ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 13.02.2018 14:24

13. Februar 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Maxibriefe bieten große Vorteile


Mit den großen Paketdienstleistern kam der große Schwung von globalem 
Postversand. Als die ersten großen E-Commerce Shops im 
Internet entstanden sind, wurden die Pakete immer größer und das 
Handelsvolumen stieg gewaltig an. 

Während für große voluminöse und sperrige Güter neuere und sehr stabile Kartons hergestellt werden mussten, die auch einen Transport über den Ozean Stand halten konnten, brauchte man für mittelgroße (Waren-) sendungen vermehrt sogenannte Maxibriefe. 
Maxibriefe bieten den Vorteil, dass sie trotz eines relativ einfach
standardisierten Briefformats Waren transportiert werden können. Die
großen Paketdienste DHL, UPS oder TNT haben sich auf solche
Warensendungen spezialisiert und bieten heute eine sehr günstige und
schnelle Möglichkeit des Versands von Maxibriefen an.
Die beiden Faktoren Maß und Gewicht des Maxibriefs bestimmen auch die
Menge der darin zu versendenden Papiere. Letztlich wird dadurch auch der
Preis für den Transport bestimmt. In der Praxis werden solche Maxibriefe
durch den Paketdienst beim Versender abgeholt und direkt dem Empfänger
zugestellt. Auf Wunsch erfolgt der Versand auch innerhalb von nur 24
Stunden. Wer einen Aufpreis für den Transport bezahlt, kann die Zustellung
sogar noch früher bewirken.
Mit dem Maxibrief können sämtliche Dokumente, Buchmaterialien, Skripten,
Diplomarbeiten oder auch CDs und DVDs transportiert werden. Der Inhalt
ist durch eine leichte Schaumstoffbeschichtung geschützt. In der Regel
weist der Maxibrief bzw. dessen Außenmaterial auch einen Schutz gegen
Wassereintritt auf. Dadurch können auch so sensible Materialien wie Papier
oder kleine elektronische Artikel mit einem Maxibrief befördert werden. Das
wichtigste Kriterium, welches vom Kunden eingehalten werden muss, ist
das Gesamtgewicht.
Maxibriefe hier kaufen ist einfach und schnell.  Der Inhalt des Maxibriefes darf ein Gesamtgewicht von 1.000 Gramm nicht übersteigen. Es mag vereinzelt abweichende Normen geben, jedoch bilden sie die Ausnahme im Transportgewerbe. Grundsätzlich erhält der Kunde
mit dem Maxibrief ein ideales Transportgerät, womit man eine oben
beschriebene Ware sehr kostengünstig aber dennoch sicher transportieren
kann. Ein weiterer Vorteil des Maxibriefes ist die sehr kurze
Transportlaufzeit. Der Preis für den Transport kann durchaus mit jenem
eines günstigen Portos verglichen werden. Für viele Kunden ist dies ein
sehr wichtiges Kriterium für die Auswahl dieser Transport- und Versandart.
Es fühlt sich wie ein dick und prall gefüllter Brief an, der allerdings in dieser
Form sofort reißen würde. Mit dem Maxibrief ist dies nicht möglich. Selbst
der Warenumschlag im Transferlager ist für den Maxibrief kein Problem.
Der Transportweg wird unbeschadet überstanden und die Ware kommt
sicher und rechtzeitig beim Empfänger an.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Aug 03

Bewegung in der Gastronomie: Walter Feucht übernimmt "Cafe W" - "Yamas" schließt im Herbst
In der Ulmer Gastronomie ist Bewegung: Das "Yamas" schließt am 20. Oktober , Betreiber Haris...weiterlesen


Aug 02

Grausiger Fund: Arbeiter stoßen auf Teile eines menschlichen Skeletts
 Arbeiter haben am Donnerstag in Lonsee Teile eines menschlichen Skeletts im Bauschutt entdeckt. weiterlesen


Aug 07

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß an Stoppstelle
Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend bei Langenau schwer verletzt. ...weiterlesen


Aug 10

Spanner onaniert am Baggersee
Am Donnerstag, gegen 19.25 Uhr , fiel einer 48-jährigen Frau, welche am Ufer des südlichen Sendener...weiterlesen


Aug 10

Hund kotzt, Herrchen haut zu
Am Donnerstag, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei Senden wegen einer Körperverletzung in die Hauptstraße...weiterlesen


Aug 13

Junge Männer retten 74-Jährigen aus Elchinger Badesee
Zwei aufmerksame Männer haben am Sonntagabend an einem Badesee in Ellchingen das Leben eines Schwimmers...weiterlesen


Aug 10

22-jähriger Mann belästigt zwei Frauen
Einer Strafanzeige sieht ein 22-Jähriger nach einem Angriff am Donnerstag in Ulm entgegen. weiterlesen


Jul 31

Wäschetrockner fängt Feuer -15 000 Euro Schaden - Haus nicht mehr bewohnbar
 Nicht mehr bewohnbar ist ein Einfamilienhaus in Oberdischingen nach einem Brand am Montag.  weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben