ulm-news.de

Tentschert quer
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 19.11.2020 17:23

19. November 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ingenieurbüro für E-Scooter ausgebrannt - 500 000 Euro Schaden


Am Donnerstagmittag zog eine große Rauchwolke vom unteren Kuhberg quer über die Stadt Ulm. Auch von IKEA und vom Ulmer Münster aus war die große Rauchwolke deutlich sichtbar, die gegen halb eins ihren Ursprung in der Römerstraße nahm. Als die Ulmer Feuerwehr eintraf, platzen kurz darauf die ersten Fenster des Ingenieurbüros durch die Hitze der Flammen, die das Büro und technische Anlagen verwüsteten. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

Die Sparkassen-Filiale im Erdgeschoss blieb von den Flammen verschont, die Wohnungen im zweiten Stock über dem Büro wurden durch den Brandrauch stark beschädigt, daher geht die Ulmer Polizei derzeit von einem Schaden von rund 500 000 Euro aus. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei testeten zwei Männer gegen 12.30 Uhr einen Akkumulator, vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses fing der Stromspeicher Feuer. Die Männer sollen zunächst versucht haben, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. Das Feuer sei aber schon zu groß gewesen, weshalb die Feuerwehr ausrücken musste. Die Ulmer Feuerwehr löschte von außen und von innen das Gebäude, zahlreiche Feuerwehrleute waren unter Atemschutz im Einsatz.
Durch die Einsatzfahrzeuge war die Römerstraße rund drei Stunden blockiert, deswegen konnte auch die Straßenbahn nicht fahren. Ersatzbusse brachten die Schüler vom Schulzentrum Kuhberg über die Königstraße in die Innenstadt, währenddessen beobachtete eine dreistellige Anzahl Zuschauer die Löscharbeiten. Damit auch von der Drehleiter aus sicher gearbeitet werden konnte, musste die Fahrleitung der Straßenbahn abgeschaltet und geerdet werden.
Da in dem Ingenieurbüro auch Akkus von E-Scootern in Brand geraten waren, wurde die Neu-Ulmer Feuerwehr zur Unterstützung gerufen. Die bayerischen Kameraden verfügen über einen wasserdichten Abrollbehälter, der mit Wasser geflutet wurde. In dieses Becken wurden für mehrere Stunden ganze E-Scooter und Akku-Einheiten von größeren Elektrorollern gelegt, damit die Zellen gekühlt werden. Außerdem werden dadurch die chemischen Prozesse gestoppt, die zu einer Entzündung des Akkus führen können.
Die Löscharbeiten führten rund 40 Feuerwehrleute aus Ulm, Söflingen und Neu-Ulm durch. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt, einem Krankenwagen und zwei Einsatzleitern vor Ort. Verletzt wurde niemand, zum Schutz der unter Atemschutz arbeitenden Feuerwehrleute blieb eine Rettungswagenbesatzung bis zum Ende der Löscharbeiten an der Einsatzstelle.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Tentschert quer
Jan 21

Freundin trotz Ausgangssperre besucht
Beamte des Einsatzzuges der Operative Ergänzungsdienste Neu-Ulm kontrollierten in der Nacht von 20. auf...weiterlesen


Jan 23

„Sichereres Versteck“ für eine Geburtstagsfeier
Am Freitagabend erhielt die Polizeiinspektion Illertissen einen Anruf aus Vöhringen. Der Anrufer teilte...weiterlesen


Jan 24

13 Personen feiern Party - Zwei Verletzte
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Polizeiinspektion Weißenhorn eine Ruhestörung durch...weiterlesen


Jan 17

80-jährige Frau durch rodelndes Kind schwer verletzt
Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich bereits am vergangenen Freitagnachmittag ein...weiterlesen


Jan 12

Corona-Ausbrüche und Todesfälle in weiteren Pflegeheimen
In den letzten Tagen erhielt das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis weitere Meldungen von...weiterlesen


Jan 21

Polizei löst Geburtstagsparty auf
 Gegen die Corona-Vorschriften verstießen am Mittwoch mehrere Feiernde in Ulm. weiterlesen


Jan 12

Acht Personen in einer Wohnung - Neun Personen in der Nacht unterwegs
Am Montagabend wurde der Polizei eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus in der Auer Straße in...weiterlesen


Jan 19

Frau zeigt Zunge und Mittelfinger
Ein 59-Jähriger befuhr am vergangenen Freitag gegen 14.30 Uhr mit seinem Pkw die Ringstraße, als er...weiterlesen



Tentschert quer

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben