ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 30.08.2022 14:56

30. August 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Vermieter gefragt: Wohnraum für ukrainische Geflüchtete gesucht


Aufgrund des Zustroms an Geflüchteten aus der Ukraine und zu wenigen Unterkünften, wird ein Bauantrag für eine Container-Unterkunft in Blaustein gestellt. Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis bittet Vermieterinnen und Vermieter ihren Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

Die Kampfhandlungen in der Ukraine dauern an, deshalb ist der Zustrom von ukrainischen Geflüchteten auch ein halbes Jahr nach dem Beginn des russischen Angriffskrieges ungebrochen hoch. Bereits jetzt hat Baden-Württemberg mehr geflüchtete Menschen aufgenommen, die Schutz vor Gewalt, Zerstörung und Tod suchen, als im gesamten Jahr 2015. Die Erstaufnahmestellen des Landes weisen den Stadt- und Landkreisen regelmäßig Geflüchtete zu. Auch im Alb-Donau-Kreis kommen wöchentlich aktuell rund 100 Menschen an. Die Lage ist hoch dynamisch und angespannt.

In Folge dessen hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis die Anzahl an Plätzen in Gemeinschaftsunterkünften in den vergangenen Monaten im gesamten Landkreis deutlich erhöht: Von 447 Plätzen in sieben Unterkünften Ende 2021 auf aktuell 1.011 Plätzen in 19 Unterkünften. Diese Kapazitäten werden in absehbarer Zeit erschöpft sein. Deshalb plant die Kreisverwaltung in Abstimmung mit der Stadt Blaustein kurzfristig eine Unterkunft in Container-Bauweise für Flüchtlinge einzurichten.

Einstimmig hat der Gemeinderat Blaustein dem Vorhaben am vergangenen Donnerstag, den 25. August 2022, in einer außerordentlichen Sitzung zugestimmt. Auch der bisherige Pächter des Grundstücks in der Blautalstraße 11 in Blaustein-Herrlingen zeigte sich angesichts der angespannten Situation und der Dringlichkeit sehr entgegenkommend. Die Stellung des Bauantrages soll zeitnah erfolgen. Ziel ist es, bereits Ende September erste Wohneinheiten für bis zu 90 Flüchtlinge bereitzustellen. In der Folge soll die Kapazität der Unterkunft dann schrittweise auf bis zu 200 Plätze ausgebaut werden. Vorgesehen ist die Betreuung vor Ort durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung mit einer pädagogischen Ausbildung.

Landkreis sucht weiterhin dringend Wohnraum für Kriegsflüchtlinge

Inzwischen leben mehr als 1.800 ukrainische Kriegsvertriebene im Alb-Donau-Kreis – vielen davon in privaten Unterkünften. Ein Ende des Zustroms an Kriegsflüchtlingen ist derzeit nicht absehbar. Es ist ganz im Gegenteil davon auszugehen, dass die Zahl der Geflüchteten in den kommenden Wochen weiter zunehmen wird. Die Aufnahmekapazitäten der Erstaufnahmestellen des Landes sind weitgehend erschöpft. Daher wurden die Zuweisungen an die Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg drastisch erhöht. Aufgrund dieser Notsituation bittet die Kreisverwaltung Vermieterinnen und Vermieter, die Wohnraum zur Verfügung stellen können, um Kontaktaufnahme mit dem Landratsamt per E-Mail unter wohnraum@alb-donau-kreis.de. Nur gemeinsam kann diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung gemeistert und damit auch die Belegung von Turn- und Sporthallen im Alb-Donau-Kreis zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen weiterhin vermieden werden.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Dez 05

Messerangriff auf Schulweg: 14-jähriges Mädchen erliegt schweren Verletzungen
Eine 14-Jährige, die am Montagmorgen in Illerkirchberg von einem Mann unvermittelt und brutal angegriffen...weiterlesen


Dez 05

Tödliche Messerattacke in Oberkirchberg: Polizei nimmt 27-jährigen Mann fest
Nach einem Messerangriff auf zwei Schülerinnen am Montag im Illerkirchberger Ortsteil Oberkirchberg ist...weiterlesen


Dez 05

Nach Messerangriff in Oberkirchberg: Stadt Ulm sagt Beratungen in Ortsteilen über Unterbringung Geflüchteter ab
Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei Mädchen am Montagmorgen in Oberkirchberg sagt die Stadt die...weiterlesen


Nov 26

Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht
Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden...weiterlesen


Dez 05

Brutaler Angriff: Mann verletzt Mädchen auf Schulweg schwer - SEK vor Ort
Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Montagmorgen von einem Mann im Illerkirchberger...weiterlesen


Dez 06

Verdächtiger schweigt nach Bluttat - Innenminister Strobl und türkischer Botschafter am Tatort in Oberkirchberg
Nach der schrecklichen Bluttat in Oberkircbberg befindet sich der mutmaßliche Täter in einer Klinik. Der...weiterlesen


Nov 29

Frau pinkelt an Synagoge in Ulm
Am Montag pinkelte eine Frau in den Eingangsbereich der Ulmer Synagoge. Und das am helllichten Tag. weiterlesen


Dez 05

Flüchtender 26-Jähriger verursacht mehrere Unfälle - Polizist schießt auf Auto
Eine folgenschwere Unfallserie in Ulm hat ein flüchtender Autofahrer am Sonntag  in Ulm verursacht. Ein...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben