ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 30.07.2010 19:39

30. Juli 2010 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Bündelung der Kräfte: Ulmer und Weißenhorner Basketballer arbeiten künftig eng zusammen


Der Ulmer Bundesligist und der Weißenhorner ProB-Teilnehmer arbeiten zukünftig eng zusammen. Ziel der Kooperation: Die Förderung des Basketballs in der Region und mittelfristig der Anschluss an die nationalen Spitze.

Die Basketball-Region Ulm/Neu-Ulm bündelt die Kräfte. Mit der beschlossenen Kooperation zwischen  Basketball Ulm und der BG Illertal-Weißenhorn setzt der Ulmer Bundesligist einen weiteren wegweißenden Meilenstein. Nach dem Beschluss der Städte Ulm und Neu-Ulm gemeinsam bis Dezember 2011 die mehr als 6.000 Zuschauer fassende ratiopharm arena zu realisieren, ist die Kooperation mit der BG Illertal-Weißenhorn der nächste Schritt in Richtung nationaler Spitze.
So wird Basketball Ulm zukünftig in enger Absprache mit der BG auch für die sportlichen Geschicke des Weißenhorner ProB-Teams (Zweite Bundesliga) verantwortlich sein.
Den Talenten aus der Region stehen somit von der Bezirks- bis zur Bundesliga sechs unterschiedliche Spielklassen zur Verfügung. Beide Partner erläuterten am Freitag auf einer Pressekonferenz einen umfassenden Kooperationsvertrag.
Ziel der Kooperation ist es, den Basketball in der Region lückenlos zu fördern, um so mittelfristig zur nationalen Spitze aufzuschließen. Die BG Illertal-Weißenhorn wird hierbei als Ausbildungsteam eine große Rolle spielen. Dabei ist der Zeitpunkt der Kooperation mit Sorgfalt gewählt, wie Andreas Oettel erklärt.
„Nachdem unsere Zukunft durch den Bau der ratiopharm arena klar skizziert ist, und Weißenhorn als Sechster der ProB seine Klasse bewiesen hat, ergibt die Zusammenarbeit einfach nur Sinn“, so der Geschäftsführer von Basketball Ulm. Oettel ist es wichtig zu betonen, „dass die BG Illertal-Weißenhorn weiterhin ihren Namen und ihre Identität behält“.
Allerdings unter enger Anbindung an den Ulmer Bundesligist. So wird die sportliche Leitung zukünftig in Ulm und damit bei Dr. Thomas Stoll liegen. „Insbesondere für unsere jungen Spieler ist die ProB ideal“, so Stoll. Michael Wenzl, Philip Vojkovic oder Nemanja Kekic könnten so mit einer Doppellizenz ausgestattet in Weißenhorn wertvolle Spielzeit sammeln.
Als erste gemeinsame Handlung der Kooperationspartner wird nun möglichst rasch die Trainerfrage zu klären sein. „Als Ausbildungsteam suchen wir einen Trainer, der versteht, dass es uns nicht nur um Siege geht“, beschreibt Jochen Seif, 1. Vorsitzender der BG Illertal-Weißenhorn das Aufgabenprofil des gesuchten Coaches. „Wir wollen junge, deutsche Spieler mit stark regionalem Bezug an die Bundesligamannschaft von ratiopharm Ulm heranführen“, so Seif. Dabei wird die Spielphilosophie zukünftig von Ulms Head Coach Mike Taylor und Dr. Thomas Stoll mitgetragen. So soll den Talenten ein schrittweiser Übergang auf das Bundesliganiveau ermöglicht werden.
Die Kooperation reduziert sich allerdings nicht ausschließlich auf den sportlichen Bereich, sondern soll sich auch in der Vermarktung der Partner niederschlagen. „Durch einen Austausch von Know-How auf allen Ebenen wollen wir unserem Ziel, mittelfristig zu den deutschen Top-Teams zu gehören, gemeinsam näher kommen“, so Andreas Oettel.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 21

Ulmer Fußgängerzone am Samstagmittag ungewöhnlich leer
Die Ulmerinnen und Ulmer haben sich ganz offensichtlich nach den Aufrufen der Politiker gerichtet und sind...weiterlesen


Mär 24

Zahl der Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an
Die Zahl der am Coronavirus Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an. Am Dienstagabend...weiterlesen


Mär 22

Polizei beendet private Partys im Haus und im Garten
Auch am  Samstag wurden durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm mit Unterstützung der Bayerischen...weiterlesen


Mär 23

Polizei ahndet Verstöße gegen Infektionsschutzgesetz im Landkreis Neu-Ulm
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz haben Polizisten am Wochenende im Landkreis Neu-Ulm...weiterlesen


Mär 19

Ernst Prost: Niemand wird entlassen, notfalls verzichte ich auf mein Gehalt
Die Weltwirtschaft steht wegen der Coronapandemie am Abgrund und deren Entwicklung ist ungewisser denn je....weiterlesen


Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben