ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.12.2018 15:48

10. Dezember 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

In der Unterführung in den Gegenverkehr - Verletzte, Sachschaden und langer Stau


 schließen


Beschreibung: Gegen 13.20 Uhr sind in der Unterführung unter der Memminger Straße insgesamt drei Autos kollidiert.

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße



Die Ursache für einen schweren Unfall am Montagmittag auf der Bundesstraße 10 in Neu-Ulm, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren, ist noch unbekannt. Es gab Verletzte, hohen Sachschaden und einen kilometerlangen Stau. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

 Gegen 13.20 Uhr sind in der Unterführung unter der Memminger Straße insgesamt drei Autos kollidiert. Nach den Unfallspuren war ein VW Kleinwagen aus Richtung Ulm kommend auf der Europastraße in Richtung Nersingen unterwegs in der Unterführung neben der ratiopharm Arena geriet das Fahrzeug in einem leichten Linksbogen nach links in den Gegenverkehr und streifte einen ordnungsgemäß entgegenkommenden VW Caddy. Danach rammte der Kleinwagen noch einen Audi, bevor er sich um fast 180 Grad drehte. In den ersten Notrufen war von einer eingeklemmten Person die Rede, daher rückte neben dem Rettungsdienst auch die Neu-Ulmer Feuerwehr aus. Vor Ort konnten alle Unfallbeteiligten ihre Fahrzeuge verlassen, ein Notarzt und die Besatzungen von zwei Rettungswagen versorgten sie und brachten zwei Leichtverletzte in Krankenhäuser. Zwei weitere Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand ein gesamter Unfallschaden von mehr als 30.000 Euro. Die Unterführung der Europastraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge für etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt, wobei es in dieser Zeit im Stadtgebiet Neu-Ulm zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam. 
Am Einsatz waren neben zwei Polizeistreifen der Polizeiinspektion Neu-Ulm noch drei Rettungswagenbesatzungen ein Notarzt sowie die Feuerwehr Neu-Ulm mit vierzehn Einsatzkräften vor Ort, welche den Verkehr ablenkten. Gegen den 50-jährigen Ulmer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet. Die genaue Unfallursache kann erst in den weiterführenden Ermittlungen geklärt werden



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Spartkasse Ulm
Mai 31

36 000 Euro Schaden: Betrunkener Autofahrer verursacht schweren Unfall
 Gleich drei Fahrzeuge beschädigte ein schwer betrunkener Autofahrer Samstagnacht  in der Ulmer...weiterlesen


Mai 28

Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Coronavirus im Landkreis Neu-Ulm
Keine Veränderungen im Vergleich zum Vortag gibt es bei den gemeldeten Coronavirus-Infektionen im...weiterlesen


Mai 19

Polizei beendet Grillparty mit 32 Teilnehmern
 Über 30 Personen hatten sich am Sonntag bei Ehingen zum Grillen getroffen.  weiterlesen


Mai 27

B10-Brücke in Neu-Ulm nach 17 Jahren endlich eröffnet
Die B 10-Brücke in Neu-Ulm ist jetzt feierlich eröffnet worden. Zwei Jahre dauerte die bauzeit. Die...weiterlesen


Mai 23

Mann läuft über sechs Autos
Am Freitag wurde der Polizeiinspektion Illertissen gegen 14:15 Uhr ein Mann gemeldet, der in der Straße...weiterlesen


Mai 26

Großeinsatz bei Ulmer Schule
Aufgrund einer Beobachtung einer Zeugin kam es am Dienstag zu einem Großeinsatz im Bereich eines...weiterlesen


Mai 20

Berblinger Turm steht: Einweihung des neuen und eindrucksvollen Ulmer Denkmals am 25. Juni
Geschafft! Die Mitarbeiter der Firma „Saage Treppenbau & Biegetechnik“ aus Nordrhein-Westfalen und die...weiterlesen


Jun 02

Prost gegen Feucht: "Kleiner Selbstdarsteller", "Gras-Dackelgekläffe" oder "Zu viel Mehl in der Backstube geschnupft?"
Walter Feucht ist Unternehmer, Chef des internationalen Unternehmens ULDO Backmittel in Neu-Ulm, Mäzen...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben