ulm-news.de

Tentschert quer
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 04.05.2021 16:37

4. Mai 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Tipps zum Umgang mit Stress beim Home-Working


Mit dem Einzug der Corona-Pandemie mussten Millionen Beschäftigte abrupt ins Homeoffice wechseln. Während sich viele bereits daran gewöhnt haben und die bekannten Vorteile genießen, fällt es anderen schwer, Meetings, Deadlines, etwaige Kinderbetreuung und den Haushalt voneinander abzugrenzen. Durch diese Vermischung von Arbeit und Privatleben kommt Stress auf. Dem kann man mit einigen Regeln und Tipps begegnen.

Tipps zum Umgang mit Stress im Homeoffice

Zu Beginn klingt die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, oftmals sehr verlockend. Genießen die Arbeitnehmer dadurch etwa Vorteile wie den Wegfall des täglichen Pendelns, eine flexiblere Gestaltung des Alltags, den Tausch des lässigen Schlabberlooks gegen unbequeme Businessoutfits und einfach generell mehr Zeit für die Familie zu haben.
Dennoch setzt das Arbeiten von zu Hause aus vielen Menschen psychisch zu und Betroffene leiden zunehmend unter Reizbarkeit, Erschöpfung, Ärger, Unruhe und Wutzuständen. Sie sind also schlichtweg gestresst.
Auslöser für diesen Stress sind vor allem die Vermischung von Privat- und Berufsleben und das Fehlen einer klaren Abgrenzung. Dadurch steht das Gehirn dauerhaft unter Strom und die Betroffenen fühlen sich aufgrund der dadurch induzierten permanenten physischen wie auch psychischen Anspannung einfach nur gestresst.
Im engen Zusammenhang dazu stehen auch durch diesen Stress verursachte Schlafstörungen, die unweigerlich in einen Teufelskreis münden, dass sich die Betroffenen noch geschlauchter fühlen. Daher gilt es vor allem hier anzusetzen und die richtigen Voraussetzungen bzw. Verhaltensweisen für einen erholsamen Schlaf zu schaffen.

Die richtige Matratze als Grundlage für guten Schlaf

Ein gesunder Schlaf ist für unser psychisches wie auch körperliches Wohlbefinden sowie unsere Leistungsfähigkeit essenziel. Neben den üblichen Tipps für einen erholsameren Schlaf, die sich auf die richtige Schlafhygiene, -atmosphäre und generellen Lebensgewohnheiten beziehen, ist es vor allem die richtige Matratze, die für einen guten Schlaf notwendig ist. Wer sich in diesem Zusammenhang auf die Suche nach einer adäquaten Matratze macht, gerät dabei schnell in einen regelrechten Dschungel aus verschiedenen Matratzentypen, -härtegraden und -dicken.
Mit dieser Herausforderung wurde auch Adam Szpyt konfrontiert, welcher das Thema Matratze aufgriff, mit der Doppelfestigkeitsmatratze revolutionierte und sich 2004 mit seinem Unternehmen bett1.de selbstständig machte. Dabei waren es vor allem die ungeschriebenen Gesetze und Verwirrungen der großen Player des Matratzenmarktes, die ihn bei seinen Vorhaben antrieben.
So entwickelte er unter anderem die Bodyguard Matratze, die bei bett1.de direkt über das Internet vertrieben wird. Der Name mag zunächst etwas abstrakt klingen und berechtigterweise die Frage aufkommen lassen: Was ist eine Bodyguard-Matratze?
Bei der Bodyguard Matratze handelt es sich um eine Doppelfestigkeitsmatratze, die entweder als mittelfeste Matratze oder als feste Matratze verwendet werden kann. Die Härte wird bei dieser rund 18 cm dicken Doppelfestigkeitsmatratze, die aus einem robustem OXSchaum gefertigt ist, ganz einfach durch das Wenden der Matratze eingestellt.
Zudem ist sie in symmetrisch angeordnete Ergonomiemodule für die Bereiche des Kopfes, Nackens, Schultern, Lordosen und des Beckens unterteilt. So konnte die Bodyguard Matratze auch bereits Stiftung waren Test überzeugen und wurde unter den mittelfesten Matratzen als Testsieger ernannt (test 10/2018 – getestet: 90 x 200 cm, mittelfest).

Stress im Homeoffice mit gutem Schlaf vorbeugen

Obwohl viele Modelle wie beispielsweise die Bodyguard Matratze bereits über einen atmungsaktiven Funktionsbezug verfügen, der für den Abtransport der Körperfeuchtigkeit und somit für ein angenehmes Schlafklima sorgt, kann dennoch der Einsatz eines Matratzenschoners bzw. Matratzen-Toppers sinnvoll sein. Diese wirken nicht nur atmungsaktiv, helfen dabei den vom Körper ausgedunsteten Schweiß abzutransportieren und schützen die Matratze vor Verschmutzungen.
Die Matratzen-Topper können auch dabei helfen, die Temperatur während des Schlafens zu regulieren. Gleichzeitig kann durch den Einsatz eines Matratzenschoners bzw. Matratzen-Toppers ein weiterer Härtegrad der Matratze erreicht werden.
Im Falle der Bodyguard Matratze, die als mittelfeste Matratze und feste Matratze in einem Produkt fungiert, würden durch den Einsatz eines Toppers zwei zusätzliche, etwas weichere Härtegrade entstehen.
In Bezug auf die Hygiene und den Härtegrad kommt auch immer wieder die Frage auf: Wie oft sollte die Matratze gewechselt werden? Bei der Antwort auf diese Frage haben offizielle Stellen wie der TÜV eine klare Meinung: Ob nun eine mittelfeste Matratze oder feste Matratze gewählt wird, vor allem aus hygienischen Gründen sollte die Matratze mindestens alle acht Jahre gewechselt werden.

Tipps außerhalb des Schlafzimmers: Stress nachhaltig vermeiden

Ein gesunder Schlaf kann das nötige Fundament dafür bilden, den Stress während der Arbeit im Homeoffice effektiv entgegenzuwirken. Dennoch gibt es noch weitere Tipps, die besonders während des Arbeitstages und der Freizeit zu beachten sind, um Stress und Überforderung vorzubeugen.
Diese können anhand der folgenden Checkliste abgearbeitet werden. 

Räumliche und zeitliche Grenze zwischen Beruf und Privatleben schaffen: Damit im Homeoffice das Private mit dem Beruflichen nicht zu sehr verschwimmt, sollte zunächst möglichst auf eine räumliche Abgrenzung in Rahmen eines Arbeitszimmers geachtet werden. Auch in puncto Zeiteinteilung sollte darauf geachtet werden, wie im Büroalltag pünktlich Feierabend zu machen.
Feste Routinen einplanen: Auch im Homeoffice sollten die Arbeitszeiten fest geregelt sein. Dies kann auch dabei helfen, den Schlaf-Wach-Rhythmus einzuhalten. Auch klare Pausenzeiten helfen zwischendurch abzuschalten oder etwas zu essen.
Auf eine angemessene Ausstattung achten: Hier sollte vor allem auf die Ergonomie geachtet werden. Neben einer adäquaten Ausstattung wie einem zusätzlichen Bildschirm sollte zudem ein anständiger Schreibtischstuhl verwendet werden. Wer auf Dauer einen Esszimmerstuhl verwendet, macht sich den Rücken kaputt.
Bewegung und gesunde Mahlzeiten: Auch im Homeoffice sollten möglichst vor oder nach der Arbeitszeit noch Sport- und Bewegungszeiten eingeplant werden. In Verbindung mit einer vitaminreichen, ballaststoffreichen Ernährung werden Geist und Körper zusätzlich unterstützt.
Soziale Kontakte zu Kollegen pflegen: Auch im Homeoffice sollte der Kontakt zu Kollegen gepflegt werde. Dies kann beispielsweise über einen persönlichen Chat in einschlägigen Team- Chat-Programmen oder einen kurzen Plausch vor einem Meeting sein. Alternativ können über Video- oder Telefonkonferenzen auch die Mittagspausen miteinander verbracht werden.
Auch im Homeoffice ist es wichtig, auf sein Inneres zu hören und sich die nötige Zeit für sich selbst zu nehmen. Neben dem Ratschlag, einen möglichst gesunden Schlaf zu erreichen, sind es vor allem die klare Abgrenzung von Privat- und Berufsleben, die Stress während der Homeoffice-Arbeit nachhaltig reduzieren sowie präventiv verhindern können.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Tentschert quer
Mai 04

Impfzentrum Ulm geht der Impfstoff aus
Schlechte Nachrichten für die Impfwilligen und die Verantwortlichen des Impfzentrums Ulm (IZU): Entgegen...weiterlesen


Apr 28

Tod zweier Kinder: Erstes Ergebnis nach Obduktion
 Nach dem Tod zweier Kinder in Oberstadion gibt es nun erste Ergebnisse der Obduktion.  weiterlesen


Apr 29

Junge Frau aus Ulm vermisst
 Seit Dienstag fehlt die 21-jährige Celine Chantalle Henriot aus Ulm. Zuletzt war die Vermisste am...weiterlesen


Mai 11

27-Jähriger ohne Wohnsitz lädt Handy in Sparkasse auf
Am Sonntag hat ein Mann sein Handy in einer Sparkasse in Senden unerlaubt geladen. Es handelte sich dabei...weiterlesen


Apr 30

Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Neu-Ulm weiterhin hoch
Im Landkreis Neu-Ulm ist die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 211,2.  weiterlesen


Mai 05

Inzidenz-Wert im Landkreis Neu-Ulm sinkt
Inzidenz-Wert im Landkreis Neu-Ulm ist am Sinken. Aktuell ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm bei...weiterlesen


Apr 29

Rauch aus dem höchsten Kirchturm der Welt
Auf einer Streifenfahrt bemerkten Mitarbeiter der Ulmer Stadtpolizei am Mittwochabend Rauch am Ulmer...weiterlesen


Mai 07

Jugendlicher wird vermisst
Seit Donnerstagmittag, 6. Mai, wird ein 15-Jähriger aus Kellmünz vermisst.  weiterlesen



Tentschert quer

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben