ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 14.01.2022 23:48

14. Januar 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

"Spaziergänger" legen Verkehr in Ulm und Neu-Ulm lahm - 800 Impfbefürworter auf dem Münsterplatz


 schließen


Foto in Originalgröße



Erneut haben am Freitagabend mehrere hundert Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen in Ulm und Neu-Ulm unangemeldet einen "Spaziergang" unternommen. Am Münsterplatz demonstrierten erstmals auf Initiative von Medizinstudierenden, 800 Personen ordnungsgemäß angemeldet und genehmigt, für eine Impfung gegen das Coronavirus. Die Polizei war mit einer großen Zahl an Einsatzkräften vor Ort und trennte die beiden Versammlungen räumlich.    

Gegen 19 Uhr war der Ulmer Münsterplatz schon gut gefüllt. Die angemeldete und genehmigte Demonstration, die von Ulmer Medizinstudierenden organisiert worden war, lockte insgesamt rund 800 Unterstützer auf den Münsterplatz. Verschiedene Rednerinnen und Redner warben dort für die Notwendigkeit einer Impfung gegen das Coronavirus und für mehr Achtsamkeit bezüglich der Corona-Regeln. Der Münsterplatz war bestens bewacht durch die Einsatzkräfte, die durch eine Reiterstaffel und Polizeihunde unterstützt wurden. Die Polizei wachte hier auf die Einhaltung der Maskenpflicht und Abstandsregeln - schließlich war die Demo ordnungsgemaß angemeldet. 
Derweil spazierten wie in den vergangenen Wochen nach einer ersten Schätzung der Ulmer Polizei rund 2000  "Spaziergänger" und damit weniger als bei der Demo zuvor,  unangemeldet und ungenehmigt los, die allermeisten ohne Maske und Abstand - ohne, dass die Poilizei eingriff. Ungewöhnlich für Spaziergänger hatten sie Kuhglocken, Trillerpfeifen und Trommeln bei sich. Auch bewegten sich die Spaziergänger nicht auf den Gehwegen, sondern marschierten mitten auf den Straßen und auch auf den Straßenbahngleisen. Die "Spaziergänger" legten so stellenweise den Feierabendverkehr in den Innenstädten von Ulm und Neu-Ulm lahm. Die Spaziergänger mit Grablampen und Kuhglocken liefen fast zwei Stunden lang durch die Städte, ehe sie - wie zufällig - in Richtung Münsterplatz marschierten, wo die angemeldete Demonstration der Medizinstudierenden stattfand. Dort riefen die "Spaziergänger" unter anderem "Wir sind das Volk" oder "Frieden und Freiheit".  
Die Polizei war mit über 30 Mannschaftsbussen und einer Reiterstaffel vor Ort. Der Münsterplatz war von den Einsatzkräften weiträumig abgesperrt, so dass die Teilnehmer der beiden Demonstrationen nicht aufeinander los gehen konnten. So blieb es bei Beschimpfungen. 
Die beiden Versammlungen blieben weitgehend friedlich, wofür vermutlich aber die starke Polizeipräsenz ausschlaggebend war. 
Stadt Ulm und Polizei wollen aber auch bei diesem "Spaziergang" mit schätzungsweise 2000 Teilnehmern mögliche Anführer und Organisatoren ermittelt und kontrolliert haben. Bei der Teilnehmerzahl gehen die Schätzungen weit auseinander. Es gibt auch Schätzungen, die von 4000 Teilnehmern und mehr ausgehen - ausgelöst und von weitem angelockt durch die defensive Strategie der Stadt, die die "Spaziergänger" merhmals die Woche einfach und folgenlos spazieren lässt. 
Schon am Montag soll der nächste "Spaziergang" stattfinden, kündigten die "Spaziergänger" an. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Mai 08

Platzverweis für Ex-Stadtrat bei erneutem "Spaziergang" von Demonstranten durch Ulmer Innenstadt
Etwas mehr als 200 angeblich spontan spazierende Demonstranten sind auch an diesem Freitag - begleitet von...weiterlesen


Mai 14

"Ich fühle mich bedroht!" - "Spaziergänger" brüllen Parolen vor Haus von Ulmer Ex-Stadtrat Peter Langer
Am Freitagabend hat - wie seit fünf Monaten - eine nicht angemeldete Demonstration von Kritikern der...weiterlesen


Mai 13

Mutter schlägt zweijährigen Sohn
Dank aufmerksamer Zeugen ist eine 40-jährige Frau am Donnerstag in Ulm ermittelt worden. Die 40-Jährige...weiterlesen


Mai 09

Schlägerei mit 40 Beteiligten am Hauptbahnhof Ulm
Am vergangenen Samstag ist es am Ulmer Hauptbahnhof zu einer Schlägerei zwischen circa 40 Personen...weiterlesen


Mai 03

Wie landet ein Neu-Ulmer Wirt als Stuntman beim Film?
Im Kinofilm „Wolke unterm Dach“, der gerade in den Kinos angelaufen ist, spielt der Neu-Ulmer...weiterlesen


Mai 06

Organisierter Drogenring gesprengt: Acht Tatverdächtige in Haft, 44 Durchsuchungen, 37 Kilo Rauschgift beschlagnahmt
Seit November 2021 führt die Staatsanwaltschaft Kempten in enger Zusammenarbeit mit der KPI Kempten ein...weiterlesen


Mai 09

Heimwerker bohrt Gasleitung an
Gasgeruch ließ am Montagvormittag die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Neu-Ulmer Innenstadt...weiterlesen


Mai 13

Ulmer Polizeipräsident hält Platzverweis für Ex-Stadtrat bei Querdenker-Demo für gerechtfertigt
"Es bestand kein Anlass, Platzverweise gegen Versammlungsteilnehmende auszusprechen". Das teilte der Ulmer...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben