ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 16.04.2012 11:41

16. April 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Von der Bundeswehr in die Wirtschaft - Südwestmetall unterstützt Netzwerk


Ein neues Netzwerk von Südwestmetall zielt auf eine Verbindung der Bundeswehr und Wirtschaft ab. Denn in manchen Berufsgruppen besteht bereits ein Mangel an Fach- und Führungskräften.

 „Die Unternehmen sind bereit neue Wege in der Personalgewinnung zu gehen und wir als Verband unterstützen sie gerne darin“, hebt Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm hervor. Zeitsoldatinnen und Soldaten, die aus der Bundeswehr ausscheiden, weisen häufig hochwertige zivilberufliche Qualifikationen aus. Sie verfügen über Auslands- und Führungserfahrung mit hoher Verantwortungsbereitschaft. Zudem erhalten sie am Ende und nach der Wehrdienstzeit fachspezifische Aus- und Weiterbildungen auf Kosten der Bundeswehr. „Hier gibt es ein Rekrutierungspotential, das wir für unsere Firmen erschließen wollen“, betont Maier. Zuständig für die Personalvermittlung bei der Bundeswehr ist der Berufsförderungsdienst (BFD). Ein Weg der Personalgewinnung ist die Stellenbörse, in der sich zur Entlassung heranstehende Soldaten/-innen über Stellenangebote der Industrie informieren können. „Besonders interessant wird es, wenn ein Kandidat für die Industrie eine auf das Unternehmen zugeschnittene Ausbildung erhält – dazu gefördert und noch vor dem Start im Unternehmen“, sagt Hans-Jürgen Zimprich, Verbandsingenieur bei Südwestmetall und tätig für das Netzwerk Bundeswehr/Wirtschaft. So könne etwa ein Ingenieur eine fachspezifische Ausbildung zum Schweißfachingenieur erhalten. Hierzu können Unternehmen mit einem gewissen zeitlichen Vorlauf, von ca. einem halben Jahr bis einem Jahr, ein Stellenprofil beim BFD abgeben, der seinerseits nach geeigneten Kandidaten sucht und eine eventuell nötige individuelle Förderung dieser übernimmt. „Dies würde sich zum Beispiel gut bei einer Nachfolgeplanung im Unternehmen eignen“, so Zimprich. Eine individuelle Weiterbildung lasse den Mitarbeiter zum Unternehmen passen, wie den Schlüssel zum Schlüsselloch. Um diese Form der Personalrekrutierung bei den Betrieben bekannter zu machen, sind weitere Informationsveranstaltungen geplant. Bei der Ermittlung des zukünftigen Fach- und Führungskräftebedarfs unterstützt Südwestmetall die Mitgliedsbetriebe auch mit einer Altersstrukturanalyse.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Mai 17

Die SSV-Party geht weiter: Aufstiegs- und Meisterfeier im Donaustadion und auf Ulmer Münsterplatz
Die Party geht weiter! Am Samstag wird die Mannschaft des SSV Ulm 1846 Fußball offizell für...weiterlesen


Mai 13

Berblinger-Turm wieder begehbar
Am Dienstag finden abschließende Wartungsarbeiten am Berblinger-Turm in Ulm statt. Danach soll der Turm...weiterlesen


Mai 16

Schockanrufer erbeuten Schmuck
Am Mittwoch brachten Betrüger eine Seniorin aus Ulm um ihren Schmuck. weiterlesen


Mai 17

Autolenker fährt Fußgängerin auf Zebrastreifen an
Am Donnerstag erfasste ein Autofahrer im Ulmer Stadtteil Wiblingen eine Fußgängerin.  weiterlesen


Mai 15

Junge Radlerin bei Unfall verletzt
Am Dienstagmorgen fuhr eine 72-Jährige mit ihrem Pkw in Illertissen auf der Dietenheimer Straße...weiterlesen


Mai 19

Unfall beim Spurwechsel in Neu-Ulm
Am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr befuhr ein 24-jähriger Lkw-Fahrer die Europastraßein Neu-Ulm in...weiterlesen


Mai 20

Blank gezogen - Unbekannter langt zu
Eine unangenehme Erfahrung hat eine junge Frau in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der...weiterlesen


Mai 19

Nach der Feier ist vor der Feier: Meister-Spatzen fliegen nach Malle
Erst ein Wolkenbruch beendete am Samstagabend die Party mit mindestens 9000 Fans auf dem Ulmer...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben