ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 30.08.2022 14:56

30. August 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Vermieter gefragt: Wohnraum für ukrainische Geflüchtete gesucht


 schließen


Foto in Originalgröße



Aufgrund des Zustroms an Geflüchteten aus der Ukraine und zu wenigen Unterkünften, wird ein Bauantrag für eine Container-Unterkunft in Blaustein gestellt. Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis bittet Vermieterinnen und Vermieter ihren Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

Die Kampfhandlungen in der Ukraine dauern an, deshalb ist der Zustrom von ukrainischen Geflüchteten auch ein halbes Jahr nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges ungebrochen hoch. Bereits jetzt hat Baden-Württemberg mehr geflüchtete Menschen aufgenommen, die Schutz vor Gewalt, Zerstörung und Tod suchen, als im gesamten Jahr 2015. Die Erstaufnahmestellen des Landes weisen den Stadt- und Landkreisen regelmäßig Geflüchtete zu. Auch im Alb-Donau-Kreis kommen wöchentlich aktuell rund 100 Menschen an. Die Lage ist hoch dynamisch und angespannt.

In Folge dessen hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis die Anzahl an Plätzen in Gemeinschaftsunterkünften in den vergangenen Monaten im gesamten Landkreis deutlich erhöht: Von 447 Plätzen in sieben Unterkünften Ende 2021 auf aktuell 1.011 Plätzen in 19 Unterkünften. Diese Kapazitäten werden in absehbarer Zeit erschöpft sein. Deshalb plant die Kreisverwaltung in Abstimmung mit der Stadt Blaustein kurzfristig eine Unterkunft in Container-Bauweise für Flüchtlinge einzurichten.

Einstimmig hat der Gemeinderat Blaustein dem Vorhaben am vergangenen Donnerstag, den 25. August 2022, in einer außerordentlichen Sitzung zugestimmt. Auch der bisherige Pächter des Grundstücks in der Blautalstraße 11 in Blaustein-Herrlingen zeigte sich angesichts der angespannten Situation und der Dringlichkeit sehr entgegenkommend. Die Stellung des Bauantrages soll zeitnah erfolgen. Ziel ist es, bereits Ende September erste Wohneinheiten für bis zu 90 Flüchtlinge bereitzustellen. In der Folge soll die Kapazität der Unterkunft dann schrittweise auf bis zu 200 Plätze ausgebaut werden. Vorgesehen ist die Betreuung vor Ort durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung mit einer pädagogischen Ausbildung.

Landkreis sucht weiterhin dringend Wohnraum für Kriegsflüchtlinge

Inzwischen leben mehr als 1.800 ukrainische Kriegsvertriebene im Alb-Donau-Kreis – vielen davon in privaten Unterkünften. Ein Ende des Zustroms an Kriegsflüchtlingen ist derzeit nicht absehbar. Es ist ganz im Gegenteil davon auszugehen, dass die Zahl der Geflüchteten in den kommenden Wochen weiter zunehmen wird. Die Aufnahmekapazitäten der Erstaufnahmestellen des Landes sind weitgehend erschöpft. Daher wurden die Zuweisungen an die Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg drastisch erhöht. Aufgrund dieser Notsituation bittet die Kreisverwaltung Vermieterinnen und Vermieter, die Wohnraum zur Verfügung stellen können, um Kontaktaufnahme mit dem Landratsamt per E-Mail unter wohnraum@alb-donau-kreis.de. Nur gemeinsam kann diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung gemeistert und damit auch die Belegung von Turn- und Sporthallen im Alb-Donau-Kreis zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen weiterhin vermieden werden.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 27

Lehrer in Wiblingen niedergeschlagen - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Am Montag, gegen 16 Uhr, wurde ein Mann von einem bislang unbekannten Täter im Benediktinerweg im Ulmer...weiterlesen


Feb 26

Stopp für Elterntaxis am Ulmer Schulzentrum St. Hildegard
Seit Montag ist die Kleine Zinglerstraße in Ulm direkt vor dem Schulzentrum St. Hildegard während der...weiterlesen


Feb 23

Tragischer Vermisstenfall: Säugling stirbt, Mutter in lebensbedrohlichem Zustand
Ein Säugling starb am Freitag im Krankenhaus. Die Mutter kam mit einem lebensbedrohlichen Zustand in...weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen


Feb 20

Tödlicher Unfall auf Autobahn - Polizei sucht weiteres Unfallfahrzeug
 Bereits am 4. Februar in den frühen Morgenstunden starb einem Unfall bei Neu-Ulm auf der A 7,...weiterlesen


Feb 23

Pure Zerstörungswut: Scheiben von 45 Autos in Ulm eingeschlagen
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in Ulm an etwa 45 Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen....weiterlesen


Feb 22

Rotorblatt abgebrochen
Am Donnerstagnachmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Rotorblatt eines Windrades bei Temmenhausen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben