ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 18.06.2012 15:17

18. Juni 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Stadt startet repräsentative Umfrage zur Nutzung kultureller Angebote in Ulm


 10 000 Ulmerinnen und Ulmer erhalten in den nächsten Tagen Post von der Stadt Ulm: Zum ersten Mal führt die Hauptabteilung Kultur eine repräsentative Umfrage durch, um herauszufinden, ob und wie die Bevölkerung das kulturelle Angebot vor Ort nutzt, wie sie dieses bewertet und wie sie sich darüber informiert. Die Umfrage ist anonym und die Teilnahme daran freiwillig.

Die Stadt hofft auf einen hohen Rücklauf: Je mehr Antworten eingehen, umso aussagekräftiger sind später die Ergebnisse. „Jede Antwort ist wichtig. Gerade auch die Meinung derjenigen, die kulturelle Veranstaltungen bisher nicht oder selten besuchen, ist für uns von großer Bedeutung“, betont Bürgermeisterin Sabine Mayer-Dölle. Einen Monat lang, bis zum 20. Juli, können nun alle, die einen Brief von der Stadt erhalten, an der Umfrage teilnehmen und ihre Antworten zu Papier bringen, ein adressierter und frankierter Rückumschlag liegt bei. Alternativ zur Papierversion können alle persönlich Angeschriebenen den Fragebogen auch online ausfüllen. „Für die Aussagekraft der Ergebnisse ist es wichtig, dass jeder den Fragebogen persönlich und nur einmal ausfüllt – entweder auf dem Papier oder online“, erläutert Katharina Tenta, Referentin für Kulturmaketing bei der Stadt Ulm. Die 10.000 Personen, die einen Fragebogen erhalten, wurden von der städtischen Statistikstelle per Zufall ausgewählt und bilden einen repräsentativen Querschnitt der Ulmer Bevölkerung. Es kann also auch vorkommen, dass in einem Haushalt mehrere Personen einen Brief bekommen. „In diesem Fall bitten wir darum, dass jeder einen eigenen Fragebogen ausfüllt“, so Tenta. Neben Fragen zum allgemeinen Kulturinteresse, zu bevorzugten Freizeitaktivitäten sowie zu den Erwartungen, die mit dem Besuch kultureller Veranstaltungen verbunden sind, geht es auch um das Informationsverhalten der Befragten. Welche Medien nutzen die Ulmerinnen und Ulmer, um sich über kulturelle Angebote zu informieren? Welche Art von Informationen wünschen sie sich für die Zukunft? Ob „Kultur-App“, eine „Kultur-in-Ulm-Card“ oder eine übersichtliche Veranstaltungsübersicht in Papierform: Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger steht im Mittelpunkt. „Entscheidend für uns ist es, möglichst viele Sichtweisen und Meinungen zu hören“, bekräftigt Mayer-Dölle, „deshalb hoffen wir auf zahlreiche Antworten.“ Mit der Auswertung der Umfrage hat die Stadt Ulm das Institut für Kultur-Markt-Forschung mit Sitz in Berlin beauftragt. Sämtliche Angaben werden streng vertraulich behandelt, es werden keinerlei persönliche Daten erfasst. Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage werden anschließend veröffentlicht.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Okt 17

Neue Corona-Regeln für den Landkreis Neu-Ulm gelten ab sofort - Erweiterte Maskenpflicht und Beschränkung beim Alkohol
Ministerpräsident Söder und der Freistaat machen Druck: Seit Samstag gelten nun bayernweit einheitliche...weiterlesen


Okt 18

Neue Corona-Regeln: Land ändert Strategie und überstimmt Stadt Ulm und Alb-Donau-Kreis
Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung...weiterlesen


Okt 17

Coronavirus: Aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Neu-Ulm noch bis Montag gültig
Die aktuelle Allgemeinverfügung, die der Landkreis Neu- Ulm Anfang der Woche nach dem Überschreiten des...weiterlesen


Okt 24

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Auto überschlägt sich
Insgesamt fünf Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, forderte ein Frontalzusammenstoß am...weiterlesen


Okt 26

23 Leute feiern Kindergeburtstag ohne Abstand und Mundschutz
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhand mit der Corona-Pandemie  wurden am...weiterlesen


Okt 24

Sperrzeit überschritten
 Nicht an die neue Corona-Regelung gehalten hat sich ein Gastwirt am Freitagabend in der Ulmer...weiterlesen


Okt 23

AFD-Stadtrat Markus Mössle verteilt Flugblätter gegen Mundschutz und Masken an Kinder und Jugendliche
Der Ulmer AfD-Stadtrat Markus Mössle hat an Schulen in Ulm, beispielsweise am Schubart-Gymnaisum,...weiterlesen


Okt 17

Erhöhte Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm - Infektionsausbrüche in Altenheimen - Heimbewohner in Laichingen verstorben
Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben