ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.11.2019 10:50

13. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

E-Marketing-Lösung für alle Hamburger Kulturbetriebe: IT-Dienstleister Dataport setzt auf Wilken E-Marketing Suite


„Die Kulturkommunikation in Hamburg soll kundenfreundlicher werden", so lautete die Vorgabe für die Auswahl eines neuen CRM-Systems für die Hamburger Kunst- und Kulturbetriebe. Im Rahmen eines Vergabeverfahrens mit zahlreichen Workshops, an denen neben der Behörde für Kultur und Medien verschiedene Museen und Kulturbetriebe sowie der länderübergreifende IT-Dienstleister Dataport beteiligt waren, fiel die Entscheidung zugunsten der Wilken E-Marketing Suite. „Wilken punktete nicht nur beim Preis-/Leistungsverhältnis. 

Die Lösung für das profilierte Kundenbeziehungsmanagement ist auch bei zahlreichen Anwendern mit ähnlichen Problemstellungen im Einsatz und hat so ihre Praxistauglichkeit bewiesen. Darüber hinaus überzeugte auch die Kompetenz des Wilken-Teams,", erläutert Sabine Wichmann Abteilungsleiterin für Lösungen Bildung & Kultur bei Dataport. Träger des IT-Dienstleisters sind sechs Bundesländer und ein kommunaler IT-Verband. „Aufgrund unserer besonderen Positionierung waren wir zudem auf der Suche nach einem verlässlichen Partner, dessen Lösung in Zukunft auch bei weiteren unserer Kunden eingesetzt werden kann. Auf diese Weise wollen wir Synergieeffekte erzeugen", so Sabine Wichmann weiter. Die Wilken E-Marketing Suite soll künftig „eine individuelle, proaktive Kundenansprache erleichtern, bestehende Kundenbeziehungen vertiefen, die Neukundengewinnung intensivieren sowie alle damit zusammenhängenden Prozesse standardisieren und optimieren", so die Beschreibung der Ziele im Pflichtenheft. „Wichtig war uns zudem die Möglichkeit, die Kunden- und Besucheransprache individualisieren zu können. Auf Basis persönlicher Profile ist es nun möglich, die jeweiligen Adressaten nur mit den Informationen zu versorgen, die sie tatsächlich auch interessieren – etwa über einen Newsletter", erklärt Sabine Wichmann. „Dieser Auftrag bestätigt unseren Ansatz, beim Thema Kundenbeziehungsmanagement konsequent auf eine profilierte One-to-One-Kommunikation zu setzen. Gleichzeit bietet er eine Chance, unsere Anwenderbasis im Public Sector weiter auszubauen", freut sich Björn Reincke, Bereichsleiter Tourismus & Digitale Lösungen bei der Wilken Software Group.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 24

Grausame Tat: 26 Jahre alter Mann erschießt sechs Menschen
Ein 26 Jahre alter Mann hat Freitagmittag in Rot am See drei Männer und drei Frauen erschossen. Unter den...weiterlesen


Jan 15

Menschenhandel und Zwangsprostitution: 42 Jahre alter Rumäne festgenommen
Ein 42 Jahre alter Rumäne wurde in Ulm festgenommen: Ihm wird Menschenhandel und Zwangsprostitution...weiterlesen


Jan 25

Zum Rauchen aufs Dach: Junge Frau stürzt sieben Meter in die Tiefe
Eine 22-Jährige wollte nicht in ihrer Wohnung rauchen. Deshalb stürzte sie vom Dach. weiterlesen


Jan 22

Wird aus Abt-Kaufhaus ein Hotel mit 150 Betten?
Der Unternehmer Erwin Müller will das Kaufhaus Abt am Münsterplatz in Ulm offenbar zu einem Hotel mit...weiterlesen


Jan 23

Leitplanke durchbohrt Auflieger
Rund 65 000 Euro Schaden und größere Verkehrsbehinderungen sind das Ergebnis eines Unfalles am...weiterlesen


Jan 20

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft
Am Dienstag beschlagnahmte die Polizei Ulm bei einem 29-Jährigen Waffen und Drogen. weiterlesen


Jan 15

Drogen, Uhren, Waffen, Geld: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen
Der Kriminalpolizei in Neu-Ulm lagen Erkenntnisse über einen 33-jährigen Mann vor, der im Verdacht...weiterlesen


Jan 24

Nötigung und Beleidigung: Autofahrerin bremst fünf Mal grundlos
Am Freitagnachmittag kam es in der Reuttier Straße zu einer Nötigung im Straßenverkehr.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben