ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 20.11.2020 08:30

20. November 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Digitales live aus der Greenbox


Die aktuelle Vortragsreihe 10x10 digital.konkret des Vereins „initiative ulm digital“ fand diesmal nicht in der Schalterhalle der Sparkasse Ulm statt, sondern wurde digital aus der Greenbox der Maurer Veranstaltungstechnik GmbH in Dietingen gesendet. Der Erfolg gab dem Format Recht: Über 250 Zuschauer verfolgten die Impulsvorträge zum Thema Digitalisierung und beteiligten sich danach engagiert an Diskussionen im Chat. „Wir hatten begeisterte Rückmeldungen zu Inhalt, Format und Technik“, berichtete Heribert Fritz, Vorsitzender der Digitalinitiative, der die Veranstaltung auch moderierte.

Brandaktuell war das Thema „Digitale Transformation in der Medizin“ von Professor Dr. Hans Kestler, Leiter des Instituts für Medizinische Systembiologie an der Universitätsklinik Ulm. Kestler  wies auf Probleme hin, die die Digitalisierung an Kliniken erschweren, wie fehlende Datenerfassung und nicht kompatible Schnittstellen. Auch spielten ethische Fragen und Datenschutz in diesen sensiblen Bereichen eine wichtige Rolle. Ziel sei es, „Routinedaten“ zur Unterstützung der Behandlung von Patienten zu verwenden und Vergleiche mit anderen Patienten und Krankheitsverläufen in anderen Kliniken per Knopfdruck zu ermöglichen. Aktuell wurde im Frühjahr ein Corona-Test-Abfragesystem installiert, mit dem der Kommunikationsaufwand reduziert wird, sowie ein Betten-Dashboard, das freie Betten in verschiedenen Abteilungen und Kliniken meldet. Problematisch sei, so Kestler, dass „die Nachhaltigkeit fehlt“. Die Programme sind bis März 2021 finanziert. „Geld ist da, aber nur für wenige Monate“.
Dr. Stefan Bill, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ulm, referierte aus der Sparkasse eigenen „Greenbox“ in der Neuen Straße. Das Geldinstitut treibt die Digitalisierung engagiert voran. „Die digitale Beratung wird weiter ausgebaut“, so Dr. Bill. „Die Kunden bestimmen aber den Beratungsweg: persönlich, digital oder beides“.  In den vergangenen Monaten organisierte die Sparkasse Ulm nicht nur digitale Kundenveranstaltungen, sondern auch eine digitale Mitarbeiterversammlung mit über 500 Teilnehmern „und über 150 Fragen an den Vorstand“. Zur Mitarbeiter-Fortbildung gibt es regelmäßig Webinare und Vorträge. Aktuell forciert die Sparkasse ihr Engagement im Social Media Bereich in Facebook und Instagram. Dr. Bill: „Wir wollen alle Kunden erreichen“. Das große Engagement hat einen einfachen Grund: „Wir ändern uns, um relevant zu bleiben in der Region“, betonte der Vorstandsvorsitzende.
 Ronja Kemmer, CDU-Mitglied der Enquete-Kommission "Künstliche Intelligenzin" des Deutschen Bundestags, sagte: „Künstliche Intelligenz  ist der nächste Motor der digitalen Transformation“. Die Kommission versuche Regeln dazu zu erstellen. Es gebe „lernende KI-Systeme“ und „ Regel basierte KI-Systeme“. Ziele der Kommission seien den Transfer von Forschung in Anwendung zu stärken, KI-Ökosystem aufzubauen und „Vertrauen zu schaffen“. Die Anwendungsbereiche von KI sind vielfältig, beispielsweise in Bildung, Gesundheit und natürlich in der Wirtschaft.
Sabine Meigel von der Stadt Ulm, die kurzfristig für den erkrankten Neu-Ulmer Landrat Thorsten Freudenberger eingesprungen war, informierte über die Digitalisierung in der Ulmer Stadtverwaltung. „Es passiert viel in ungeheurem Tempo“. so Sabine Meigel. So wurde eine „Roadmap zur digitalen Verwaltung“ erarbeitet und werde derzeit eine zentrale, kommunale Datenplattform geschaffen, weil „es eine eigene Infrastruktur braucht, um krisensicher zu sein“.  Beim Thema Zukunftswerkstatt werden Bürgerschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft eingebunden und vernetzt. Der Dialog mit den Bürgern funktioniere.  „Themen werden auch in diesen Zeiten nicht verschoben, sondern werden digital besprochen“. 
Arnd t Geiwitz, Geschäftsführender Gesellschafter der SGP Schneider Geiwitz & Partner, berichtete von der digitalen Transformation in seinem Unternehmen mit rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 24 Standorten.  Wichtig für gutes Gelingen seien „Mut und Vertrauen, eine Strategie, organisatorische Prozesse und neue Geschäftsprozesse“. Parallel dazu müsse man „Mitarbeiter befähigen und Kapazitäten freisetzen“. In der Wirtschafsprüfung sei präsenzloses Arbeiten möglich, ebenso könne der Arbeitsfluss automatisiert werden. Ausschlaggebend sei, so Geiwitz, die Kunden einzubinden bei der Analyse der Daten und dem Prozesstiming. „In wenigen Jahren spielt Künstliche Arbeit bei der Wirtschaftsprüfung eine wichtige Rolle“, prophezeite der prominente Insolvenzverwalter aus Neu-Ulm.  Die Transformation müsse   „Chefsache sein, weil die Digitalisierung Bestandteil der Unternehmensführung ist“, sagte Arndt Geiwitz.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Spartkasse Ulm
Nov 15

"Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur"
" Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur ", wütete der Ulmer Rechtsanwalt Markus Haintz am...weiterlesen


Nov 13

Unbekannter Toter mit auffälliger Tätowierung
 Nach einem Unfall am Mittwoch in Bad Schussenried, kennt die Polizei noch immer nicht die Identität des...weiterlesen


Nov 19

Ingenieurbüro für E-Scooter ausgebrannt - 500 000 Euro Schaden
Am Donnerstagmittag zog eine große Rauchwolke vom unteren Kuhberg quer über die Stadt Ulm. Auch von IKEA...weiterlesen


Nov 19

Iveco Magirus erhält Auftrag zur Fertigung von 1000 Transportfahrzeugen
Das Ulmer Unternehmen Iveco Magirus AG erhält einen Auftrag vom Bundesministerium der Verteidigung zur...weiterlesen


Nov 23

Sogenannte "Querdenker" protestieren mit Autokorso gegen Corona-Politik
Die Initiative Querdenken 731 ist am Montag mit einem Autokorso durch die Ulmer Innenstadt gefahren. Die...weiterlesen


Nov 22

„Ohne Mampf kein Kampf“ - LIQUI MOLY eröffnet Betriebsrestaurant in Ulm
 Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, lautet ein Sprichwort. „Und unsere Mitunternehmer...weiterlesen


Nov 16

Ulmer Querdenker wollen mit Autokorso im Feierabendverkehr demonstrieren
Eigentlich wollte die Gruppe "Querdenken 731", Kritiker der aktuellen Corona-Maßnahmen, Mundschutz -und...weiterlesen


Nov 23

McDonalds-Klotz ist weg
Viel Platz und freie Sicht: Der McDonalds-Klotz in der Ulmer Fußgängerzone ist abgebaut.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben