ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 28.09.2012 11:29

28. September 2012 von Thomas Kießling
0 Kommentare

Einsteins Relativitätstheorie hautnah erlebt


 „Alles ist relativ“ - unter diesem Motto stand der 2. Jugend forscht Tag für rund 400 teilnehmende Schülerinnen und Schüler an der Hochschule in Ulm. Ehemalige und aktuelle Sieger aus der Innovationsregion Ulm informierten über ihre Projekte bei Deutschlands bekanntesten Wettbewerb für Nachwuchsforscher. „Nach dem Erfolg im letzten Jahr haben wir uns dazu entschlossen auch 2012 wieder einen Jugend forscht-Tag an der Hochschule Ulm zu veranstalten und unser Angebot kommt bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sehr gut an“, resümiert Uschi Knapp, die Geschäftsführerin der Innovationsregion Ulm den erfolgreichen Tag.

 Rund 400 Jugendliche von Realschulen und Gymnasien aus der Region nutzen am Donnerstag die Gelegenheit, um sich vor Ort über die Teilnahme am „Jugend forscht“-Wettbewerb zu informieren, der seit nunmehr fast zehn Jahren auf regionaler Ebene von der Innovationsregion Ulm ausgerichtet wird. „Den Termin sollten Sie sich merken: 13. September 2029.“ An diesem Tag wird, so der Tübinger Astrophysiker Hanns Ruder in seinem Impulsvortrag, ein rund 270 m großer Asteroid die Erde passieren. Dass man heute schon seine Flugbahn berechnen kann, ist Albert Einsteins Relativitätstheorie zu verdanken, die im Mittelpunkt des Tages unter dem Motto „Alles ist relativ“ stand. Ruder erläuterte sie anschaulich und visualisierte die Effekte der Relativitätstheorie am Computer, so zum Beispiel einen Gang durch den Eiffelturm mit Lichtgeschwindigkeit. Auch mit seinen Visionen einer Rakete begeisterte der 73jährige Science Fiction-Fan und Wissenschaftlicher sein jugendliches Publikum. Zuvor hatte der Wettbewerbsleiter des Regionalwettbewerbs Ulm, Jochen Krüger, über „Jugend forscht“ informiert. Im Interview berichteten der diesjährige Chemie-Bundessieger Alexander Emhart und der langjährige Teilnehmer Kevin Sommer über ihre positiven Erfahrungen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Im Rahmen einer Infoplattform zeigten jugendliche Forscherinnen und Forscher ihre Projekte. So stellte Alexander Emhart sein Projekt „Elektrolytische Wasserstoffraffination“ vor. Auch Sebastian Götz, Drittplatzierter beim „Jugend forscht“-Landeswettbewerb, präsentierte seine Forschungsergebnisse zum „Wanderverhalten von Bachflohkrebsen“. Ebenfalls mit dabei: Jan Philip Dolt, Bernhard Petzold und Andreas Garhofer. Die Sonderpreisgewinner beim Bundeswettbewerb 2011 sorgten für erstaunte und fröhliche Gesichter bei den jungen Teilnehmern mit ihrer „Eieranmalmaschine“, bei der das Konterfei eines zuvor eingescannten Bildes auf ein Ei mit einer eigens konstruierten Maschine gemalt wird. Insgesamt stellten elf Gruppen ihre „Jugend forscht“- und Robotik-Projekte vor und gaben den Interessierten Tipps zur Bewerbung beim Wettbewerb und eigenen Forschungsarbeiten. Mit dem „Einsteinmobil“ machten die Jugendlichen einmalige Erfahrungen zu Einsteins Relativitätstheorie: Etwa, wie sich das Radfahren mit Lichtgeschwindigkeit anfühlt. Auch konnten sie das Spiel mit einem „Schwarzen Loch“ erleben, eine rasante Flugsimulation durch eine Insellandschaft wagen und Phänomene aus der Physik kennenlernen. Die Hochschule Ulm ermöglichte zudem Führungen durch ihre Labore und bot Beratung zu ihren Studiengängen. Zum Abschluss des Tages gab es Wissenschafts- Comedy für die mehr als 400 Teilnehmenden. „Magic Andy“ demonstrierte chemische Zusammenhänge auf unterhaltsame Art und Weise - da brodelte, zischte und qualmte es – natürlich sehr zu Freude der Jugendlichen und aller Anwesenden. INFO: Die 48. Wettbewerbsrunde des Wettbewerbs „Jugend forscht“ hat begonnen. Bis zum 30. November 2012 können sich Jugendliche dazu unter www.jugend-forscht.de anmelden. Der Regionalwettbewerb Ulm findet am 1. und 2. März 2013 zum 10. Mal statt.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Weitere Topevents

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jul 11

Frontal gegen Baum: Autofahrer stirbt nach Unfall auf B 30
Tödliche Verletzungen hat am Donnerstagmorgen ein 59-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der...weiterlesen


Jul 12

Bundesstraße wird voll gesperrt
Ein neues Hinweisschild an der Bundesstraße 10 in der Durchfahrt von Ulm weist auf eine kommende...weiterlesen


Jul 18

Ulmer Schwörwoche mit viel Programm, mega Sause und einigen Regeln
Schwörmontag, das ist immer der vorletzte Montag im Juli. In diesem Jahr fällt der Ulmer Verfassungstag...weiterlesen


Jul 11

Versuchte Vergewaltigung im Neu-Ulmer Glacis-Park - Tatverdächtiger in Haft
Am frühen Dienstagmorgen ist es im Glacis-Park in Neu-Ulm zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen. weiterlesen


Jul 08

Start Internationales Donaufest – Vorfreude und Insider-Tipps
Heute Freitag beginnt um 17.00 Uhr das 13. Internationale Donaufest in Ulm/Neu-Ulm. Die kommenden zehn...weiterlesen


Jul 19

Zwei Frauen bedroht: Mann mit Samurai-Schwert verletzt sich tödlich
Am Freitag soll ein 27-Jähriger in Berkheim zwei Bekannte bedroht und sich selbst verletzt haben. weiterlesen


Jul 17

Gunter Czisch wird Richter am Verfassungsgerichtshof - Wichtiges Ehrenamt für Ulmer Oberbürgermeister a.D.
Gunter Czisch ist zum ehrenamtlichen Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Baden-Würtemberg...weiterlesen


Jul 11

Mädchen begrapscht
 Am Sonntag soll ein 26-Jähriger in Blaubeuren zwei Mädchen sexuell bedrängt haben.  weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben