ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 17.10.2019 18:50

17. Oktober 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Fünf klassische Marketingideen, die immer noch funktionieren


Die meisten Existenzgründer, die mittlerweile eher als Start-ups bezeichnet werden, haben keine große Kapitaldecke zur Verfügung. Daher müssen sie versuchen, mit möglichst geringen Ausgaben, die ersten Einnahmen zu erzielen.

Das ist nicht immer ganz einfach, weil ein neu gegründetes Unternehmen zunächst einen gewissen Bekanntheitsgrad braucht, um überhaupt Kunden für sich zu gewinnen. Da stellt sich die Frage, wie dieses Vorhaben überhaupt gelingen kann. Die Antwort auf diese Frage ist, dass es immer davon abhängt, welche Produkte oder Dienstleistungen vom Existenzgründer angeboten werden. Zudem spielt es eine Rolle, ob das neu gegründete Unternehmen nur regional, bundesweit oder vielleicht sogar global tätig sein möchte. Deshalb werden nachfolgend einige Marketingideen näher beschrieben.

Klassische Autowerbung

Insbesondere für Unternehmensgründer, die den regionalen Markt erobern möchten, ist die Autowerbung interessant. Das Auto lässt sich ganz einfach mit dem Firmenlogo ausstatten, sodass andere Verkehrsteilnehmer ganz unbewusst darauf aufmerksam werden. Neben dem Firmennamen sollten aber auch unbedingt Kontaktdaten, wie beispielsweise eine Telefonnummer oder eine Webadresse aufgedruckt sein. Damit wird dann auf jeden Fall das Interesse geweckt und potenzielle Kunden informieren sich über die Angebote auf der Webseite des Existenzgründers. Die Kosten für die Fahrzeugwerbung sind gering. Allerdings funktioniert diese Art des Marketings nur dann, wenn das Auto auch regelmäßig gefahren und in der Öffentlichkeit geparkt wird.

Werbeflyer drucken

Für den regionalen Markt ist es auch eine gute Idee, Werbeflyer drucken zu lassen. Der Existenzgründer kann sich zwar selbst an die Arbeit machen und einen ansprechenden Flyer zu kreieren, aber deutlich besser können es renommierte Designer. Die Werbeflyer sollten nicht nur über das neu gegründete Unternehmen informieren, sondern auch Neugierde wecken. Dabei kann es sich vielleicht um eine Einladung zur Firmeneröffnung oder Ähnliches handeln. Damit kann dann auch recht einfach eine persönliche Beziehung zu den Kunden aufgebaut werden. Wenn Kunden aus der Region ganz genau wissen, wie das Unternehmen aufgebaut ist, dann entscheiden sie sich bei Bedarf auch für die Angebote. Aber auch diese Art des Marketings ist nicht kostenlos zu bekommen. Es fallen Kosten für den Designer, für den Druck der Flyer und natürlich auch für die Eröffnungsfeier an.

Werbegeschenke gehen immer

Eine sehr gute Marketingidee, die schon seit vielen Jahrzehnten bestens funktioniert, ist die Vergabe von Werbeartikeln. Immer dann, wenn es auf Ausstellungen, Feiern im Unternehmen oder Ähnliches geht, gibt es persönliche Kontakte mit Kunden oder Interessenten. Bei den Interessenten handelt es sich ja bereits um potenzielle Kunden. Bekommen diese dann auch noch ein Werbegeschenk, dann greifen sie in den meisten Fällen auf die Angebote des jeweiligen Unternehmens zurück. Doch nicht jedes Werbegeschenk erfüllt seinen Zweck. Es ist immer hilfreich, wenn es sich um nützliche Dinge handelt, die der Kunde am besten täglich benutzt.
Zu den klassischen Werbeartikeln gehören:  Kugelschreiber, Regenschirme und Einkaufstaschen. Bei diesen Geschenken handelt es sich um Utensilien, die nahezu täglich benutzt werden. Daher werden die Kunden auch täglich an das Unternehmen erinnert. Die Werbeartikel sollten jedoch mit dem Firmennamen und am besten auch noch mit einer Telefonnummer oder einer Internetadresse bedruckt sein. Interessante Werbeartikel, die individuell bedruckt werden, gibt es bei verschiedenen Händlern im Internet.

Mundpropaganda ist sehr wirkungsvoll

In früheren Zeiten war die Mundpropaganda die erfolgreichste Marketinglösung überhaupt. Aber auch in der heutigen Zeit wirkt die Mundpropaganda hervorragend. Berichtet ein zufriedener Ku nde anderen Menschen davon, welche Vorteile er durch das Angebot eines bestimmten Unternehmens hatte, wirkt dies um ein Vielfaches besser als aufwendig gestaltete Werbeanzeigen in der Tageszeitung. Wenn jemand ein Angebot in Anspruch genommen hat, von dem er begeistert ist, dann schafft diese Person bei anderen Interessenten vertrauen. Diese werden sich dann auch bald für die Angebote interessieren.

Pflege der Stammkunden

Als es noch kein Onlinemarketing gab, pflegten viele Unternehmer ihre Stammkunden. Anbieter wussten ganz genau, was ihre Stammkunden regelmäßig kauften und konnten daraufhin auch besondere Angebote unterbreiten. Es war wichtig, sich immer persönlich um die Interessen der Stammkunden zu kümmern. In der heutigen Zeit werden die meisten Geschäfte online abgewickelt. Die Anbieter kennen ihre Kunden zwar nicht persönlich, aber dafür gibt es ja leistungsfähige CRM-Systeme.
 Auch in der modernen Welt, in der fast alles online abgewickelt wird, spielen klassische Marketingideen immer noch eine wichtige Rolle. Den Kunden geht es nach wie vor darum, von den Anbietern ernst genommen und bestens behandelt zu werden.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Okt 17

Neue Corona-Regeln für den Landkreis Neu-Ulm gelten ab sofort - Erweiterte Maskenpflicht und Beschränkung beim Alkohol
Ministerpräsident Söder und der Freistaat machen Druck: Seit Samstag gelten nun bayernweit einheitliche...weiterlesen


Okt 18

Neue Corona-Regeln: Land ändert Strategie und überstimmt Stadt Ulm und Alb-Donau-Kreis
Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung...weiterlesen


Okt 17

Coronavirus: Aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Neu-Ulm noch bis Montag gültig
Die aktuelle Allgemeinverfügung, die der Landkreis Neu- Ulm Anfang der Woche nach dem Überschreiten des...weiterlesen


Okt 24

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Auto überschlägt sich
Insgesamt fünf Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, forderte ein Frontalzusammenstoß am...weiterlesen


Okt 26

23 Leute feiern Kindergeburtstag ohne Abstand und Mundschutz
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhand mit der Corona-Pandemie  wurden am...weiterlesen


Okt 24

Sperrzeit überschritten
 Nicht an die neue Corona-Regelung gehalten hat sich ein Gastwirt am Freitagabend in der Ulmer...weiterlesen


Okt 23

AFD-Stadtrat Markus Mössle verteilt Flugblätter gegen Mundschutz und Masken an Kinder und Jugendliche
Der Ulmer AfD-Stadtrat Markus Mössle hat an Schulen in Ulm, beispielsweise am Schubart-Gymnaisum,...weiterlesen


Okt 17

Erhöhte Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm - Infektionsausbrüche in Altenheimen - Heimbewohner in Laichingen verstorben
Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben