ulm-news.de

Sparkasse NU Illertissen 2
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.05.2021 16:22

5. Mai 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Sonderimpfaktion mit AstraZeneca im Landkreis Neu-Ulm  


 Eine zusätzliche Aktion mit dem Impfstoff AstraZeneca konnte jetzt der Landkreis Neu-Ulm umsetzen. Hintergrund ist die Vorgabe vom Bayerischen Gesundheitsministerium, dass die Erstimpfungen mit AstraZeneca in den Impfzentren in Bayern im April ausgelaufen waren. Seitdem werden über das Bayerische Impfportal keine neuen Termine mit AstraZeneca mehr vergeben.

 Mit den noch vorhandenen Impfstoffmengen von 1.500 Dosen an AstraZeneca konnte der Landkreis jetzt ein Pilotprojekt starten, um die ersten Impfungen für Betriebe im Landkreis Neu-Ulm umzusetzen. Dafür wurden fünf große Betriebe ausgewählt. Gerade in großen Betrieben wären bei einem Coronaausbruch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen, was wiederum entsprechende Infektionsketten und betroffene Kontaktpersonen nach sich ziehen würde. Außerdem sind mit Blick auf die Ankündigung, dass bald Betriebsärzte in die Impfkampagne einsteigen können und dadurch das Thema Impfungen in Betrieben Fahrt aufnehmen soll, so erste Erfahrungen in diesem Bereich möglich.
Die Projektgruppe Impfen im Landkreis Neu-Ulm, die unter anderem aus den Koordinatoren und Ärzten für die Impfzentren besteht, hat Betriebe ausgewählt, die sich über den gesamten Landkreis verteilen. Somit können die Impfungen gleichermaßen in den drei Impfzentren des Landkreises statt finden. Dadurch können die vorhandenen Kapazitäten in den Impfzentren genutzt werden, die aufgrund der aktuell verfügbaren Impfstofflieferungen noch nicht komplett ausgelastet sind. „Nach wie vor ist es so, dass es mehr Interessenten für einen Impftermin gibt als Impfstoff zur Verfügung steht“, erläutert Dr. Peter Czermak, Ärztlicher Leiter der Impfzentren im Landkreis Neu-Ulm. „Wir bitten deshalb um Verständnis, dass noch nicht jedem ein Impfangebot gemacht werden kann. Bei der Sonderaktion ging es um praktikable Lösungen, die sich organisatorisch flexibel umsetzen ließen. Wir hoffen aber darauf, dass auch andere Betriebe möglichst bald mit den Impfungen starten können.“
Bei der Aktion wurden die jeweiligen Betriebsärzte mit eingebunden. Da die Priorisierung für den Impfstoff AstraZeneca generell aufgehoben wurde, konnten Personen ab 18 Jahren geimpft werden. Im Vorfeld gab es ein umfassendes ärztliches Beratungsgespräch. Ziel der Aktion war es, möglichst schnell und flexibel Personen für diese Sonderaktion zusammen zu bekommen bevor der Impfstoff nicht mehr genutzt werden kann.
Insgesamt werden 1.500 Impfdosen verimpft. Eines der Unternehmen, das sich an der Sonderaktion beteiligte, sind die Wieland Werke in Vöhringen. Wie zahlreiche Unternehmen möchte auch Wieland Mitarbeiter von Betriebsärzten gegen SARS-CoV-2 impfen lassen, wie Sabine Kneer, Koordinatorin im Corona Krisenstab bei Wieland, erläutert. Da dies aktuell noch nicht möglich ist, hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, kurzfristig das Impfangebot in Illertissen anzunehmen.
Die Reaktionen der Mitarbeiter auf das Impfangebot waren anerkennend und dankbar, „Klasse Aktion! Jede Impfung hilft und gibt mehr Sicherheit innerhalb der Familie und im Betrieb“, so Armin Gutjahr, Senior Director Maintenance and Tooling bei Wieland. An einer kurzfristigen Umfrage vorab hatten sich 1.420 Mitarbeiter beteiligt, 1.120 Mitarbeiter waren an einem Impfangebot interessiert, 640 davon an einem Impfangebot mit AstraZeneca.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jun 07

Unfall und Verkehrschaos wegen Kanaldeckel
Ein defekter Kanaldeckel hatte ungeahnte Folgen für den Verkehr in Neu-Ulm und Ulm am ersten Arbeitstag...weiterlesen


Jun 06

Inzidenz in Ulm seit vier Tagen unter 50 - Lokale demnächst länger geöffnet
Da die 7-Tage-Inzidenz in Ulm seit Donnerstag, 3. Juni, unter 50 liegt, könnten auch hier bald weitere...weiterlesen


Jun 13

Frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Ein schwerer Unfall ist am Sonntag auf der Bundesstraße 10 zwischen Neu-Ulm und Nersingen passiert....weiterlesen


Jun 05

Brandanschlag auf Synagoge in Ulm
Die Fassade der Synagoge in Ulm ist am Samstag von einem unbekannten Täter durch einen Brandsatz...weiterlesen


Jun 16

Müllsünder ermittelt
Wie  von ulm-news berichtet  ermittelt das Polizeipräsidium Ulm seit mehreren Wochen wegen...weiterlesen


Jun 10

Alb-Donau-Kreis lockert: Ohne Test in Außengastronomie, Bäder und Geschäfte - Auch Sport-und Kulturveranstaltungen wieder möglich
Der Alb-Donau-Kreis hat - fünf Tage in Folge unter einer Inzidenz von 35 - die niedrigste Stufe des...weiterlesen


Jun 04

Unfall auf A 8: Lkw fährt in Stauende und schiebt fünf Autos aufeinander
Vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der Autobahn 8 bei Merklingen bei dem...weiterlesen


Jun 04

Weniger Corona-Neuinfektionen: Erleichterungen im Alb-Donau-Kreis ab 7. Juni
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt weiter. Nachdem im Alb-Donau-Kreis am Montag, den 24. Mai 2021,...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben