ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 24.09.2020 12:35

24. September 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Wie man Dropshipping-Fehler vermeidet


Dropshipping ist ein gutes Geschäftsmodell sowohl für Erfahrene als auch für Neueinsteiger. Damit können auf einfache Art und Weise die Online-Präsenz angekurbelt und beträchtliche Einnahmen erzielt  werden. Es wird sich im Jahr 2020 durchsetzen und wahrscheinlich in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen.

 

Auswahl eines nicht heißen Marktes

Viele Leute, die mit dem Online-Verkauf beginnen, tun dies, um schnell Geld zu verdienen. Daran ist nichts auszusetzen. Das Problem ist, dass sie auf den falschen Markt gehen und ihre Leidenschaft vergessen. Es gibt unzählige Dropshipper, die starten und dann alles durcheinander bringen, nur weil sie sich einen heißen Markt ausgesucht haben.
Um mehr Klarheit zu schaffen und einen Kontext zu geben, sei das Beispiel Damenbekleidung oder Damenbikinis und ähnliche Dinge erwähnt. Viele Verkäufer merken nicht, dass jede Menge Dropshipper genau das Gleiche versuchen oder tun. Das kann auf lange Sicht Kopfschmerzen bereiten, weil es so viel Konkurrenz und Sättigung auf dem Markt gibt.
Daher ist anzuraten, die eigene Leidenschaft umfassend zu recherchieren und dann strategisch einzusteigen, damit die maximalen Ergebnisse erzielt werden können. Dazu können bestimmte Tools eingesetzt werden, um gute Produkte mit geringer Konkurrenz zu finden.
Um mehr Einnahmen zu erzielen, kann dies möglicherweise auf lange Sicht getan werden, aber für Einsteiger ist dieser Weg nicht angeraten.

Keine Versandkosten berechnen

Das ist ein weiterer Fehler, der in der Praxis immer wieder beobachtet werden kann. Viele Neueinsteiger verlieren ohne Grund Tausende von Euros, weil sie Angst davor haben, die Versandkosten für die Produkte zu erhöhen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass sie sehen, wie die großen Marktplätze (Amazon, eBay etc.) kostenlosen Versand für ihre Produkte anbieten. Und sie denken, dass sie ihre Kunden durch die zusätzlichen Versandkosten abschrecken würden. Aber das ist nicht wahr. Es hat im Allgemeinen keine Auswirkungen auf die Verkäufe. Wenn die Kunden genau an dem Produkt interessiert sind, würde es ihnen nichts ausmachen, diese paar zusätzlichen Euro für den Versand des Artikels zu bezahlen.
Wenn ein Verkäufer ein Produkt zum Preis von € 7,99 anbietet, sollte er in Erwägung ziehen, € 2,95 Versandkosten hinzuzufügen (nur ein Beispiel). Tut er dies nicht, verliert er bei jeder Bestellung eine Menge Geld. Es gilt daher, die Versandkosten zu berechnen.

Facebook-Werbung stoppen

Das mag vielen etwas komisch vorkommen, aber dennoch ist es ein Fehler, den Anfänger gewöhnlich machen. Lässt man ganz am Anfang bereits Facebook-Werbung laufen, sitzt man erfahrungsgemäß nur vor dem Computer und versucht, alle 10 Sekunden alles zu sehen. Das ist wahrscheinlich auf Überreizung oder Angst zurückzuführen. Dabei gilt es aber immer zu bedenken, dass die Verkäufe nicht sofort zu sehen sind. Es dauert einfach einige Zeit. Daher ist es anzuraten, einfach den Computerbildschirm zu verlassen und die Anzeigen mindestens 24 bis 48 Stunden laufen zu lassen, damit der Algorithmus von alleine spielen kann. Man muss es also zunächst geschehen lassen. Wenn nach einer gewissen Zeit keine Ergebnisse erzielt werden, darf man jedoch nicht mit der Facebook-Werbung aufhören,. Stattdessen muss man sowohl die Anzeigen als auch die Website anpassen und optimieren, um bessere Conversions zu erzielen. Übrigens, hier sind die acht häufigsten Fehler, die Anfänger bei Facebook-Werbung machen - schauen Sie sich diese jetzt an und kontrollieren Sie, ob Sie dasselbe tun.

Kein ordentlicher Backend-Verkaufsprozess eingerichtet

Die überwiegende Mehrheit der Verkäufer konzentriert sich darauf, zwei bis drei Euro Gewinn zu erwirtschaften (es könnten sogar fünf oder mehr sein, aber darum geht es nicht) und nicht auf das Backend. Als Geschäftsmann sollte man aber immer darauf achten, dass der Großteil des Geldes im Backend und nicht im Frontend verdient wird. Daher sollten auf jeden Fall eine E-Mail-Sequenz für die Kunden oder Leads eingerichtet werden um damit die Kunden davon zu überzeugen, immer und immer wieder imShop zu kaufen. Das wird einen nachhaltigen Einnahmen-Strom erzeugen, der sehr skalierbar sein kann. Die Einrichtung eines automatisierten Backend-Verkaufsprozesses könnte durch ein erstaunliches Tool namens GetResponse erreicht werden, das sehr empfehlswert ist.

Hübsche Website, die nicht konvertiert

Der fünfte Fehler ist, eine verdammt gut aussehende Website zu haben, die aber nicht auf Conversions optimiert ist. .



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Okt 17

Neue Corona-Regeln für den Landkreis Neu-Ulm gelten ab sofort - Erweiterte Maskenpflicht und Beschränkung beim Alkohol
Ministerpräsident Söder und der Freistaat machen Druck: Seit Samstag gelten nun bayernweit einheitliche...weiterlesen


Okt 18

Neue Corona-Regeln: Land ändert Strategie und überstimmt Stadt Ulm und Alb-Donau-Kreis
Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung...weiterlesen


Okt 17

Coronavirus: Aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Neu-Ulm noch bis Montag gültig
Die aktuelle Allgemeinverfügung, die der Landkreis Neu- Ulm Anfang der Woche nach dem Überschreiten des...weiterlesen


Okt 24

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Auto überschlägt sich
Insgesamt fünf Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, forderte ein Frontalzusammenstoß am...weiterlesen


Okt 26

23 Leute feiern Kindergeburtstag ohne Abstand und Mundschutz
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhand mit der Corona-Pandemie  wurden am...weiterlesen


Okt 24

Sperrzeit überschritten
 Nicht an die neue Corona-Regelung gehalten hat sich ein Gastwirt am Freitagabend in der Ulmer...weiterlesen


Okt 17

Erhöhte Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm - Infektionsausbrüche in Altenheimen - Heimbewohner in Laichingen verstorben
Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu...weiterlesen


Okt 23

AFD-Stadtrat Markus Mössle verteilt Flugblätter gegen Mundschutz und Masken an Kinder und Jugendliche
Der Ulmer AfD-Stadtrat Markus Mössle hat an Schulen in Ulm, beispielsweise am Schubart-Gymnaisum,...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben