ulm-news.de

Sparkasse NU Illertissen 2
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.02.2012 16:00

1. Februar 2012 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Bürgerdialog zur geplanten Straßenbahnlinie 2 startet in die zweite Phase


Mit der Bürgerwerkstatt eröffnen Stadt und SWU Verkehr 2012 eine neue Runde im Bürgerdialog rund um die geplante Straßenbahnlinie 2. Die erste dieser Werkstätten befasst sich am 3. Februar mit zwei Themen: Linie 2 und Barrierefreiheit sowie Linie 2 und Schulwege. Mit der Veranstaltung im Weststadthaus beginnt eine Reihe von Gesprächsrunden, die Planer, Verantwortliche von Stadt und Stadtwerken mit Bürgerinnen und Bürgern zusammenbringt.

Mit der Veranstaltung im Weststadthaus beginnt eine Reihe von Gesprächsrunden, die Planer, Verantwortliche von Stadt und Stadtwer-ken mit Bürgerinnen und Bürgern zusammenbringt. Jeder Interessier-te kann nach Voranmeldung an der Bürgerwerkstatt teilnehmen. Bis Anfang März sind sechs weitere Werkstätten terminiert (siehe unten). „Vom Dialog profitieren Bürger und Verantwortliche gleichermaßen, da wir frühzeitig die Bedenken und Anregungen von Seiten der An-wohner und potenziellen Nutzer kennen lernen, prüfen und, wenn möglich, in die weiteren Planungen einfließen lassen können“, sagt Baubürgermeister Alexander Wetzig. Aufgrund von Bürgeranregun-gen sind Stadt und SWU beispielsweise davon abgerückt, die Stra-ßenbahn auf dem Eselsberg zwischen Hasenkopfweg und Uni-Bauamt in Straßenmittellage fahren zu lassen; stattdessen ist nun vorgesehen, die Trasse in Seitenlage der Straße zu führen. „Der bisher geführte Dialog zeigt, welche Themen den Bürgern be-züglich der Straßenbahnlinie besonders wichtig sind. Die Anregun-gen aus den Trassenbegehungen und Gesprächsabenden haben wir geprüft und werden sie nun in vertiefter Form mit den Beteiligten besprechen. Die Themen der Werkstattgespräche orientieren sich an den Hinweisen aus der Bürgerschaft. Und vielleicht kommen auch neue Ideen“, erläutert Ingo Wortmann, technischer Geschäftsführer der SWU Verkehr, die Intention. Themen, bei denen Bürger mit-bestimmen können, sind die Straßenraumgestaltung, die Radwegeführung, das Parkkonzept sowie die Haltestellengestaltung. Den aktuellen Stand der Planungen zur Linie 2 zeigt eine Ausstel-lung, die ab 1. Februar im Foyer des Rathauses zu sehen sein wird. Auf mehreren Stellwänden werden die Entwurfspläne der einzelnen Streckenabschnitte dargestellt und erläutert. Eine Gesamtübersicht mit Daten und Fakten zur Linie 2 sowie eine Zusammenfassung des Bürgerdialogs runden die Ausstellung ab. „Die neue Straßenbahnbrücke auf den Kienlesberg soll ein stadt-prägendes Bauwerk werden“, kündigt Baubürgermeister Alexander Wetzig an. Deshalb werden die Bürger auch über die Ergebnisse der Ausschreibung informiert. Zurzeit prüft eine Jury aus Fachleu-ten, Vertretern der Gemeinderatsfraktionen, der Stadt und der SWU Verkehr die Entwürfe der Architekturbüros. Der Sieger wird voraus-sichtlich Ende Februar bekanntgegeben. Ab Mitte März werden die drei favorisierten Entwürfe der Öffentlichkeit präsentiert. Im Rahmen einer Ausstellungseröffnung werden die einzelnen Entwürfe gewür-digt und die weiteren Stufen des Brückenbaus bis zur geplanten Einweihung im Jahr 2016 erläutert. Im Rahmen des Bürgerdialogs gab es seit September 2011 eine Reihe von Informationsveranstaltungen, Trassenbegehungen und Gruppengesprächen. Im Internet versorgt eine eigene Informations-plattform die Öffentlichkeit mit Daten und Fakten und hält Interes-sierte über Termine auf dem Laufenden. Die Dialogbausteine wer-den gut genutzt. Bürger tauschen sich regelmäßig mit Experten aus und äußern ihre Anliegen und Verbesserungswünsche. Die Ergeb-nisse dieser breiten Diskussion werden in den Bürgerwerkstätten im Februar und März 2012 diskutiert und vertieft. Den Dialogprozess begleiten drei Büros: das team ewen aus Darmstadt, das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Frankfurt und die Ag entur Signum aus Mannheim. Für den Bürgerdialog hat die Stadt 100.000 Euro bereitgestellt. Bürgerwerkstatt: Themen, Termine, Orte, Anmeldung Freitag, 3. Februar, 18 bis 22 Uhr, Weststadthaus Moltkestraße: Linie 2 und Barrierefreiheit / Linie 2 und Schulwege Donnerstag, 9. Februar, 18 bis 22 Uhr, Weststadthaus Moltkestraße: Linie 2 und Grün / Linie 2 und Radverkehr Freitag, 17. Februar, 18 bis 22 Uhr, Weststadthaus Moltkestraße: Linie 2 und ÖPNV-Vernetzung Donnerstag, 23. Februar, 18 bis 22 Uhr, SWU-Haus Karlstraße: Linie 2 in der Wissenschaftsstadt Freitag, 24. Februar, 18 bis 22 Uhr, SWU-Haus Karlstraße: Linie 2 von der Saarlandstraße bis zum Schulzentrum Kuhberg Samstag, 25. Februar, 14 bis 18 Uhr, SWU-Haus Karlstraße: Linie 2 von der Beyerstraße durch die untere Römerstraße bis zur Saarlandstraße Mittwoch, 7. März, 18 bis 22 Uhr, Bürgerzentrum Eselsberg Virchow-straße 4: Linie 2 im Mähringer Weg. Alle Termine stehen im Internet unter www.linie2-ulm.de Die Ulmer werden mit Plakaten, die Linie-2-Website und eine Hauswurfsendung eingeladen. Bürger, die bereits an einer früheren Dialogveranstaltung teilgenommen und ihre Kontaktdaten hinterlassen haben, werden zudem per Post oder E-Mail auf die Termine hingewiesen. Außerdem liegen bei SWU traffiti im ServiceCenter Neue Mitte Einladungen aus. Anmeldungen zu den Bür-gerwerkstätten sind zudem über die genannte Internet-Plattform möglich.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Sparkasse NU Illertissen 2
Jun 07

Unfall und Verkehrschaos wegen Kanaldeckel
Ein defekter Kanaldeckel hatte ungeahnte Folgen für den Verkehr in Neu-Ulm und Ulm am ersten Arbeitstag...weiterlesen


Jun 06

Inzidenz in Ulm seit vier Tagen unter 50 - Lokale demnächst länger geöffnet
Da die 7-Tage-Inzidenz in Ulm seit Donnerstag, 3. Juni, unter 50 liegt, könnten auch hier bald weitere...weiterlesen


Jun 13

Frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Ein schwerer Unfall ist am Sonntag auf der Bundesstraße 10 zwischen Neu-Ulm und Nersingen passiert....weiterlesen


Jun 05

Brandanschlag auf Synagoge in Ulm
Die Fassade der Synagoge in Ulm ist am Samstag von einem unbekannten Täter durch einen Brandsatz...weiterlesen


Jun 16

Müllsünder ermittelt
Wie  von ulm-news berichtet  ermittelt das Polizeipräsidium Ulm seit mehreren Wochen wegen...weiterlesen


Jun 10

Alb-Donau-Kreis lockert: Ohne Test in Außengastronomie, Bäder und Geschäfte - Auch Sport-und Kulturveranstaltungen wieder möglich
Der Alb-Donau-Kreis hat - fünf Tage in Folge unter einer Inzidenz von 35 - die niedrigste Stufe des...weiterlesen


Jun 04

Unfall auf A 8: Lkw fährt in Stauende und schiebt fünf Autos aufeinander
Vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der Autobahn 8 bei Merklingen bei dem...weiterlesen


Jun 04

Weniger Corona-Neuinfektionen: Erleichterungen im Alb-Donau-Kreis ab 7. Juni
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt weiter. Nachdem im Alb-Donau-Kreis am Montag, den 24. Mai 2021,...weiterlesen



Sparkasse NU Illertissen 2

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben