ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 25.05.2021 11:26

25. Mai 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Viel Müll im Wald


 schließen


Beschreibung: Der Müll wurde Mitte Mai im Gewann Schlag zwischen Asch und Bühlenhausen nahe der Landesstraße entdeckt.

Fotograf: Polizei Ulm

Foto in Originalgröße



 Seit Wochen häufen sich gefährliche Müllablagerungen in der Region. Die Polizei Ulm sucht nun nach Hinweisen zu den Umweltverschmutzern.  

 17 Fälle wilder und gefährlicher Müllablagerungen in den Wäldern der Region verfolgen derzeit die Gewerbe- und Umweltermittler des Polizeipräsidiums Ulm. Seit Ende April scheint sich diese Art von umweltschädlicher Abfallbeseitigung zu häufen. Insbesondere in der Region von Erbach über Blaubeuren/Schelklingen bis Laichingen und Heroldstatt wurde häufig solcher Unrat gefunden.
Nach Einschätzung der Ermittler handelt es sich um Baustellenabfälle, vermutlich aus der Renovierung alter Häuser. Gelegentlich findet sich darunter auch Hausmüll. Von den Baustellen werden alte Treppen, Türen, Bodenbeläge, Mineralwolle, Gipskartonplatten, Styropor, Fliesen, Duschwannen, WC-Spülkästen, Kunststoffrohre, Elektrogeräte, Farbeimer, Kartuschen, ja sogar halbvolle Kanister mit Tiefengrund entsorgt. Meist sind es Mengen von zwei bis drei Kubikmetern, vereinzelt aber, wie jüngst bei Blaubeuren-Asch, auch das Doppelte.
Die Polizei geht davon aus, dass die Täter den Müll mit einem Kastenwagen in den Wald transporieren und dort einfach auf die Wege entsorgen. Sie vermeiden es, den Müll am Waldrand abzuladen sondern fahren hunderte Meter in die Wälder hinein. Weil unter dem Unrat oft auch gefährliche Abfälle wie Farben, Lacke, Asbest und Öl sind ermittelt die Polizei wegen des Verdachts einer Straftat des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen. Doch auch sonst sind die Taten als Ordnungswidrigkeiten mit erheblichen Bußgeldern belegt, zumal die Umwelt darunter leidet. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Verursacher, zumal zu vermuten ist, dass die Täter mit ihren Fahrzeugen Radlern, Wanderern oder anderen Fußgängern mit und ohne Hund aufgefallen sein könnten. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Okt 19

Tempo 70 erlaubt und mit 174 geblitzt
Einen traurigen Rekord verzeichneten Beamte der Verkehrspolizei Neu-Ulm bei einer Geschwindigkeitsmessung...weiterlesen


Okt 10

Beim Gegenlenken in Gegenverkehr: Wohnmobil überschlägt sich - Zehn Personen verletzt
 Zehn Verletzte, ein zerstörtes Wohnmobil und drei weitere schwer beschädigte Autos sind, wie bereits...weiterlesen


Okt 15

Verdächtiger Gegenstand: Polizei räumt Galeria Kaufhof in Ulm
Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei am Freitag das große Kaufhaus Galeria Kaufhof in...weiterlesen


Okt 14

Geänderte Corona-Verordnung: 2G-Regel und Testpflicht für nicht geimpfte Beschäftigte mit Außenkontakt
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung angepasst. Neu ist unter anderem die...weiterlesen


Okt 20

Großeinsatz nach Reinigungsarbeiten in Ehinger Krankenhaus
Einen Großeinsatz gab es nach Reinigungsarbeiten am Mittwochnachmittag in einem Krankenhaus in Ehingen.   weiterlesen


Okt 20

Zehnjähriger schlägt Rektorin und beleidigt sie als "Schlampe"
Im Rahmen eines klärenden Gesprächs zwischen der Rektorin einer Schule in der Illerstraße und einem...weiterlesen


Okt 18

Verdächtiger Gegenstand in Galeria Kaufhof in Ulm: Polizei nimmt 62-jährigen Mann fest
Im Zusammenhang mit der Räumung des Warenhauses Galeria Kaufhof in der Innenstadt von Ulm hat die...weiterlesen


Okt 19

90-jährige Frau von Zug überrollt
Eine 90-jährige Frau ist am Montag am unbeschrankten Bahnübergang im Neu-Ulmer Ortsteil Gerlenhofen von...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben