ulm-news.de

Tentschert quer
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 16.09.2020 08:04

16. September 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne


Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So liegt die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis aktuell bei 37 pro 100.000 Einwohnern. Als Frühwarnwert gelten 35 Fälle pro 100.000 Einwohnern. Auch wenn der Warnwert jetzt überschritten wurde, gibt es keinen Grund zur Beunruhigung, teilt das Landratsamt Neu-Ulm mit. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öffentlichen Gesundheitsdienstes beobachten das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Landkreis aufmerksam und ermitteln Kontaktpersonen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Bis jetzt kam es im Landkreis zu keiner Bildung von Hot-Spots oder größeren Clustern. Die Fälle sind auf einzelne Infektionsgeschehen zurückzuführen, die sich auf keinen bestimmten Ort im Landkreis konzentrieren.
Die Neuinfektionen gehen vor allem auf Reiserückkehrer und Folgeinfektionen in der Familie sowie auf private Feiern mit Folgeinfektionen zurück. Des Weiteren gibt es aktuell keine Meldung zu Ausbrüchen in Gemeinschaftseinrichtungen wie zum Beispiel Alten- und Pflegeheimen. Auch im Bereich der Schulen und Kindergärten ist im Moment kein übermäßiges Infektionsgeschehen zu beobachten.
Als Kontaktpersonen der Kategorie I befindet sich je eine Schulklasse in Neu-Ulm bzw. Elchingen sowie eine Kindergartengruppe in Neu-Ulm sowie einzelne Lehrkräfte in Quarantäne. Einschränkende Maßnahmen für den gesamten Landkreis sind vor diesem Hintergrund aktuell nicht geplant. Das Infektionsgeschehen sowie die 7-Tages-Inzidenz werden weiterhin genau beobachtet, um gegebenenfalls notwendige Maßnahmen zu ergreifen. Zudem steht das Landratsamt mit den übergeordneten Behörden sowie dem Schulamt in Kontakt. Hintergrund ist unter anderem der Drei-Stufen-Plan, den das Kultusministerium mit dem Gesundheitsministerium entwickelt hat und verschiedene Maßnahmen je nach Infektionsgeschehen empfiehlt. Dem liegt jedoch kein Automatismus zugrunde. Wichtig ist hierbei die jeweilige Beurteilung des Infektionsgeschehens. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 35 Fällen pro 100.000 Einwohnern sieht der Plan vor, dass Schüler ab der Jahrgangsstufe fünf auch an ihrem Sitzplatz im Klassenzimmer einen Mund-Nasen-Schutz tragen sollen. Dies ist im Moment noch ohnehin der Fall, da der Freistaat Bayern diese Maskenpflicht für die ersten beiden Wochen nach den Ferien eingeführt hat. Ob diese Maskenpflicht ab nächster Woche bestehen bleibt, wird sich anhand des Infektionsgeschehens in den nächsten Tagen entscheiden. Aktuell sind im Landkreis Neu-Ulm 62 Personen mit einer bestätigten Coronavirus-Infektion gemeldet. Insgesamt wurden im Landkreis bis jetzt 687 bestätigte Fälle gemeldet. Davon wurden 599 Personen aus der Quarantäne entlassen. In den letzten sieben Tagen wurden 64 neue Fälle gemeldet. Grundsätzlich sind alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich an die Hygiene- und Abstandsregeln zu halten. Bitte regelmäßig Hände waschen und desinfizieren, die notwendigen Abstände einhalten und einen Mund-Nasen- Schutz tragen, wo er verpflichtend vorgeschrieben ist. Damit kann jeder dazu beitragen, das Virus nicht zu verbreiten.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Tentschert quer
Jan 21

Freundin trotz Ausgangssperre besucht
Beamte des Einsatzzuges der Operative Ergänzungsdienste Neu-Ulm kontrollierten in der Nacht von 20. auf...weiterlesen


Jan 23

„Sichereres Versteck“ für eine Geburtstagsfeier
Am Freitagabend erhielt die Polizeiinspektion Illertissen einen Anruf aus Vöhringen. Der Anrufer teilte...weiterlesen


Jan 24

13 Personen feiern Party - Zwei Verletzte
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Polizeiinspektion Weißenhorn eine Ruhestörung durch...weiterlesen


Jan 17

80-jährige Frau durch rodelndes Kind schwer verletzt
Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich bereits am vergangenen Freitagnachmittag ein...weiterlesen


Jan 12

Corona-Ausbrüche und Todesfälle in weiteren Pflegeheimen
In den letzten Tagen erhielt das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis weitere Meldungen von...weiterlesen


Jan 21

Polizei löst Geburtstagsparty auf
 Gegen die Corona-Vorschriften verstießen am Mittwoch mehrere Feiernde in Ulm. weiterlesen


Jan 12

Acht Personen in einer Wohnung - Neun Personen in der Nacht unterwegs
Am Montagabend wurde der Polizei eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus in der Auer Straße in...weiterlesen


Jan 19

Frau zeigt Zunge und Mittelfinger
Ein 59-Jähriger befuhr am vergangenen Freitag gegen 14.30 Uhr mit seinem Pkw die Ringstraße, als er...weiterlesen



Tentschert quer

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben