ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 12.11.2019 17:32

12. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Wildtiere in der Dämmerung: Mehrere Unfälle mit Reh, Fuchs und Hase


Wildunfälle haben Hochkonjunktur: Am Montag ereigneten sich gleich mehrere Unfälle mit Reh, Fuchs und Hase. Bei Dämmerung und Dunkelheit sollten Autofahrer immer mit Wild auf der Straße, warnt die Polizei. 

 Schon in den frühen Morgenstunden kollidierte in Radelstetten ein VW-Fahrer bei Radelstetten mit einem Reh. Der 44-Jährige fuhr gegen 2.40 Uhr auf der Kreisstraße von Radelstetten Richtung Lonsee als ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Dabei wurde die Türe des VW beschädigt. Das Reh lief davon. Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.
Ein 50-Jähriger fuhr gegen 6:20 Uhr auf der Landstraße in Biberach von Hofen Richtung Stafflangen. Plötzlich lief ein Fuchs auf die Fahrbahn. Der Fiat erfasste den Fuchs. Die Stoßstange und der Kotflügel des Fiat wurden beschädigt. Der Fuchs suchte das Weite. Der Schaden am Fiat beträgt etwa 1.500 Euro.
Bei Ringingen, kurz vor Oberdischingen, konnte ein BMW-Fahrer trotz Vollbremsung einen Unfall nicht mehr vermeiden. Am Wanderparkplatz kreuzte gegen 8:30 Uhr eine Rotte Wildschweine seinen Weg. Das Fahrzeug erfasste eines der Tiere. Der BMW wurde an der Front stark beschädigt. Das Wildschein überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Schaden an dem Fahrzeug wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.
Gegen 12:50 Uhr fuhr eine 50-Jährige in Heroldstatt von Feldstetten Richtung Ennabeuren. Gegenüber der Polizei schilderte die Frau einem Hasen ausgewichen zu sein. Beim Gegenlenken übersteuerte sie ihr Fahrzeug und geriet nach links von der Fahrbahn. Der Hyundai fuhr eine Böschung hinunter und kam im Feld zum Stehen. Die Frau wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro.
Bei Dämmerung und Dunkelheit ist immer mit Wild auf der Straße zu rechnen. Gerade auch auf Straßen, die durch Warnschilder gekennzeichnet sind. Fahrer sollen hier langsam fahren, aufmerksam und bremsbereit sein. Und den Sicherheitsabstand einhalten, falls der Vorrausfahrende plötzlich bremsen muss. Sind Wildtiere neben oder auf der Straße, gilt für Fahrer abblenden, bremsen, hupen und erforderlichenfalls anhalten. Warnblicklicht einschalten. Denn je größer das Tier, desto gefährlicher wird der Unfall für die Menschen, warnt die Polizei.   



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jun 29

Zehn Coronavirus-Infektionen: In Neu-Ulm, Senden und Vöhringen 98 Kinder und Erwachsene in Quarantäne
Im Landkreis Neu-Ulm gibt es aktuell zehn bestätigte Fälle für eine Coronavirus-Infektion. Unter den...weiterlesen


Jul 05

Junggesellenabschied auf der Donau: 30-jähriger Mann ertrinkt bei Bootstour
Ein 30-jähriger Mann ist am Samstag in der Donau bei Obermarchtal ertrunken. Er war möglicherweise...weiterlesen


Jul 05

Handy am Steuer: Vier Verletzte und hoher Sachschaden nach Frontalzusammenstoß
Insgesamt vier Verletzte forderte ein Frontalzusammenstoß am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 10...weiterlesen


Jun 22

Drei bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Neu-Ulm
Im Landkreis Neu-Ulm sind seit Freitag drei bestätigte Neuinfektionen - bis Stand Montag - gemeldet worden. weiterlesen


Jun 29

31-Jähriger stirbt nach Messerstichen - 21-Jähriger Mann in Untersuchungshaft
 Nachdem am Freitagnachmittag ein 31-Jähriger im Verlauf eines Streits mit einem Messer getötet worden...weiterlesen


Jul 03

Frontal gegen Lkw geschleudert - Junge Frau schwer verletzt
Eine Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte forderte ein schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag...weiterlesen


Jun 30

Polizei und Angehörige suchen Dr. Felipe Caycedo-Soler aus Ulm
Seit vergangenen Dienstag wird ein 39 Jahre alte Felipe Caycedo Soler aus Ulm  vermisst. Der Mann...weiterlesen


Jul 01

Keine Neuinfektion mit Coronavirus im Landkreis Neu-Ulm
Keine bestätigte Neuinfektion im Vergleich zum Vortag gibt es im Landkreis Neu-Ulm. Aktuell sind zehn...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben