ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 07.05.2022 18:53

7. Mai 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Aufstiegstraum geplatzt: SSV Ulm 1846 Fußball verliert mit 3:1 bei SG Sonnenhof Großaspach


 schließen


Beschreibung: Mit der 3:1-Niederlage bei der SG Sonnenhof Großaspach ist der Aufstiegstraum des SSV Ulm 1846 Fussball geplatzt.

Fotograf: SSV Ulm 1846 Fußball

Foto in Originalgröße



Mit der 3:1-Niederlage bei der SG Sonnenhof Großaspach ist der Aufstiegstraum des SSV Ulm 1846 Fussball geplatzt. Ein Sieg der Spatzen wäre nötig gewesen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. So reichte dem SV Elversberg ein 1:1 in Frankfurt für den vorzeitigen Meistertitel und den Aufstieg in die Dritte Liga. Die mitgereisten Ulmer Fans unterstützten die Spatzen, die nun ein weiteres Jahr in der Regionalliga spielen, während der Begegnung lautstark und feierten das Team trotz der Niederlage und des verpassten Aufstiegs noch lange nach Abpfiff. 

Für beide Teams geht es vor dem Spiel um viel: Die Spatzen mussten  gewinnen, um am letzten Spieltag ein Finale um den Aufstieg zu haben. Die  SG Sonnehof Großaspach benötigte einen Sieg, um noch eine letzte Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Im Vergleich zum 0:0 gegen den TSV Steinbach Haiger gab es zwei Veränderungen in der Startformation des SSV Ulm 1846 Fußball: Für die verletzten Robin Heußer und Nicolas Wähling standen Lukas Kiefer und Nicolas Jann auf dem Feld.
Die Gastgeber begannen mit aggressiver Spielweise. Die Ulmer konterten die Angriff im 4-2-3-1-System mit ruhigem Spiel und guter Ballkontrolle. Nach zwölf Minuten dann die erste Chance für den SSV: Nicolas Jann setzte von halb links zum Schuss an. Der Ball flog aber knapp über das Tor. Der SSV zog das Spiel weiterhin geduldig auf und versuchte, spielerisch die SG zu knacken. Nicolas Jann zeigte sich auf der linken Seite direkt wieder als Bereicherung für das Ulmer Spiel. Die Ballbesitzverhältnisse waren ausgeglichen, auch der Dorfklub spielte nach vorne und kam in der 34. Minute durch Sascha Mölders zur ersten Chance. Wenn beim SSV etwas ging, dann über die linke Seite, wie fünf Minuten vor der Pause, als Jann eine gute Flanke in den Strafraum schlug und Phil Harres im Fallen den Ball knapp neben das Tor setzte. Nur eine Minute später konnte Keeper Max Reule im Tor der Aspacher einen Kopfball auf der Linie hervorragend parieren. Das war die beste Chance der Ulmer in der ersten Halbzeit. Gegen Ende des ersten Durchgangs wurden die Spatzen  mutiger und erarbeiteten sich Chancen. Mit dem Pausenpfiff kam Philipp Maier zu einem Kopfball, der knapp neben das Tor ging.
Nach dem Seitenwechsel kam Fabian Benko für Phil Harres ins Spiel und bildete von nun an mit Adrian Beck die Offensive. Zehn Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da stimmte bei einem Freistoß der Gastgeber die Zuordnung im Ulmer Strafraum nicht und Nicolas Jühlich konnte freistehend zum 1:0 einschieben.
Nur kurze Zeit später hatte Aspach eine weitere gute Gelegenheit. Um die 57. Minute dann eine Doppelchance für den SSV: Zuerst wurde ein Schuss von Michael Heilig geblockt, der nächste Abschluss ging über das Tor. Großaspach zeigte sich nun gnadenlos effektiv. Mit der zweiten Chance köpfte Dominik Salz zum 2:0 für die Hausherren ein (63.).
Die SG war inzwischen die bessere Mannschaft, während von den Spatzen  wenig in der Offensive zusammenlief.  Es kam sogar noch dicker: In der 73. Minute war es wieder Salz, der mit dem 3:0 das Spiel entgültig entschied. Natürlich stemmten sich die Gäste gegen die Niederlage. Insgesamt ging jedoch zu wenig Offensivgefahr vom SSV Ulm aus. In der Nachspielzeit gelang Nicolas Wähling noch der Anschlusstreffer, welcher aber keinerlei Auswirkungen mehr hatte.
Die Leistung am vorletzten Spieltag reichte einfach nicht aus, um das Spiel gegen effektive Aspacher zu gewinnen und die Chance auf den Aufstieg zu wahren.
Der SV Elversberg reichte ein 1:1 in Frankfurt um Meisterschaft und Aufstieg perfekt zu machen. Da auch die Frankfurter mit dem 1:1 zufrieden waren, schoben sich die Elversberger minuten lang des Ball zu, ohne dass die Hessen eingriffen. 
Den Ulmern bleibt nur die Gewissheit, eine gute Regionalligasaison, die am nächsten Samstag im Donaustadion gegen den VfB Stutt gart II endet, gespielt zu haben, auch wenn man sich nichts dafür kaufen kann. Die mitgereisten Fans feierten die Mannschaft trotz der Niederl age und des verpassten Aufstiegs noch lange nach dem Spiel.

Pokalfinale gegen Stuttgarter Kickers

In zwei Wochen haben die Spatzen außerdem noch die Chance, den wfv-Pokal zum fünften Mal in Serie zu gewinnen. Tolles Gespür zeigten die vielen Ulmer Fans, die die Mannschaft noch lange nach dem Spiel feierten und über die gesamte Spielzeit toll unterstützt haben.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Dez 05

Messerangriff auf Schulweg: 14-jähriges Mädchen erliegt schweren Verletzungen
Eine 14-Jährige, die am Montagmorgen in Illerkirchberg von einem Mann unvermittelt und brutal angegriffen...weiterlesen


Dez 05

Tödliche Messerattacke in Oberkirchberg: Polizei nimmt 27-jährigen Mann fest
Nach einem Messerangriff auf zwei Schülerinnen am Montag im Illerkirchberger Ortsteil Oberkirchberg ist...weiterlesen


Dez 05

Nach Messerangriff in Oberkirchberg: Stadt Ulm sagt Beratungen in Ortsteilen über Unterbringung Geflüchteter ab
Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei Mädchen am Montagmorgen in Oberkirchberg sagt die Stadt die...weiterlesen


Nov 26

Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht
Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden...weiterlesen


Dez 05

Brutaler Angriff: Mann verletzt Mädchen auf Schulweg schwer - SEK vor Ort
Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Montagmorgen von einem Mann im Illerkirchberger...weiterlesen


Dez 06

Verdächtiger schweigt nach Bluttat - Innenminister Strobl und türkischer Botschafter am Tatort in Oberkirchberg
Nach der schrecklichen Bluttat in Oberkircbberg befindet sich der mutmaßliche Täter in einer Klinik. Der...weiterlesen


Nov 29

Frau pinkelt an Synagoge in Ulm
Am Montag pinkelte eine Frau in den Eingangsbereich der Ulmer Synagoge. Und das am helllichten Tag. weiterlesen


Dez 05

Flüchtender 26-Jähriger verursacht mehrere Unfälle - Polizist schießt auf Auto
Eine folgenschwere Unfallserie in Ulm hat ein flüchtender Autofahrer am Sonntag  in Ulm verursacht. Ein...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben