ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 19.07.2012 11:48

19. Juli 2012 von Thomas Kießling
0 Kommentare

Wilken baut Dienstleistungsangebot weiter aus


Mit der Zusammenführung ihrer Service-Bereiche in der Wilken Prozessmanagement GmbH bündelt die Wilken Unternehmensgruppe ihre Dienstleistungen im Bereich Prozessunterstützung für Energieunternehmen.

Ziel ist es, die Kunden noch effizienter unterstützen zu können. Dazu wurden die Anteile der  24 IT GmbH erworben und diese in die Wilken Prozessmanagement GmbH umfirmiert. Unter der Führung von Stefan Söchtig und Peter Schulte-Rentrop sowie dem bisherigen 24 IT-Geschäftsführer Ralph Wirth bietet das neue Tochterunternehmen eine breite Palette an Dienstleistungen. Sie reicht von der befristeten Unterstützung bei der Abarbeitung liegengebliebener Aufgaben bis hin zur kompletten Auslagerung einzelner Geschäftsprozesse etwa im Bereich der Marktkommunikation oder der Abrechnung. Zudem bietet das Rechenzentrum in Sierksdorf ergänzende IT-Services an. Das Unternehmen agiert nahe am Kunden von den jetzigen Standorten Ulm, Greven und Sierksdorf aus. Zielgruppe sind sowohl  Netzbetreiber als auch  Energievertriebe oder Messstellenbetreiber. Um diese Kunden umfassend unterstützen zu können, greift die neue Einheit zudem sowohl auf die Ressourcen als auch auf die Kompetenzen der 450 Mitarbeiter starken Wilken Unternehmensgruppe zurück.
„Bei der Mehrzahl der Unternehmen geht es derzeit schlichtweg darum, zunächst das ‚Mehr’ an Anforderungen, wie sie durch Regulierungs- oder Gesetzesvorgaben sowie Wettbewerbsanforderungen entstehen, bewältigen zu können – und dies mit dem vorhandenen Personal“, beschreibt Geschäftsführer Stefan Söchtig einen der Ansätze. Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit gerade von kleinen und mittleren Versorgungsunternehmen kann beispielsweise auch die Unterstützung von so genannten Shared-Service-Prozessen einen wichtigen Beitrag leisten. „Die Unternehmen können sich so auf ihr Kerngeschäft – den Verkauf von Energie oder die Sicherstellung der Versorgung sowie den beratenden Kontakt zum Kunden ¬– konzentrieren und müssen sich nicht mit Abläufen herumschlagen, die nur Kosten erzeugen, aber keine Erträge bringen“, so Peter Schulte-Rentrop. Typische Beispiele für die Unterstützung ist hier die Abwicklung von Marktprozessen wie WiM, MaBiS, GPKE oder GeLi Gas. Darüber hinaus können auch zahlreiche weitere Geschäftsprozesse eines Energieunternehmens extern abgebildet werden, von der Energielogistik über das Vertragsmanagement bis hin zur Abrechnung oder dem Forderungsmanagement.

Mit der Zusammenführung ihrer Service-Bereiche in der Wilken Prozessmanagement GmbH bündelt die Wilken Unternehmensgruppe ihre Dienstleistungen im Bereich Prozessunterstützung für Energieunternehmen. Ziel ist es, die Kunden noch effizienter unterstützen zu können. Dazu wurden die Anteile der 24 IT GmbH erworben und diese in die Wilken Prozessmanagement GmbH umfirmiert. Unter der Führung von Stefan Söchtig und Peter Schulte-Rentrop sowie dem bisherigen 24 IT-Geschäftsführer Ralph Wirth bietet das neue Tochterunternehmen eine breite Palette an Dienstleistungen. Sie reicht von der befristeten Unterstützung bei der Abarbeitung liegengebliebener Aufgaben bis hin zur kompletten Auslagerung einzelner Geschäftsprozesse etwa im Bereich der Marktkommunikation oder der Abrechnung. Zudem bietet das Rechenzentrum in Sierksdorf ergänzende IT-Services an. Das Unternehmen agiert nahe am Kunden von den jetzigen Standorten Ulm, Greven und Sierksdorf aus. Zielgruppe sind sowohl Netzbetreiber als auch Energievertriebe oder Messstellenbetreiber. Um diese Kunden umfassend unterstützen zu können, greift die neue Einheit zudem sowohl auf die Ressourcen als auch auf die Kompetenzen der 450 Mitarbeiter starken Wilken Unternehmensgruppe zurück. „Bei der Mehrzahl der Unternehmen geht es derzeit schlichtweg darum, zunächst das ‚Mehr’ an Anforderungen, wie sie durch Regulierungs- oder Gesetzesvorgaben sowie Wettbewerbsanforderungen entstehen, bewältigen zu können – und dies mit dem vorhandenen Personal“, beschreibt Geschäftsführer Stefan Söchtig einen der Ansätze. Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit gerade von kleinen und mittleren Versorgungsunternehmen kann beispielsweise auch die Unterstützung von so genannten Shared-Service-Prozessen einen wichtigen Beitrag leisten. „Die Unternehmen können sich so auf ihr Kerngeschäft – den Verkauf von Energie oder die Sicherstellung der Versorgung sowie den beratenden Kontakt zum Kunden ¬– konzentrieren und müssen sich nicht mit Abläufen herumschlagen, die nur Kosten erzeugen, aber keine Erträge bringen“, so Peter Schulte-Rentrop. Typische Beispiele für die Unterstützung ist hier die Abwicklung von Marktprozessen wie WiM, MaBiS, GPKE oder GeLi Gas. Darüber hinaus können auch zahlreiche weitere Geschäftsprozesse eines Energieunternehmens extern abgebildet werden, von der Energielogistik über das Vertragsmanagement bis hin zur Abrechnung oder dem Forderungsmanagement.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jul 05

Rollerdisco in Neu-Ulm startet durch
Neu-Ulm wird am 6. Juli 2024 zum Treffpunkt für alle Rollerdisco-Fans. Die Inlinesporthalle am Donaubad...weiterlesen


Jul 11

Frontal gegen Baum: Autofahrer stirbt nach Unfall auf B 30
Tödliche Verletzungen hat am Donnerstagmorgen ein 59-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der...weiterlesen


Jul 04

Grüne Brücke in Neu-Ulm: Die Öffnungszeiten zur Durchquerung der Glacis Galerie ausgeweitet
Fußgänger und Radler können die Glacis Galerie über die sogenannte Grüne Brücke jetzt wieder länger...weiterlesen


Jul 12

Bundesstraße wird voll gesperrt
Ein neues Hinweisschild an der Bundesstraße 10 in der Durchfahrt von Ulm weist auf eine kommende...weiterlesen


Jul 04

TV-Stars Sebastian Bezzel und Simon Schwarz backen Zuckerbrot beim Ulmer Zuckerbäcker
Die langjährigen Freunde  Sebastian Bezzel  und  Simon Schwarz , bekannt aus den Eberhofer-Krimis,...weiterlesen


Jul 11

Versuchte Vergewaltigung im Neu-Ulmer Glacis-Park - Tatverdächtiger in Haft
Am frühen Dienstagmorgen ist es im Glacis-Park in Neu-Ulm zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen. weiterlesen


Jul 06

20 Gramm Koks und Drogengeld bei 25-Jährigem im Apothekergarten sichergestellt
Rund 20 Gramm Kokain sowie etwa 1000 Euro Bargeld fand die Polizei bei einem 25-Jährigen am vergangenen...weiterlesen


Jul 16

Ulmer Schwörwoche beginnt – Viel Programm – mega Sause, aber es gibt Regeln
Schwörmontag, das ist immer der vorletzte Montag im Juli. In diesem Jahr fällt der Ulmer Verfassungstag...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben