ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.10.2021 14:43

13. Oktober 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Der beeindruckende Weg der Boxerin Rola El-Halabi aus Ulm


 Ulm ist Heimatstadt vieler bekannter Sportler - vor allem aus dem Fußballbereich. So sind die Namen Uli Hoeneß, Romario Rösch oder Matthias Lehmann vielen Ulmern ein Begriff. Aber es gibt auch zahlreiche andere Sportarten, wie beispielsweise Boxen, die große Sportlerinnen, wie Rola El-Halabi, hervorgebracht haben.

 Für die Fans macht es häufig keinen Unterschied, ob Breitensportart oder Randsportart. Sie stehen hinter ihren Sportlerinnen und Sportlern. Egal ob am Fußballplatz, im Boxring, am Golfplatz oder am Tenniscourt: Sportler sind echte Vorbilder und oft auch ein Grund dafür, dass sich bestimmte Regionen oder Länder vermehrt mit einer gewissen Sportart beschäftigen und diese auch im lokalen Umfeld mehr Präsenz erhalten.
Vorallem durch das mediale Interesse, welches einige Athleten generieren und die vermehrten Möglichkeiten der Übertragung landen immer mehr Sportarten auf den heimischen Geräten oder im Portfolio neuer Wettanbieter. Für den Boxsport in Ulm ist Rola El-Halabi eines der Aushängeschilder. Sie hat ihre aktive Karriere zwar schon vor einigen Jahren beendet, war aber in ihrer Zeit als Profiboxerin bei den Buchmachern und den zahlreichen Fans ein verlässlicher Tipp. Sie ist nämlich nicht nur eine Ausnahmesportlerin und hat beim Boxen überzeugt, sondern auch mit Willenskraft und mentaler Stärke ein spektakuläres Comeback geschafft, auf das die gesamte Sportwelt gebannt schaute.
Im Alter von nur einem Jahr kam El-Halabi mit ihren libanesischen Eltern nach Deutschland. Diese trennten sich bald und sie wuchs mit ihrer Mutter, dem Stiefvater und den Geschwistern in Ulm auf. Die Begeisterung für den Boxsport begann früh und El-Halabi startete 1994 zunächst mit Kick- und Thaiboxen.
1996 begann sie ihre Karriere als Amateurboxerin. Bereits hier ist sie schon unglaublich erfolgreich gewesen und wurde Vize-Weltmeisterin im Kickboxen und mehrfache Deutsche Meisterin im Amateurboxen. Nach ihrem Abitur im Jahr 2005 wechselte sie im Oktober 2006 in das Profilager. Im September 2007 krönte sie sich zur Europameisterin der WIBF im Leichtgewicht und ein Jahr später im Oktober 2008 wurde sie als herausragende Sportlerin ihrer Heimatstadt Ulm geehrt. Der WM-Titel von der WIBF und der WIBA folgen im Jahr 2009. Die Karriere der Boxerin war auf ihrem Höhepunkt.

Thai- und Kickboxkarriere

20 Kämpfe, davon 17 Siege (8× KO) und 3 Niederlagen
Baden-Württembergische Meisterin Kickboxen 2001
Deutsche Meisterin Kickboxen 2003
Nationen Cup Siegerin Kickboxen 2004
Deutsche Meisterin Kickboxen 2004
Internationale Deutsche Meisterin Thaiboxen 2004
Weltcup Siegerin Kickboxen 2004
Vize-Europameisterin Kickboxen 2004
Vize-Weltmeisterin Kickboxen 2005

Im April 2011 wurde Rola El-Halabi kurz vor dem Titelkampf gegen die Bosnierin Irma Adler von ihrem Ex-Manager und Stiefvater Hicham El-Halabi mit einer Waffe attackiert. Sie war nach Schüssen in Hand, Knie und beide Füße schwer verletzt. Hintergrund der Tat war Eifersucht, weil der Stiefvater den Freund der Tochter nicht akzeptieren wollte. Er wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt.
El-Halabi musste sich zahlreichen Operationen unterziehen und verbrachte Monate im Rollstuhl. Mit Willenskraft, Motivation, Reha und Physiotherapie schaffte sie tatsächlich die Rückkehr in den Boxring und noch viel wichtiger – die Rückkehr in ihr Leben. Davon schreibt sie auch in irem Buch „Stehaufmädchen“. Sensationelles Comeback Nach einem harten Weg zurück in den Profisport schaffte El-Halabi tatsächlich ihr spektakuläres Comeback. Knappe zwei Jahre nach dem Schussattentat ihres Stiefvaters stand sie wieder im Ring. Sie verlor den Fight in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena gegen die 33 Jahre alte Deutsch-Italienerin Lucia Morelli nur knapp nach Punkten. Schon im Ring kündigte sie an, nicht aufzugeben.
Das gelang ihr auch im darauffolgenden August, wo sie sich den WBF-Titel sicherte. Ihre unglaubliche Leistung unterstrich sie einige Monate später erneut, in dem sie ihren Titel erfolgreich gegen Sopo Putkaradze verteidigte. Im März 2014 verteidigte sie den WBF Titel in ihrem letzten Kampf erfolgreich. Gegen die US-Amerikanerin Victoria Cisneros gewann sie knapp nach Punkten in ihrer Heimatstadt Ulm und sicherte sich damit zusätzlich die vakanten Titel der Verbände WIBA und UBF. Ein Comeback, das sich sehen lassen kann und welches sie als härtesten Kampf ihrer Karriere beschreibt. Nach ihrem Rücktritt kann sie auf eine äußerst erfolgreiche Sportlerkarriere zurückblicken, in der sie neun WM- Titel gewinnen konnte.
- Amateurkarriere Boxen: 22 Kämpfe davon 18 Siege (3× KO), 4 Niederlagen
- Profikarriere Boxen: 15 Kämpfe mit 14 Siegen (7× KO) und eine Niederlage
- Weltmeistertitel der Weltverbände WIBF und WIBA Motivationstrainerin, Kampfsportlehrerin und Mutter

Noch in ihrer aktiven Karriere begann Rola El-Halabi damit, Motivationsvorträge zu halten. Sie referiert darüber, wie man mit Rückschlägen umgeht und wie wichtig ein eiserner Wille ist. Das Erfolgsgeheimnis der Boxerin ist, niemals aufzugeben und immer an sich zu glauben. Seit Ende der sportlichen Karriere ist sie Motivationstrainerin und schafft es mit ihrer Geschichte und ihrem Lebensmut Zuhörer und Zuhörerinnen in den Bann zu ziehen und zu begeistern.
Rola El-Halabi ist verheiratet, Mutter und eine beliebte Speakerin: Eine besondere Karriere und Lebensgeschichte, mit der El-Halabi ihr Talent und ihren Willen eindrucksvoll zu Schau stellt.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Okt 19

Tempo 70 erlaubt und mit 174 geblitzt
Einen traurigen Rekord verzeichneten Beamte der Verkehrspolizei Neu-Ulm bei einer Geschwindigkeitsmessung...weiterlesen


Okt 10

Beim Gegenlenken in Gegenverkehr: Wohnmobil überschlägt sich - Zehn Personen verletzt
 Zehn Verletzte, ein zerstörtes Wohnmobil und drei weitere schwer beschädigte Autos sind, wie bereits...weiterlesen


Okt 15

Verdächtiger Gegenstand: Polizei räumt Galeria Kaufhof in Ulm
Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei am Freitag das große Kaufhaus Galeria Kaufhof in...weiterlesen


Okt 14

Geänderte Corona-Verordnung: 2G-Regel und Testpflicht für nicht geimpfte Beschäftigte mit Außenkontakt
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung angepasst. Neu ist unter anderem die...weiterlesen


Okt 20

Großeinsatz nach Reinigungsarbeiten in Ehinger Krankenhaus
Einen Großeinsatz gab es nach Reinigungsarbeiten am Mittwochnachmittag in einem Krankenhaus in Ehingen.   weiterlesen


Okt 20

Zehnjähriger schlägt Rektorin und beleidigt sie als "Schlampe"
Im Rahmen eines klärenden Gesprächs zwischen der Rektorin einer Schule in der Illerstraße und einem...weiterlesen


Okt 18

Verdächtiger Gegenstand in Galeria Kaufhof in Ulm: Polizei nimmt 62-jährigen Mann fest
Im Zusammenhang mit der Räumung des Warenhauses Galeria Kaufhof in der Innenstadt von Ulm hat die...weiterlesen


Okt 19

90-jährige Frau von Zug überrollt
Eine 90-jährige Frau ist am Montag am unbeschrankten Bahnübergang im Neu-Ulmer Ortsteil Gerlenhofen von...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben