ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 28.01.2020 15:14

28. Januar 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Eine Straßenbahn für Einstein - Wilken sponsert Werbeaktion für Albert Einstein Discovery Center


 „Damit der Zug nicht an Ulm vorbeifährt“ – unter diesem Motto sponsert die Wilken Software Group für die nächsten zwölf Monate die neue „Straßenbahn für Einstein“. 

Mit der Aktion zugunsten des Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V. setzt sich Wilken dafür ein, Albert Einstein in seiner Geburtsstadt endlich den Platz einzuräumen, der ihm gebührt. „Die großen Ulmer Meilensteine waren immer auch ein Ergebnis des Engagements der Ulmer Bürger. In diesem Sinne setzen wir uns dafür ein, dass diese Einrichtung baldmöglichst Realität wird“, erklärt Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken Software Group. Für ihn ist der Name „Einstein“ nicht nur ein fester Bestandteil der Stadtgeschichte Ulms, er sieht in der adäquaten Würdigung auch einen echten Standortfaktor. „In wenigen Jahren ist Ulm dank Stuttgart 21 nur noch einen Katzensprung vom Stuttgarter Flughafen entfernt. Dann könnte das Albert Einstein Discovery Center zu einer international ausstrahlenden Institution werden, die Ulm als Zentrum der Kultur, der Wissenschaften und vor allem auch des Bürgersinns voranbringt“, betont Wilken. Spuren dieses Bürgersinns hat im Übrigen auch Einsteins Familie in Ulm hinterlassen. „Was viele nicht wissen: Zum 500. Jubiläum der Grundsteinlegung des Münsters im Jahr 1877 stifteten Mitglieder der Synagogengemeinde von Ulm, zu der übrigens auch der Vater Albert Einsteins gehörte, die Statue des alttestamentlichen Propheten Jeremia, der einzigen Statue mit verhülltem Haupt in diesem Gotteshaus“, erzählt Folkert Wilken. Neben der Straßenbahn unterstützt Wilken den Albert Einstein Discovery Center e.V. auch in vielen weiteren Bereichen. So wird die Mitglieder- und Spenderkommunikation beispielsweise über die Wilken E-Marketing Suite abgewickelt. Dazu gehört auch die Aktion „Ein Stein für Einstein“, bei der Spender – Privatpersonen wie Unternehmen – einen Originalstein von Einsteins Geburtshaus erwerben können.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen


Mär 29

Abstand halten! Polizei bestraft zahlreiche Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung
Am Samstag wurden in Neu-Ulm insgesamt 21 Verstöße gegen das Kontaktverbot festgestellt. Auch in anderen...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben