nutzen (38:32).

Zurück aus der Pause bestätigten die Hausherren das, was sich bereits unmittelbar vor der Halbzeit angedeutet hatte. Resolut im Abschluss krönte ein krachend zum Korb fliegender Jallow den viertelübergreifenden 8:0-Lauf zur ersten zweistelligen Führung (43:32, 21.). Spiel- und durchsetzungsstark durchbrach das Duo Williams-Figueroa im dritten Viertel den Weg durch die Zone und war auch über Fast-Break-Situationen kaum zu stoppen (66:53). Die Traumkombinationen von und mit Trevion Williams verzauberten den Start ins Schlussviertel und brachten die ausverkaufte ratiopharm arena mit Behind-the-Back oder No-Look-Pässen zum Beben bringen (75:55, 32.). Die Ulmer spielten sich in der Folge in einen Rausch und hatten auch in ihren abschlussstarken Youngstern, allen voran Pacome Dadiet (11 Pkt-4/6 FG), gekonnte Abnehmer auf dem Parkett. ratiopharm ulm startet mit einem 90:73-Erfolg über die Basketball Löwen Braunschweig ins Jahr 2024 und fährt den dritten BBL-Sieg infolge ein.

Spielstark und dann auch konsequent

Stellten die Hausherren bereits früh ihr breites Offensivrepertoire unter Beweis, wurden herausgearbeitete Chancen zum Start in den zweiten Durchgang effektiv genutzt. Ein halbzeitübergreifender 16:4-Run ermöglichte das langersehnte, komfortable Punktepolster (51:36, 24.). Zunächst offensiv noch kein großer Faktor, war Trevion Williams spätestens im dritten Viertel nicht mehr zu bändigen. Unter dem Korb als Säule beim Rebound, setzte der Big Man mit seinen sensationellen Anspielen seine ganz eigene Duftmarke. In vier Minuten an allen erfolgreichen Offensivsequenzen direkt beteiligt, legte der Allrounder in dieser Zeit 10 seiner 14 Punkte und zwei Assists auf.

Abgeklärter Nutznieser

Bereits beim Jahresabschluss in Weißenfels spielte der 18-Jährige Pacome Dadiet im Schlussviertel groß auf, erzielte am Ende stolze 17 Punkte. Unter der Regie von Center Trevion Williams spielten sich die Ulmer ab Viertel Nummer drei auch gegen Braunschweig in einen Rausch, der junge Franzose profitierte ebenfalls, steuerte dem Sieg zum Jahresauftakt 11 Punkte bei 4/6 Wurfversuchen aus dem Feld bei.

Der Ulmer Cheftrainer Anton Gavel sagte nach dem Spiel: "Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit offensiv schlechte Entscheidungen getroffen und auch defensiv zahlreiche Rebound zugelassen haben. Im zweiten Durchgang haben wir uns dort gesteigert und bessere Lösungen gefunden, aus denen wir profitieren konnten. Wir sind froh über den Sieg, da Braunschweig gegen gute Mannschaften bereits starke Leistungen gezeigt hat.“ 

Der Ulmer Center Trevion Williams kommentierte den Sieg: „Ich versuche mit Spielfreude der Mannschaft Energie zu geben. Das ist meine Art, dem Team zu helfen, um gemeinsam Stopps zu generieren und in der Offensive zum Erfolg zu kommen. In der ersten Hälfte habe ich zu viele Fehler gemacht und zu viele Ballverluste produziert. Bei Spielern, die zuerst den Pass zum Mitspieler suchen, kann es manchmal vorkommen, dass sie diesen erzwingen möchten. Es ist aber wichtig, die Balance zwischen Pass und dem eigenen Abschluss zu finden. Das ist mir mit dann in der zweiten Hälfte besser gelungen. Ich bin sehr glücklich über den ersten Heimsieg im neuen Jahr.“



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Mai 31

Erste Straße wegen Überflutung im Alb-Donau-Kreis gesperrt
Die Strecke zwischen Illerrieden und Beuren im südlichen Alb-Donau-Kreis war in der Region die erste...weiterlesen


Jun 01

Pegel von Iller und Donau steigen deutlich an
Die Pegel von Donau und Iller sind in der Nacht auf Samstag in Ulm und Neu-Ulm deutlich angestiegen....weiterlesen


Mai 31

Feuerwehren in Ulm und Neu-Ulm bereiten sich auf Hochwasser vor
Auch in der Region Ulm bereiten sich die Feuerwehren auf ein Hochwasser vor. Von Freitag bis Sonntag sind...weiterlesen


Jun 13

Ex-Gastronom Paul Staffen in Brasilien verstorben
Paul Staffen , legendärer Gastronom in den 1980er und 1990er Jahren in Ulm, ist in Salvador in Brasilien...weiterlesen


Jun 09

Hagel fließt durch das Stadttor von Weißenhorn
Eine Gewitterzelle mit großen Hagelkörnern ist in mehreren Streifen über die Region gezogen und hat...weiterlesen


Jun 02

Weihung überflutet Unterdorf von Unterkirchberg
Während in Ulm und Neu-Ulm die Lage trotz der Hochwasser führenden Donau und Iller einigermaßen...weiterlesen


Jun 05

Schüler löst Großeinsatz aus
Eine bewaffnete Person an einer Schule ist am Mittwochmorgen der Polizei in Weißenhorn gemeldet...weiterlesen


Jun 04

Frau ertrinkt im Auto
Am Montagmittag ereignete sich in Rettenbach im Unterallgäu ein tragischer Unfall, bei dem eine...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben