ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 15.09.2022 01:05

15. September 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Regenschlacht in Frankfurt: SSV Ulm 1846 Fußball gewinnt knapp mit 1:0


 schließen


Beschreibung: Der SSV Ulm 1846 Fussball gewann am Mittwochabend beim FSV Frankfurt mit 1:0. Das Siegtor für Ulm erzielte Lucas Röser.

Fotograf: SSV Ulm 1846 Fu0ball

Foto in Originalgröße



Der SSV Ulm 1846 Fussball gewann am Mittwochabend beim FSV Frankfurt mit 1:0. Das Siegtor für Ulm erzielte Lucas Röser. Aufgrund starker Regenfälle war das Spiel in der ersten Halbzeit unterbrochen. Der SSV holte sich somit die nächsten drei Punkte und bleibt an der Spitze der Tabelle.

Unter Flutlicht ging es am Mittwochabend am Bornheimer Hang gegen den FSV Frankfurt. Die Hessen sind aktuell die zweitbeste Heimmannschaft. Thomas Wörle nahm im Vergleich zum vergangenen Samstag nur eine Veränderung vor. Für Tobias Rühle begann Lucas Röser in der Sturmspitze. SSV gewinnt Wasserschlacht von Frankfurt Der SSV Ulm 1846 Fussball siegt beim FSV Frankfurt mit 1:0 durch den Treffer von Lucas Röser. Aufgrund starker Regenfälle war das Spiel in der ersten Halbzeit unterbrochen. AUSGANGSLAGE Unter Flutlicht ging es heute am Bornheimer Hang gegen den FSV Frankfurt, die die zweitbeste Heimmannschaft darstellen. Thomas Wörle nahm im Vergleich zum vergangenen Samstag nur eine Veränderung vor. Für Tobias Rühle begann Lucas Röser in der Sturmspitze. Nach drei Minuten hatte die Mannschaft von Thomas Wörle, die wieder im 3-4-3-System auftrat, schon zwei Abschlüsse zu verzeichnen, die aber ungefährlich waren. Aufgrund des starken Regens in Frankfurt war der Platz in der PSD-Bank-Arena in keinem guten Zustand, dennoch trat der SSV ballsicher und dominant auf. In der 14. Minute ein gut gespielter Angriff der Ulmer Mannschaft, Hannemanns Schuss wurde geblockt. Nur eine Minute später dann eine Großchance nach einem Eckball: Die Frankfurter Hintermannschaft konnte den Ball aber auf der Linie abwehren und sich schließlich befreien. Wiederum eine Zeigerumdrehung später wurde die drückende Überlegenheit der Spatzen belohnt: Lucas Röser wurde an der Strafraumgrenze angespielt, drehte sich und schoss ansatzlos aufs Tor. Dort schlug der Ball unten links zur Ulmer Führung ein. Es war das dritte Saisontor von Lucas Röser. Die Gastgeber traten in einem 5-3-2-System an, schaffte es aber gegen das Gäste-Team nicht, nennenswerte Aktionen zu kreieren. Nach 31 Minuten pfiff Schiedsrichter Daniel Greef bereits ab. Er hatte sich jedoch nicht in der Zeit geirrt, sondern unterbrach die Partie aufgrund eines Gewitters über dem Stadion. Rund 15 Minuten später konnte es weitergehen, nachdem die Schiedsrichter den Platz unter die Lupe genommen hatten. Da sehr viel Wasser auf dem Rasen stand, war es in der Folge schwierig, guten Fußball zu spielen. Trotzdem kam der SSV in der 37. Minute zu einer weiteren guten Chance, die auch zu einem Tor führte. Allerdings stand Moritz Hannemann bei der Verlängerung per Kopf knapp im Abseits. Frankfurt kam nach der Halbzeitpause etwas besser ins Spiel und konnte nach einem Eckball eine Chance verbuchen. Das Spiel wurde nun ausgeglichener, aber auch der SSV Ulm kam weiter zu Gelegenheiten, wie in der 58. Minute als Hannemann im Strafraum angespielt wurde, den Ball aber nicht kontrollieren konnte. Dann wechselte Thomas Wörle doppelt aus. Der genesene Patrick Dulleck und Dennis SeSousa kamen in die Partie und ersetzten Lucas Röser und Nicolas Jann. Anschließend war der SSV wieder etwas mehr am Drücker. Im zweiten Durchgang ging im Angriff der Ulmer aber nicht mehr viel. Immer wieder wurde versucht, Dennis DeSousa auf die Reise zu schicken. Auf der anderen Seite ging ein guter Abschluss der Hessen in der 74. Minute knapp vorbei. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der der FSV Frankfurt natürlich versuchte, den Ausgleich zu erzielen. Doch die Gäste aus Ulm ließen wenig zu und verteidigten konsequent. In der Nachspielzeit hatte Andreas Ludwig für Ulm noch eine gute Möglichkeit auf den zweiten Treffer. Der Frankfurter Torhüter entschied das eins-gegen-eins aber für sich.
Am Sonntag ist der SGV Freiberg zu Gast im Donaustadion.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 13

Katze aufgespießt
In der Nacht auf Samstag hatte es ein Tierquäler in Ringschnait auf eine Katze abgesehen. weiterlesen


Feb 13

Tödlicher Arbeitsunfall: 30-Jähriger von umgestürzter Gitterbox am Kopf getroffen
Am Montag kam für einen 30-Jährigen in Neenstetten nach einem schweren Arbeitsunfall jede Hilfe zu spät. weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 23

Tragischer Vermisstenfall: Säugling stirbt, Mutter in lebensbedrohlichem Zustand
Ein Säugling starb am Freitag im Krankenhaus. Die Mutter kam mit einem lebensbedrohlichen Zustand in...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen


Feb 20

Tödlicher Unfall auf Autobahn - Polizei sucht weiteres Unfallfahrzeug
 Bereits am 4. Februar in den frühen Morgenstunden starb einem Unfall bei Neu-Ulm auf der A 7,...weiterlesen


Feb 22

Rotorblatt abgebrochen
Am Donnerstagnachmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Rotorblatt eines Windrades bei Temmenhausen...weiterlesen


Feb 23

Pure Zerstörungswut: Scheiben von 45 Autos in Ulm eingeschlagen
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in Ulm an etwa 45 Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen....weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben