ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 22.01.2020 15:52

22. Januar 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

SPD fordert: Jungingens Einwände gegen den Regionalplan beachten


"Der Ortschaftsrat Jungingen hat Einwände gegen den vorgelegten Entwurf der Gesamtfortschreibung des neuen Regionalplans Donau-Iller erhoben, die wir voll und ganz nachvollziehen können". Das schreibt der Ulmer SPD-Fraktionsvorsitzende Martin Ansbacher an die Stadt Ulm. 

Die zehn Vollerwerbslandwirte - alteingesessene Junginger - sollen ihre landwirtschaftlichen Flächen weiter betreiben können. Seit der Eingemeindung hat die ehemalige Gemeinde Jungingen über 70 ha Land der Stadt zu ihrer Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt. Der Ortschaftsrat Jungingen stellt sich nicht gegen die Entwicklung und Ausweisung weiterer Gewerbeflächen, aber will dennoch die Interessen der Ortschaft gewahrt wissen. Auch benötigt Jungingen selbst kleinere Gewerbeflächen, um sich weiterzuentwickeln. Hier wäre das Beispiel eines Schreiners zu nennen, der seinen Betrieb vor Ort nicht vergrößern konnte und in einen anderen Ulmer Ortsteil umsiedelte. Das Gebiet "Am Pfannenstiel" wäre für Jungingen wichtig. "Mit Verwunderung ist festzustellen, dass die verwendeten Karten im Entwurf nicht der Realität entsprechen, da bestehende Gebäude und Gewerbeflächen teilweise nicht eingezeichnet sind", so Ansbacher.
Unter der ID #02-0017 werde ein Gebiet ausgewiesen, das nah an Jungingen heranrückt. Für den OR ist klar, dass die Erweiterung des Gewerbegebietes nördlich der Autobahn stattfinden muss. Im Zusammenhang mit dem früheren Gebäude der Raiffeisenbank Jungingen werde derzeit versucht, Flächen für Wohnungsbau zu gewinnen. Dazu müsste ein Landwirt aus dem Ort aussiedeln. Dieser könnte direkt neben dem jetzt ausgewiesenen Erweiterungsgebiet auf eigenem Grund einen Aussiedlerhof bauen, was wiederum nicht mit dem Regionalplan verträglich ist, so der SPD-rat.
Zur Lärmbelastung Jungingens hatten wir bereits im vergangenen Jahr einen Antrag gestellt. Die Gewerbeflächen dürfen nicht weiter an Jungingen heranrücken. Die Lärmbelastung für den Ort werde ohnehin durch ein zusätzliches Gleis zum Containerbahnhof zunehmen. Unter der ID #02-0019 wird eine Fläche ausgewiesen, die der weiteren Entwicklung Jungingens als lebenswerter, stadtnaher aber dörflicher Wohnort schadet. Aufgrund der Autobahn und den Gewerbegebieten im Norden, der Bahnlinie im Norden und Osten sowie der B10 und der K9911 im Westen kann sich Jungingen nur Richtung Süden erweitern.
"Unbefriedigend bleibt in diesem Zusammenhang die Ausschilderung der Verkehrswege zwischen den Gewerbegebieten Ulm-Nord und Franzenhauser Weg. Wir erneuern deshalb unseren Antrag Nr. 196/19 vom 22.10.2019, neue Wegweiser für den Verkehr zwischen diesen Gewerbegebieten zu errichten, die bewusst den Verkehr um Jungingen herumführen", heißt es abschließend in dem Schreiben der SPD an OB Gunter Czisch. 



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben